Profilwerkstatt GmbH

Abgerechnet wird wieder am Schluss
Erst gucken, dann zahlen 2: Zuschauer zahlen am Gründonnerstag
bei SV Darmstadt 98 gegen FC Augsburg nach dem Spiel

    Mühltal (ots) - Das ist ein besonderes Osterei für Fußballfans: Beim Spiel des SV Darmstadt 98 gegen den FC Augsburg am Gründonnerstag (20. April) in der Regionalliga-Süd spendiert Lilien-Sponsor Gold-Ei wieder freien Eintritt. Zahlen brauchen die Fans erst nach dem Spiel. Und nur so viel, wie ihnen die Partie wert war Gleich wie das Spiel am Donnerstag ausgeht, zu gewinnen gibt es auf jeden Fall etwas: Wer eine leere Packung der Marke "Meier's Eier" mit ins Stadion bringt, nimmt an einer Verlosung teil. Der erste Preis sind 1000 Mark, der zweite 500 Mark, der dritte 200 Mark.

    10000 Zuschauer im Stadion, wünscht sich Matthias Zeitler, Geschäftsführer des Dietzenbacher Unternehmens Gold-Ei, wenn das Spiel am Gründonnerstag um 16.30 Uhr angepfiffen wird. Und natürlich einen Sieg der "Lilien". Im vergangenen September kamen zur ersten "Abgerechnet wird zum Schluss"-Aktion, einem Novum im deutschen Fußball, mehr als 7000 Zuschauer. Doch die Darmstädter verloren gegen die Amateure des TSV 1860 München.

    Die Vorzeichen, dass es diesmal anders wird, sind gut: Unter ihrem Trainer Eckhard Krautzun avancierten die Südhessen zur besten Rückrundenmannschaft der Regionalliga-Süd. Nach dem 26. Spieltag belegen sie Platz 8 in der Tabelle. Mit der Neuauflage der Aktion will Zeitler noch einmal so viele Fans und Sympathisanten der 98er wie möglich mobilisieren, die der 12. Mann im Kampf um den Verbleib in der ab Sommer zweigleisigen dritten Liga werden sollen. Der Hessische Rundfunk überträgt das Spiel der Lilien gegen den FC Augsburg live im Hessen-Fernsehen.

    So funktioniert der Ablauf: An den Kassenhäuschen werden Eintrittskarten ausgegeben - wie immer, nur diesmal eben kostenlos. Wer früh kommt, kann sich die besten Plätze auf der 3800 Zuschauer fassenden, überdachten Sitzplatz-Tribüne sichern. Inhaber von Dauerkarten - sie behalten den Anspruch auf ihren "Stammplatz" - erhalten eine Vergütung, weil sie ja eigentlich schon für das Spiel bezahlt haben. Nach der Partie halten Helfer Sammelboxen bereit, um die "Spenden" der Fans zu empfangen.

ots Originaltext: Profilwerkstatt
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Ralf Ansorge
Chefredaktion
Profilwerkstatt
In der Mordach 1
64367 Mühltal
Tel: 06151/597852
Fax: 06151/597854

Original-Content von: Profilwerkstatt GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Profilwerkstatt GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: