Die Stiftung Menschen für Menschen

Neuer Kanzler beim Agro Technical and Technology College (ATTC)

München (ots) - Zum neuen Kanzler des Agro Technical and Technology College (ATTC) im äthiopischen Harar wurde Dr. Tolla Nega (58) bestellt. Das ATTC wird von der Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe getragen. Nega hat in Äthiopien, Schottland und Thailand studiert.

Das Ausbildungszentrum ATTC wurde 1992 von Menschen für Menschen in Harar, einer Stadt im Osten Äthiopiens mit weit über 100.000 Einwohnern, gegründet. Dort werden junge Frauen und Männer in moderner Land- und Viehwirtschaft sowie in handwerklich-technischen Berufen ausgebildet. Bisher haben über 2.000 Studenten eine landwirtschaftliche Fortbildung, eine Berufsausbildung oder ein Bachelor-Studium absolviert. Erst vor kurzem konnten 172 junge Männer und Frauen ihren erfolgreichen Abschluss am College feiern. 100 Studenten beendeten ihre Ausbildung in Agrarökologie, 32 in Elektrik und Elektrotechnik, 22 in Fertigungstechnik und 18 in Automobiltechnik. Derzeit sind circa 650 Studenten am ATTC eingeschrieben. "Das Agro Technical und Technology College ist für uns ein Schlüsselprojekt für den Fortschritt in Äthiopien. Das Land braucht dringend Fachkräfte. Unsere Studenten haben in aller Regel bereits zum Zeitpunkt der Graduierung einen Arbeitsvertrag", betont Peter Renner, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe.

Der neue Kanzler des College, Dr. Nega, war zuletzt an der Adama Science and Technology University tätig und bringt sowohl Erfahrungen aus dem Lehrbereich als auch aus dem modernen Managementbereich mit. Außerdem wird die Stelle des Direktors des Agro Technical und Technology College neu besetzt. Bis zur Berufung des neuen Direktors wird Dr. Nega zusätzlich die Leitung des ATTC übernehmen. Die Verträge mit den bisherigen Verantwortlichen Muzeyen Ahmed und Stephanos Mariam wurden einvernehmlich zum 31. Juli 2014 beendet.

"Mit den praxisnahen Ausbildungs- und Studiengänge beim ATTC vermitteln wir jungen Erwachsenen in Äthiopien eine fundierte berufliche Qualifikation und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung des Landes" so Dr. Peter Schaumberger, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen.

Stiftung Menschen für Menschen 
Spendenkonto: 18 18 00 18 
Stadtsparkasse München 
BLZ 701 500 00 
SWIFT (BIC): SSKMDEMM 
IBAN: DE64 7015 0000 0018 1800 18 
www.menschenfuermenschen.de 

Über Menschen für Menschen:

Am 16. Mai 1981 legte der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm mit seiner legendären Wette in der Sendung "Wetten, dass..?" den Grundstein für seine Äthiopienhilfe. Am 13. November 1981 gründete er die Stiftung Menschen für Menschen. Seitdem leistet die Organisation Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen sogenannter integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit, Infrastruktur und setzt sich für die soziale und wirtschaftliche Besserstellung von Frauen ein. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

Pressekontakt:

Stiftung Menschen für Menschen
Brienner Straße 46, 80333 München, Germany
Lisa Riegel, E-Mail: lisa.riegel@menschenfuermenschen.org
Tel.: +49 89 383979-60 / Fax: +49 89 383979-70

Original-Content von: Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Die Stiftung Menschen für Menschen

Das könnte Sie auch interessieren: