Salamander GmbH

ots Ad hoc-Service: Salamander Salamander AG: Erfolgreiche Entwicklung auch im 3. Quartal fortgesetzt

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Kornwestheim (ots Ad hoc-Service) - Salamander AG: Erfolgreiche Entwicklung auch im 3. Quartal fortgesetzt / Deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung fur das Geschäftsjahr erwartet. Der Salamander Konzern hat die erfolgreiche Entwicklung des ersten Halbjahres auch im 3. Quartal 2000 fortgesetzt. Der Umsatz lag zum 30. September 2000 mit 1.676,3 Mio. DM um 46,5 % über dem Vorjahreswert. Diese Steigerung resultierte mit 84,3 Mio. DM ( 7,4%) aus dem Wachstum der bisherigen Geschäfte des Konzerns. Die im Geschäftsjahr 2000 neu erworbene Apcoa-Gruppe trug 39,1% bei. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres stieg das betriebliche Ergebnis deutlich um 44,1 Mio. DM von 10,9 Mio. DM auf 55,0 Mio. DM. Auch im 3. Quartal konnte die Sparte Service in Umsatz und Ergebnis deutlich zulegen. Die Umsätze der ersten neun Monate des Geschäftsjahres betrugen 916,6 Mio. DM. Sie haben sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Die bisherigen Aktivitäten wuchsen um 18,8 % von 394,8 Mio. DM auf 468,9 Mio. DM. 447,7 Mio. DM Umsatz trug die Apcoa Parking Gruppe bei. An Europas führendem Parking-Unternehmen hielt Salamander zum Berichtsstichtag 76,9 % der Aktien. Mit den im Rahmen eines öffentlichen Kaufangebotes erworbenen Aktien stieg der Salamander Anteil zwischenzeitlich auf 98,5 %. Das betriebliche Ergebnis verbesserte sich von 17,6 Mio. DM auf 56,9 Mio. Wesentlichen Anteil an diesem Wachstum hatte die Apcoa Gruppe. Im Service erwartet Salamander für das Geschäftsjahr einen von 590,6 Mio. DM (1999) auf rd. 1.200 Mio. DM steigenden Umsatz bei weiterhin erfreulichen Er- gebniszuwächsen. Der Umsatz im Markenbereich Schuhe betrug zum Ende des dritten Quartals 389,1 Mio. DM (Vj. 405,7 Mio. DM). Logistikprobleme, die das Ergebnis des ersten Halbjahres noch deutlich beeinträchtigt hatten, wurden zwischenzeitlich gelöst. In der Folge verbesserte sich das betriebliche Ergebnis von -15,5 Mio. DM per 30.6.2000 auf -6,8 Mio. DM per 30.9.2000. Aus den Lieferproblemen im Frühjahr/Sommer sowie aus den Auslaufen der Marke Camel sind Umsatzeinbußen entstanden. Deshalb wurde das Ergebnis des Vergleichszeitraumes Vorjahr von -1,9 Mio. DM nicht erreicht. Zwischenzeitlich wurde der Umsatz stabilisiert, so dass zum Jahresende mit einem gegenüber dem Berichtszeitraum weiter ver- besserten Ergebnis gerechnet werden kann. Der Bestelleingang für die erste Kollektion der Marke YelloMiles stimmt für den Erfolg der neuen Marke zuversichtlich. Im Einzelhandel Schuhe erhöhte sich der Umsatz um 8,3% auf 291,1 Mio. DM. Neben dem weiteren, planmäßigen Ausbau des Filialnetzes trugen insbesondere steigende Absätze im modischen und Stiefelbereich zu der positiven Geschäftsentwicklung bei. Mit 5,3 Mio. DM stieg das betriebliche Ergebnis gegenüber dem Vorjahr (-3,4 Mio. DM) deutlich. Nach 379,4 Mio. DM im Vorjahr wird für das Geschäftsjahr 2000 ein Umsatz von über 400 Mio. DM erwartet. Ebenfalls deutlich über dem Vorjahr wird das betrieb- liche Ergebnis liegen. Damit wird Salamander im Jahre 2000 im Schuhbereich insgesamt ein deutlich positives Ergebnis erzielen. In der Sparte Industrieprodukte stieg der Umsatz von 130,9 Mio. DM auf 132,1 Mio. DM. Bereinigt um die inzwischen veräußerte Robus Leather Corp., USA, betrug der Umsatzzuwachs 10%. Das betriebliche Ergebnis stieg von 4,9 Mio. DM auf 7, 1 Mio. DM. Bedingt durch den starken Anstieg der Rohstoffpreise lag dabei das Ergebnis des Produktbe- reiches Fensterprofile unter Plan. Dies wurde durch Ergebnissteigerungen bei Lederfaserstoffen und Technischen Teilen kompensiert. Für das Geschäftsjahr wird der Umsatz um rd. 10 % auf etwa 180 Mio. DM steigen. Die Ergebnisent- wicklung bleibt dabei nach wie vor erfreulich. Das innerhalb der Salamander AG geführte Geschäftsfeld Immobilien entwickelte sich weiter gut. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist dabei die Entwicklung des Standortes Kornwestheim. Im Geschäftsjahr wurden bisher mehr als 6.000 m2 Büro- flächen, die aus früheren Lager- und Produktionsflächen des Schuhbereiches entstanden sind, an Unternehmen aus den Bereichen innovative Technik und Tele- kommunikation vermietet. Das betriebliche Ergebnis der Salamander AG insgesamt beträgt zum 30.09.2001 wie im Vorjahr rd. -7.Mio. DM. Zum Jahresende werden weitere Beteiligungser- träge erwartet, die zu einem Jahresüberschuss in der Größenordnung des Vorjah- res (20,1 Mio. DM) führen werden. Für das Geschäftsjahr 2000 erwartet der Salamander Konzern einen auf rund 2.200 Mio. DM (Vj.: 1.575,6 Mio. DM) steigenden Umsatz. Das bertriebliche Er- gebnis aller Sparten des Konzerns wird sich verbessern. Es wird deshalb für den Konzern deutlich über demjenigen des Vorjahres (69,6 Mio. DM) liegen. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Salamander GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: