medienforum nrw

Medienforum NRW 2014: Next Level Transformation!
Eröffnung des gemeinsamen Kongresses von Medienforum NRW und ANGA COM durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Düsseldorf (ots) -

   - Breitbandgipfel mit Manuel Cubero del Castillo-Olivares, Kabel  
Deutschland, Michael T. Fries, Liberty Global und Michael Hagspihl,  
Geschäftsführer Marketing Telekom Deutschland 
   - Mediengipfel mit Keynotes von WDR-Intendant Tom Buhrow und dem 
Vorsitzenden der Geschäftsführung der FAZ, Thomas Lindner 
   - Verlagsgipfel: Keynotes von Oliver Stock, Handelsblatt, und 
Claus Strunz, Axel Springer 
   - Medienpolitik mit Jacqueline Kraege, Dr. Johannes Beermann, 
Carsten Brosda und Dr. Marc Jan Eumann 
   - Hochkarätige Podien zu Medienregulierung, Verlagsstrategien, 
PayTV, VOD, OTT und der Zukunft des Entertainments in Fernsehen, 
Interactive und Online 
   - Innovative Erweiterung des NRW-Branchentreffens durch die 
Verbindung mit dem Internet-Festival Interactive Cologne und dem 
Deutschen Webvideopreis 

Das Medienforum NRW, das am 20. und 21. Mai im Congress Centrum Ost der Koelnmesse gemeinsam mit dem Kongress der ANGA COM veranstaltet wird, hat heute den aktuellen Stand seines Programms veröffentlicht. Unter dem Motto "Next Level Transformation" kommen hier Experten aus den Feldern Telekommunikation, Infrastruktur, Medien und Internet, Fernsehen und Verlage zusammen, um die Entwicklungsperspektiven ihrer Branchen vor dem Hintergrund der zunehmenden Konvergenz zu diskutieren.

"Das diesjährige Medienforum NRW versammelt Entscheider, Branchenexperten und Medienpolitiker, um mit ihnen gemeinsam die aktuellen Themen der Medienregulierung, des Fernsehens, der Verlage und des Entertainments auf allen Verbreitungswegen zu diskutieren. In der Zusammenarbeit von Medienforum und ANGA COM haben wir die für den Medienstandort NRW relevanten Branchenperspektiven in einem kompakten Konferenzprogramm verbunden. Durch die enge Verzahnung mit der Interactive Cologne und dem deutschen Webvideopreis haben wir wie im vergangenen Jahr die innovativen und kreativen Perspektiven der Netzwelt integriert," so Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen. "Mit diesem 'konvergenten' Gesamtkonzept unterstreicht NRW seine Rolle als führender Medienstandort und seinen medienpolitischen Gestaltungsanspruch."

Das Gesamtprogramm mit Referenten und Referentinnen ist ab sofort mit fortlaufenden Aktualisierungen unter www.medienforum.de abrufbar.

Das Programm

Dienstag, 20. Mai 2014: Kongresseröffnung

Am Dienstag, dem 20. Mai, beginnt der Kongress mit einer gemeinsamen Eröffnungsveranstaltung von Medienforum NRW und ANGA COM. Nach einer Begrüßung durch ANGA-Präsident Thomas Braun und Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW, Petra Müller, eröffnet NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Veranstaltung.

Zum Auftakt diskutiert das ANGA COM-Podium aus der Perspektive von Breitband, Fernsehen und Online Geschäftsmodelle für die vernetze Medienwelt, unter anderem mit Dr. Manuel Cubero del Castillo-Olivares, Vorstandsvorsitzender Kabel Deutschland Holding AG, Michael T. Fries, President und CEO Liberty Global, London, sowie dem Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland GmbH, Michael Hagspihl.

Es folgt der Mediengipfel des Medienforum NRW mit den Keynotes von WDR-Intendanten Tom Buhrow und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung des FAZ-Verlages, Thomas Lindner. Mit NRW-Medienstaatssekretär Dr. Marc Jan Eumann, Unitymedia KabelBW-CEO Lutz Schüler und Sky-CEO Brian Sullivan (angefragt) diskutieren beide anschließend die Folgen der umfassenden digitalen Transformation von Mediennutzung, Medienangeboten und Geschäftsmodellen für die Strategien Ihrer Häuser und die zukünftige Marktgestaltung. Die Moderation übernimmt Stern-Ressortleiter Frank Thomsen.

Dienstagnachmittag, 20. Mai 2014: Neue Medienordnung und Verlagsgipfel

Der Dienstagnachmittag steht zunächst ganz im Zeichen der aktuellen Medienpolitik. Unter der Überschrift "Neue Medienordnung" diskutieren die politischen Gestalter und Vertreter der Medienbranche die Eckpunkte einer zukünftigen Digitalen Medienordnung, unter anderem mit den Chefs der Staatskanzleien aus Sachsen, Dr. Johannes Beermann, und aus Rheinland Pfalz, Jacqueline Kraege. Nach einem Grußwort von Dr. Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen geht es um die drängenden Fragen der zukünftigen Medienregulierung im Vorfeld des Treffens der Minister-präsidenten am 12. Juni und mögliche Lösungsansätze zur Gestaltung eines Medienstaatsvertrags. Dazu werden auch die von den Ländern beauftragten Gutachter Prof. Dr. Wolfgang Schulz (Hans-Bredow-Institut) und Prof. Dr. Winfried Kluth (Marin Luther Universität Halle) erwartet, um ihre Perspektiven zu diesem neuen Regelungswerk vorzustellen.

Im Anschluss daran vertieft ein gemeinsames Podium von ANGA COM und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) die medienpolitische Perspektive. Unter anderem diskutieren Dr. Carsten Brosda, Bevollmächtigter Senat der Freien und Hansestadt Hamburg für Medien, und Dr. Jürgen Brautmeier, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) / Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, aktuelle Regulierungsfragen zu Connected TV und Plattformen.

Unter dem Motto "Video First?" stellt der Verlagsgipfel Bewegtbild- und Digitalstrategien von Verlagen vor. Der Verlagsgipfel wird durch Keynotes von dem Chefredakteur Handelsblatt Online und Mitglied der der Chefredaktion Handelsblatt, Oliver Stock, sowie dem Geschäftsführer TV- und Videoproduktion des Axel Springer Verlages, Claus Strunz eröffnet. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und dem Zeitungsverlegerverband NRW (ZVNRW) statt.

Mittwoch, 21. Mai 2014: Entwicklung des VoD-Marktes

Am Mittwochvormittag geht es unter der Überschrift "Next Level TV - VoD vor dem Massenmarkt?" um die aktuellen Entwicklungen im VoD-Markt, u.a. mit dem Beauftragten für Digitale Strategien des ZDF, Robert Amlung, ProSiebenSat.1 Digital-Geschäftsführer Andreas Heyden, Zattoo-Mitbegründerin und Verwaltungsratspräsidentin Bea Knecht, WDR-Mediagroup Geschäftsführer Michael Loeb und RTL interactive Geschäftsführer Marc Schröder. Vor dem Hintergrund der signifikanten Steigerung der Nutzung non-linearer Angebote und dem Markteintritt internationale Player wie Amazon, Apple oder des amerikanischen Streaming-Dienstes Netflix diskutieren die Podiumsteilnehmer die Herausforderungen und Strategien für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, private Anbieter und die Politik für die weitere Erschließung dieses Marktes.

Im Anschluss diskutiert die ANGA COM "Pay TV, OTT und Social TV - Neue Erlöspotenziale oder Umverteilung?" die wirtschaftliche Perspektive neuer Fernsehangebote, unter anderem mit Dr. Niklas Brambring, CEO, Zattoo International AG und Dr. Holger Enßlin, COO Legal, Regulatory & Distribution von Sky Deutschland.

Mittwochnachmittag, 21. Mai 2014: Entertainmentgipfel und Onlineentertainment

In Kooperation mit der Entertainment-Masterclass diskutiert der Entertainmentgipfel die Zukunft des Entertainments in Fernsehen, Interactive und Online, während die ANGA COM ihre Technik- und Strategiethemen vertieft. Das vollständige Mittwochsprogramm wird in der kommenden Woche veröffentlicht.

Das Kongress-Programm wird auf der Seite www.medienforum.de veröffentlicht und ständig aktualisiert.

Anmeldungen für den gemeinsamen Kongress von Medienforum NRW und ANGA COM sind ab sofort unter www.angacom.de möglich. Ein Ticket zum Preis von Euro 200,- berechtigt zum Besuch des gesamten Kongressangebotes.

Die Durchführung des 26. Medienforum NRW liegt bei der Mediencluster NRW GmbH, unter der Federführung der Film- und Medienstiftung NRW. Kooperationspartner sind der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), der Zeitungsverlegerverband NRW (ZVNRW), der VPRT, die Entertainment Master Class und die Europäische Webvideo-Akademie.

Pressekontakt:

Hartmut Schultz, Tel.: +49 (211) 930 50 308,
E-Mail: presse@medien.NRW.de

Original-Content von: medienforum nrw, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medienforum nrw

Das könnte Sie auch interessieren: