Salamander GmbH

ots Ad hoc-Service: Salamander Salamander AG weiter auf dem Vormarsch
Deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung im ersten Halbjahr

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Kornwestheim (ots Ad hoc-Service) - Der Salamander-Konzern hat den Umsatz zum 30.06.2000 gegenüber dem Vorjahr von 711,6 Mio. DM auf 1.051,6 Mio. DM, entsprechend 47,8 % gesteigert. Dabei wuchs das bisherige Geschäft um 70,4 Mio. DM (10%), die neu erworbene APCOA Parking AG trug rd. 270 Mio. DM bei. Das Umsatzwachstum war begleitet von einer deutlichen Verbesserung der Ertragslage. Das betriebliche Ergebnis stieg von 3,4 Mio. DM per 30.06.1999 auf 17,7 Mio. DM im Berichtszeitraum. Dienstleistungen Mit einem Anstieg von 251,5 Mio. DM auf 574,9 Mio. DM konnte die Sparte Dienstleistungen ihren Umsatz mehr als verdoppeln. Die bisherigen Aktivitäten wuchsen um 21,4 % von 251,5 Mio. DM auf 305,3 Mio. DM. Hierzu leistete vor allem die im Vorjahr gegründete DIW SourceLine einen Beitrag. SourceLine erbringt für ihre Kunden umfassende Dienstleistungen in der Beschaffung von Roh-, Hilfs-und Betriebsstoffen. Rd. 270 Mio. DM des Umsatzes kamen von der im Geschäftsjahr erworbenen APCOA Parking AG, Stuttgart. An Europas größtem Parking-Unternehmen hält Salamander mehr als 75% der Anteile. Das betriebliche Ergebnis stieg von DM 8,3 Mio. DM auf 32,9 Mio. DM. Im angestammten Geschäft wurde eine deutliche Ergebnissteigerung erzielt. Den größten Anteil des Ergebniswachstums trug dazu die APCOA-Gruppe bei. Die Sparte Dienstleistungen erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,25 Mrd. DM. Das Ergebnis wird sich weiter erfreulich entwickeln. Markenbereich Schuhe In der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 1999 wurden die Marken Salamander, Betty Barclay und Camel Boots aus der Salamander AG herausgelöst und in die neugegründete Salamander Shoes & Trend Company GmbH eingebracht. Die Salamander Shoes & Trend Company GmbH ist seither ein Unternehmen der Sparte Markenbereich Schuhe. Die Salamander AG ist nunmehr eine Holding mit dem Geschäftsfeld Immobilien. Die zum 30.06.1999 berichteten Zahlen sind deshalb nicht mehr mit der heutigen Struktur vergleichbar. Sie wurden entsprechend angepaßt. Die Sparte Markenbereich Schuhe erzielte in einem nach wie vor hart umkämpften Markt mit 227,1 Mio. DM einen Umsatz in etwa der Vorjahreshöhe (230,1 Mio. DM). Probleme mit dem beauftragten Logistikunternehmen führten zu Umsatzeinbußen und erheblichen Mehrkosten durch Mehrarbeit, Ersatzvornahmen und Preisreduzierungen. Deshalb ging das betriebliche Ergebnis von -6,6 Mio. DM auf -15,5 Mio. DM zurück. Die eingeleiteten Gegenmaßnahmen zeigen Erfolg. Verbunden mit der weiter fortschreitenden Sanierung der Aktivität wird sich das Ergebnis in der zweiten Jahreshälfte deutlich verbessern. Der Umsatz wird etwa in Höhe des Vorjahres (500,8 Mio. DM) erwartet. Einzelhandel Schuhe In der Sparte Einzelhandel Schuhe konnte im ersten Halbjahr bei einem um rd. 5 % von 181,2 Mio. DM auf 190,1 Mio. DM gestiegenen Konzernumsatz das betriebliche Ergebnis weiter verbessert werden. Es stieg von 1,2 Mio. DM auf 2,8 Mio. DM. Auch im ersten Halbjahr wurde der Ausbau des Filialnetzes weiter fortgesetzt. Für das ganze Jahr wird sowohl eine deutliche Steigerung des Umsatzes auf rd. 400 Mio. DM als auch des betrieblichen Ergebnisses erwartet. Industrieprodukte In der Sparte Industrieprodukte stieg der Umsatz um 10,5 % von 81,7 Mio. DM auf 90,3 Mio. DM. Das betriebliche Ergebnis legte um 1,1 Mio. DM auf 2,3 Mio. DM zu. Diese Entwicklung konnte auf der Grundlage einer modernen Technik und der Neuentwicklung von Fensterprofilen erzielt werden. Sie führten zur Gewinnung neuer Kunden im In- und im Ausland. Der Bereich Lederfaserstoffe konnte sich deutlich besser entwickeln als im Vorjahr und leistet einen wichtigen Ergebnisbeitrag. Zum 31. Mai 2000 wurde die verlustreiche Robus Leather Corp., USA, veräußert. Für das Jahr 2000 wird eine wesentliche Steigerung des Umsatzes auf über 180 Mio. DM erwartet. Das betriebliche Ergebnis wird ebenfalls erfreulich zunehmen. Mitarbeiter Die Anzahl der Mitarbeiter stieg vor allem durch den Erwerb der Apcoa-Gruppe von 12.001 auf 15.284. Ausblick Die Geschäftsentwicklung der Salamander AG in den ersten sechs Monaten stimmt auch für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres optimistisch. Es kann davon ausgegangen werden, dass bei einem erwarteten Umsatz von über 2,2 Mrd. DM (Vorjahr: 1,58 Mrd. DM) erneut ein besseres betriebliches Ergebnis erwirtschaftet wird. SALAMANDER AG Presse-und Öffentlichkeitsarbeit D- 70799 Kornwestheim Postfach D- 70809 Kornwestheim Stammheimer Straße 10 Telefon 071 54/15-28 80 Telefax 071 54/15-25 72 Internet: http://www.salamander.de e-mail: Elvira.Saverschek@Salamander.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Salamander GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: