medienforum nrw

Europas größter Medienkongress vom 24. bis 27. Juni 2001 in Köln
medienforum NRW mit neuem Konzept

Düsseldorf (ots) - * Neue Struktur soll die Orientierung im Kongressprogramm erleichtern * Fokussierung auf die Kernthemen Medienpolitik, Medientechnologie, Film und Fernsehen sowie Aus- und Weiterbildung * Medienbürgerfest "Medien Live" am 23. und 24. Juni Vom 24. bis zum 27. Juni wird Köln wieder zum Schauplatz des führenden Medienkongresses in Europa: Das medienforum NRW, das jährlich rund 6.000 Teilnehmer aus allen Medienbereichen an den Rhein lockt, präsentiert sich in diesem Jahr mit einem neuen Konzept. Die Veranstalter, die Landesanstalt für Rundfunk NRW und die Staatskanzlei NRW, faßten das umfassende Kongressprogramm zu vier übersichtlichen Themenblöcken zusammen: Medienpolitik, Medientechnologie, Film und Fernsehen und Aus- und Weiterbildung. Die neue, gestraffte Struktur soll den Teilnehmern die Orientierung in der Vielfalt der Themen und Veranstaltungen erleichtern: * "Agenda 2001" ist der Name des medienpolitische Kongressteils im medienforum NRW. * Die "mecon[2001]" bündelt das Kongressangebot zu Produktion und Distribution von digitalen Film- und TV-Angeboten sowie Internetinhalten mit den Schwerpunkten Digital-TV, Interaktive Dienste, Streaming Media, Medien-Commerce sowie Bildbearbeitung und Special Effects. * Bei "Cologne Conference & Screenings", dem Internationalen Fernseh- und Filmfest Köln und dem internationalen Programm-Markt, dreht sich alles um Fernsehen und Film: Zum Programm gehören unter anderem ein Fernseh- und Filmfestival, Premieren und Empfänge, eine Lizenzmesse, Koproduktionsbörsen und begleitende Kongressveranstaltungen, die aktuelle Branchenthemen behandeln. Das Forum für Filmproduktion ist der Internationale Filmkongress, bei dem es dieses Jahr u.a. um aktuelle Fragen der Filmfinanzierung, um die Möglichkeiten internationaler Koproduktionen und um Sponsoring und Private-Public-Partnership im Filmbereich geht. * "Generation M" ist das Qualifizierungsforum für Medien und Kommunikation. Ansprechpartner aus den Hochschulen, aus Unternehmen, Verbänden und Institutionen geben einen umfassenden Überblick über Aus- und Weiterbildungsangebote und vermitteln Zugangswege. * Unter dem Titel "Medien Live" findet am 23. und 24. Juni zum zehnten Mal das beliebte Medienbürgerfest statt. Wie jedes Jahr werden einflussreiche Entscheider aus Medienwirtschaft und Medienpolitik und Stars und Prominenz aus Film und Fernsehen in Köln erwartet. Die Akkreditierung für Journalisten zum medienforum NRW und die Aufnahme in den Presseverteiler ist bereits heute möglich: Telefonisch (CCM Köln, Telefon 0221 / 92 57 930) oder per Fax 0221 / 92 57 93 93. Die Anmeldung via Internet (www.medienforum.nrw.de) ist ebenfalls in kürze möglich. ots Originaltext: medienforum NRW Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de medienforum NRW Pressebüro S*PR_stefan susbauer public relations Benedikt Albers Theodor-Heuss-Ring 36 50668 Köln Phone: +49 (0) 221 / 120 123 Fax: +49 (0) 221 / 120 122 e-mail: Mefo-PR@susbauer.de Web: http://www.medienforum.nrw.de Original-Content von: medienforum nrw, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: