Sennheiser electronic GmbH & Co. KG

Sennheiser und Super Bowl

Wedemark (ots) - Wenn die amerikanischste aller Sportveranstaltungen, die Super Bowl XXXVI, in New Orleans über die Bühne geht, denkt trotz emsiger Bemühungen deutscher Footballspieler niemand an Deutschland. Geht es aber um den Sound der musikalischen Untermalung, ist - wie bei vielen anderen Großveranstaltungen rund um die Erde - der Elektroakustikanbieter Sennheiser electronic aus der Wedemark mit von der Partie. Wie in den letzten Jahren bereits üblich, tragen die Superstars des Musikgeschäfts ihre Beiträge bei dieser Veranstaltung mit Hilfe von drahtlosen Mikrofonen aus der Wedemark vor. Ob im Jahr 2001 die Backstreet Boys oder in diesem Jahr Paul McCartney und U2, die Verpflichtung zu fehlerfreier Übertragung des Gesangs mit höchsten qualitativen Ansprüchen lässt die Veranstalter der Super Bowl zu bewährter Technik von Sennheiser greifen. Über 250 Millionen Fernsehzuschauer weltweit und fast 100.000 Zuschauer im Stadion gelangen so in den Genuss bester Musikdarbietungen. Als Premiere bezeichnet Rolf Meyer, Sprecher der Geschäftsführung von Sennheiser, jedoch die Vorstellung eines eigens für diese Veranstaltung gefertigten Mikrofons. "Dieses Mikrofon wurde in enger Zusammenarbeit von Sennheiser mit unserer Tochtergesellschaft Georg Neumann GmbH, Berlin, entwickelt." Mit diesem Mikrofon trug Mariah Carey zu Beginn der Veranstaltung die amerikanische Nationalhymne vor. Als weltweit marktführender Hersteller von Studiomikrofonen entwickelten die Mitarbeiter der Georg Neumann GmbH die Mikrofonkapsel, speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse von Mariah Carey. Diese Kapsel wurde durch einen Sender aus der Produktreihe SKM 5000 von Sennheiser zu einem drahtlosen Mikrofon und trug zu der wohl besten Darbietung der Hymne seit vielen Jahren bei. Und wenn die Mitarbeiter der US-Tochter von Sennheiser als echte Fans der New England Patriots - Sennheisers US-Tochtergesellschaft ist in New England ansässig - eigentlich noch etwas feiern wollten, so mussten sie sich doch sofort nach Ende der Veranstaltung auf den Weg nach Salt Lake City machen. Die nächste Veranstaltung mit deutscher Beteiligung beginnt in dieser Woche, dieses Mal aber nicht nur mit Sennheiser-Mikrofonen, sondern auch mit deutschen Sportlern. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen erzielte die Sennheiser-Gruppe mit Sitz in der Wedemark im Jahr 2001 einen Umsatz von mehr als 220 Millionen Euro. Der Exportanteil beträgt rund 80 Prozent. Insgesamt beschäftigt Sennheiser mehr als 1400 Mitarbeiter, davon 800 in Deutschland. Sennheiser operiert weltweit mit eigenen Tochtergesellschaften in Frankreich, UK, Belgien, den Niederlanden, China, Singapur, Kanada, Mexiko und den USA. ots Originaltext: Sennheiser electronic GmbH & Co. KG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen über: Sennheiser electronic GmbH & Co. KG Pressereferat Edelgard Marquardt Am Labor 1 30900 Wedemark Fon: +49 (5130) 600-329 Fax: +49 (5130) 600-295 e-Mail: marquare@sennheiser.com Original-Content von: Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: