medienforum nrw

Medienforum NRW 2015: Konvergente Medienordnung und die aktuellen Entwicklungen im internationalen Content-Markt

Düsseldorf (ots) -

   - Digitale Medienordnung, Regulierung und Vielfaltsicherung
   - Next Level Television, Online TV, Journalismus und 
     Entertainment im digitalen Wettbewerb
   - Prominente Branchentreffs und Networking-Events
   - Messe, Kongress und Festival in Kooperation mit ANGA COM und 
     Interactive Cologne 

Veränderte Wettbewerbskonstellationen und die sich wandelnde Mediennutzung setzen Medienbranche und Medienpolitik unter Handlungs- und Entscheidungsdruck. Das Medienforum NRW beschäftigt sich vom Dienstag, 09. Juni - Donnerstag, 11. Juni in Köln mit der Frage, was diese Veränderungen für Inhalteanbieter und Nutzer bedeuten, und diskutiert dabei vor allem auch die daraus resultierende Entwicklung einer konvergenten Medienordnung.

"In klarer Struktur und konzentrierter Themensetzung widmet sich das Medienforum NRW 2015 im Kern der Frage, wie neue Medienangebote und -nutzungsformen das Inhaltegeschäft verändern. Keynotes und Präsentationen zu Trends und Innovationen begleiten die medien- und branchenübergreifenden Diskussionsrunden, geben Impulse für den Mediendiskurs, bieten den Besuchern konkrete Einblicke in aktuelle Entwicklungen und schärfen nicht zuletzt das Profil des Kongressangebotes", sagt Anastasia Ziegler, Geschäftsführerin der Mediencluster GmbH. "Dass das Medienforum NRW in enger Kooperation mit der ANGA COM stattfindet - Europas führende Kongressmesse für Plattformbetreiber und Inhalteanbieter - , und gemeinsam mit der INTERACTIVE COLOGNE die jungen digitalen Branchen integriert, gibt uns die Möglichkeit, alle für NRW relevanten Branchen und Perspektiven zusammenzubringen."

Medienpolitischer Schwerpunkt am Dienstag, dem 9. Juni

Der erste Kongresstag, Dienstag, der 9. Juni, beginnt mit der gemeinsamen Eröffnung von ANGA COM und Medienforum NRW durch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und zwei hochkarätigen Eröffnungsdiskussionen mit führenden Vertretern der Breitband- und Medienbranche, unter anderem mit Liberty Global President and CEO Michael T. Fries, ZDF-Intendanten Dr. Thomas Bellut, ProSiebenSat.1 Media AG-Vorstand Conrad Albert, Kasia Kieli, President & Managing Director, Discovery Networks CEEMEA, Lutz Schüler, CEO, Unity Media Kabel BW und und Marc Schröder, Mitglied der Geschäftsleitung der Mediengruppe RTL Deutschland. Anschließend stellt das Medienforum die aktuellen Entwicklungen der digitalen Medienwelt, insbesondere die politische Diskussion über eine zukunftsfähige, konvergente Medienordnung sowie in Kooperation mit der ANGA COM und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) das Thema Marktstrukturen und Medienkartellrecht in den Mittelpunkt seiner Veranstaltungen. Dies unter anderem mit Staatssekretärin Jacqueline Kraege, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund für Europa, Medien und Digitales, NRW Medienstaatssekretär Dr. Marc Jan Eumann, Kartellamtspräsident Andreas Mundt, Dr. Axel Kroll, Mitglied der Geschäftsleitung der Funke Mediengruppe, dem Bereichsleiter Medienpolitik von RTL und VPRT-Vorstandsvorsitzenden, Dr. Tobias Schmid, dem Leiter Medienpolitik von Google Deutschland, Jan Kottmann, sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern aus Medienpolitik, -regulierung und -wirtschaft. Den Abschluss des Tages bildet die ANGA COM Night in den Rheinterrassen (limitiertes Kartenkontingent).

Next Level Television am Mittwoch, dem 10. Juni

Der zweite Kongresstag, Mittwoch, der 10. Juni, wird vor allem im Zeichen aktueller Content-Entwicklungen und Strategien im Fernsehen stehen: Unter dem Titel Next Level Television werden führende Akteure und Kreative diskutieren, wie neue Plattformen den Fernsehbegriff erweitern und wie in Zukunft nutzungsadäquate Inhalte und Formate aussehen werden. Der aktuelle Serienboom hat gezeigt, wie erfolgreich digitale Verbreitungstechnologien und Geschäftsmodelle die Content-Entwicklung beeinflussen können. Das Medienforum geht der Frage nach, welche Bedarfe an neuen Genres, Formaten und Programmfarben in diesem neuen Wettbewerb für Sender und Plattformen entstehen. Unter dem Dach eines Online-TV-Gipfels werden Diskussionen und Keynotes aktuelle Entwicklungen im Online-TV-Markt, neue Plattformen und Formate, Herausforderungen und Chancen von Multi Chanel Networks sowie den Wettbewerb in diesem Markt um Inhalte und Nutzerdaten, Reichweiten und Werbebudgets beleuchten. Parallel präsentieren Medienmacher und Kreative zudem in themenspezifischen Showcases neue Formate, Plattformen und Technologie. Der Branchentreff der Film- und Medienstiftung NRW (nur mit Einladung) sowie der exklusive Jury Cocktail der International Emmy® Awards (nur mit Einladung) runden den ersten Kongresstag am Abend ab.

Journalismus und Entertainment am Donnerstag, dem 11. Juni

Der dritte Kongresstag, Donnerstag, der 11. Juni, widmet sich den Herausforderungen des digitalen Wandels für den Journalismus und das News-Geschäft, das immer schneller, mobiler und vernetzter wird. Ein Journalismus-Gipfel bringt führende Branchen-Vertreter aus dem In- und Ausland zusammen und sondiert den Einfluss von Big Data und Social Media auf die Qualität und den Wert von Journalismus im Online-Zeitalter. Welche Technologien und Geschäftsmodelle die Entwicklung treiben, welche Rolle Bewegtbild spielt und welche Bedeutung der Partizipation der Nutzer zukommt, präsentieren auch hier Showcases anhand konkreter Beispiele. Parallel öffnet die Entertainment Master Class (11.-14. Juni 2015) ihren ersten Tag für die Besucher des Medienforum NRW und präsentiert Trends und Entwicklungen im internationalen Entertainment (mit Anmeldung). Der Tag klingt aus mit der Interactive Cologne-Party (gesonderte Einladung) und der Media Entertainment Night (gesonderte Einladung).

Plattform für den digitalen Zukunftsdialog

Das 27. Medienforum NRW findet 2015 vom Dienstag, 09. Juni - Donnerstag, 11. Juni in Köln statt und bietet ein kompaktes Kongressprogramm für die Medien-, Breitband- und Digitalbranchen als Plattform für den digitalen Zukunftsdialog - ein Next Level Forum für Debatte, Austausch und Vernetzung. Es findet in Kooperation mit der ANGA COM, Europas führender Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel und Satellit, sowie der INTERACTIVE COLOGNE, Konferenz und Festival für die kreative Digital- und Internetwirtschaft, statt. Zentrale Veranstaltungsorte sind die KoelnMesse (Congress Centrum Ost) sowie die IHK Köln. Exklusive Networking-Events mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Medien und Gesellschaft begleiten den Kongress. Die Federführung für das 27. Medienforum NRW liegt bei der Film- und Medienstiftung NRW, die Durchführung bei der Mediencluster NRW GmbH.

Tickets und Programminformation

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen von Medienforum NRW und ANGA COM sind online bereits jetzt möglich unter www.angacom.de/besucher/tickets.html. Dieses Ticket berechtigt zum Besuch sämtlicher Veranstaltungen von Medienforum NRW und ANGA COM vom 9. -11. Juni 2015 in der Koelnmesse. Ab morgen wird es ein gemeinsames Ticket für die Veranstaltungen von Medienforum NRW und Interactive Cologne Festival geben. Das Ticket berechtigt zum Besuch sämtlicher Veranstaltungen von Medienforum NRW und Interactive Cologne Festival vom 10. - 11. Juni 2015 in der IHK Köln. Die Abendveranstaltungen sind davon jeweils ausgenommen.

Das Programm des Medienforum NRW wird jeweils aktuell auf der Seite www.medienforum.de veröffentlicht.

Pressekontakt:

Hartmut Schultz,
Tel.: +49 (211) 930 50 308,
E-Mail: presse@medienforum.de

Original-Content von: medienforum nrw, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medienforum nrw

Das könnte Sie auch interessieren: