Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN: Einsatz für Orang-Utans

Hamburg (ots) - Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN kooperiert künftig mit der Organisation "Borneo Orangutan Survival" (BOS): Ein gemeinsames Schutzprogramm hilft den vom Aussterben bedrohten Menschenaffen. Über das Projekt berichtet der Schauspieler Hannes Jaenicke heute in der TV-Dokumentation "Einsatz für Orang-Utans" (23:15 Uhr im ZDF).

Laut "International Union for Conservation of Nature" (IUCN) sind 48 Prozent aller Primaten-Arten vom Aussterben bedroht. Der natürliche Lebensraum der Orang-Utans schrumpft täglich, denn der steigende Bedarf an Palmöl und Nutztierfutter treibt die Rodung des Regenwaldes drastisch voran.

Orang-Utans gehören zu unseren nächsten Verwandten - ihre Erbinformation ist zu 97 Prozent identisch mit der des Menschen.

Das gemeinsame Schutzprojekt von VIER PFOTEN und BOS in Samboja Lestari (Ost-Kalimantan/Borneo) hilft den bedrohten Menschenaffen nachhaltig: Ausgesetzte, verletzte und verwaiste Orang-Utans werden gesund gepflegt und auf ein Leben in freier Wildbahn vorbereitet; sie lernen, wie sie sich Nahrung beschaffen, gefahrlos in den Wipfeln hoher Bäume fortbewegen und dort oben Schlafnester bauen können. Wenn sie selbstständig überleben können, werden sie wieder ausgewildert und in Schutzgebieten angesiedelt.

"Uns geht es darum, den Orang-Utans ihre Freiheit zurückzugeben", erklärt Dr. Signe Preuschoft, Orang-Utan-Expertin von VIER PFOTEN. "Genau wie Menschen müssen sie die Kulturtraditionen lernen, die ihnen ein Überleben ermöglichen. Dieses Projekt verbindet Tier- und Artenschutz und bietet unseren nächsten Verwandten eine angemessene Zukunft."

"BOS ist glücklich über die Kooperation mit VIER PFOTEN", so Aaron Reid, Präsident von BOS International. "Das Überleben des bedrohten Borneo-Orang-Utans hängt von unserer Arbeit ab, und mit Hilfe von VIER PFOTEN können wir sie fortsetzen."

Mit dem Orang-Utan-Projekt setzt VIER PFOTEN die erfolgreiche internationale Arbeit für Wildtiere fort: Wie beim Großkatzenreservat LIONSROCK Park und den europaweiten Bärenschutzzentren der Organisation stehen auch bei diesem Projekt das Wohl des einzelnen Tieres und eine nachhaltige Lösung an erster Stelle.

Presserückfragen an VIER PFOTEN:


Vera Lukow
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040-399 249 61
E-Mail: vera.lukow@vier-pfoten.org

Dr. Signe Preuschoft
Leiterin Kompetenzzentrum Menschenaffen
Tel: +43 1 545 50 20 15, Mobil: +43-664-8485 554
E-Mail: signe.preuschoft@vier-pfoten.org
Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: