Piper Verlag GmbH

Abenteurer Bruno Baumann auf der Frankfurter Buchmesse

München (ots) - Anfang Mai kehrte Bruno Baumann von seiner lebensgefährlichen Tour durch die Wüste Takla Makan zurück (siehe Meldung vom 9. Mai 2000), nun stellt er seinen packenden Abenteuerbericht auf der Frankfurter Buchmesse vor: Bruno Baumann Karawane ohne Wiederkehr Das Drama in der Wüste Takla Makan Malik Am 8. April dieses Jahres war Bruno Baumann, Abenteurer, Himalaya-Experte und erfolgreicher Wüstenwanderer, aufgebrochen, um auf den Spuren des großen Forscherpioniers Sven Hedin die Todeswüste Takla Makan, mit 338.000 qkm größte zusammenhängende Sandwüste der Welt, zu durchqueren und den Widersprüchlichkeiten in Hedins eigener Darstellung nachzugehen. Hatte schon Hedin im Jahr 1895 das Wagnis nur knapp überlebt und einen Großteil seiner Karawane verloren, bezahlten auch Baumann und sein Team die Aufklärung des legendären Wüstendramas fast mit dem Leben: Extreme Sandstürme, insbesondere der berüchtigte schwarze Kara Buran, erwiesen sich als schier unüberwindbare Hindernisse, ebenso der kaum kalkulierbare Wasserbedarf der Kamele und Hedins unkorrekte Entfernungsangaben. Als schließlich die letzten Tiere vor Erschöpfung liegenblieben, erlitten Baumann und seine Gefährten Hedins Erfahrungen am eigenen Leib: »Zuerst sterben die Kamele, dann kommen die Menschen an die Reihe«. Am 21. Tag erreichten sie kurz vor dem sicheren Tod das Ziel. Donnerstag, 19. Oktober 2000 Zeit: 11.00 Uhr Ort: Maritim Hotel (am Messegelände) Salons "Köln" + "München" Theodor-Heuss-Allee 3 Frankfurt am Main Im Anschluß besteht Gelegenheit zum Gespräch mit dem Autor. Eine Gemeinschaftsveranstaltung von Malik und GEO. ots Originaltext: Piper Verlag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Anmeldung und weitere Informationen: PIPER MALIK KABEL Presseabteilung Eva Brenndörfer, Susanne Grünbeck Tel.: 089 / 38 18 01 - 25 / - 28 Fax: 089 / 38 18 01 - 65 Press@Piper.de Original-Content von: Piper Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: