medienforum nrw

Oscarpreisträger auf der mecon[2000]

Köln (ots) - mecon[2000] bringt Hollywood-Glamour nach Köln - der Fachkongress für digitale Medienproduktion wird zum Treffpunkt für Starregisseure und Oscar-Preisträger Dem mecon-Team ist es gelungen, neben dem deutschen Starregisseur Wim Wenders gleich zwei US-amerikanische Oscargewinner zu verpflichten. Am Montag (5. Juni) blickt Oscar-Preisträger für Visual Effects, Tim McGovern, von 15 bis 17 Uhr in "Making of Film" auf eine 20-jährige Erfahrung im Bereich Visual Effects zurück. Zu seinen Spielfilm-Projekten gehören unter anderem Stigmata, As good as it gets, The Ghost and the Darkness sowie Total Recall mit Arnold Schwarzenegger. Für diesen Kinohit von 1990 ist zum ersten Mal in dieser Kategorie ein Oscar für digitale Effekte im Bereich Visual Effects vergeben worden. Auch als Manager setzt McGovern seit vielen Jahren immer wieder neue Akzente im Bereich der Visual Effects: Er ist Mitbegründer renommierter Visual Effects-Studios wie MetroLight Studios und Sony Pictures Imageworks, die für Kinohits wie Last Action Hero, In the Line of Fire und Speed mit Sandra Bullock verantwortlich sind. Tim McGovern ist ab sofort neuer Creative Director von Digital Renaissance in Oberhausen, einem der führenden Unternehmen für Visual Effects in Europa. "Ich freue mich auf die zukünftigen Aufgaben bei Digital Renaissance. Die technischen und kreativen Möglichkeiten hier in Oberhausen sind einzigartig", so Tim McGovern. Als weiterer Top-Referent wird am Montag in "Making of Film" Special Effects Supervisor Ismail Acar (George Lucas' Industrial Light & Magic) mit von der Partie sein. John F. Schlag, der seit Januar 1999 für die H5B5 Media AG als Supervisor Visual Effects verantwortlich zeichnet, gibt Dienstag (6. Juni) von 10 bis 12 Uhr in "Making of TV" Einblicke in die Entstehung der Trickeffekte der Science-Fiction Serie Ice Planet und der Imax-Dokumentation Ocean Men. In den USA arbeitete er unter anderem für die großen US-Trickschmieden Industrial Light & Magic von Star Wars-Regisseur George Lucas, Sony Pictures Imageworks und Disney Feature Animation. 1996 erhielt er den Oscar für eine extra entwickelte Special-Effects-Software. Last but not least hält der international gefeierte Starregisseur Wim Wenders am Dienstag von 14 bis 15 Uhr die "Keynote Address". Daneben weist das Programm der mecon[2000] noch viele Programm-Highlights mehr auf, die mit hochkarätigen internationalen Referenten besetzt sind. So wird Schauspieler Kai Wiesinger als Co-Moderator von Peter Spans (Spans & Partner Computeranimation) im "Making of Werbeclip II" am Montag von 12.30 bis 13.30 Uhr dabei sein. U.a. fest zugesagt haben: Jeremy Abbett (USA), Frank Alsema (NL), Chem Assayag (F), Asta Baumöller (D), Manfred Becker (D), Collin Cole (D), Tanja Diezmann (D), Helen Fearon (F), Thomas Haegele (D), Ed Hawkins (UK), Michael Knuth (USA), Dieter Kosslick (D), Mame McCutchin (USA), Harald Melzer (LUX), Ken Papagan (USA), Fredrik Östergren (S), Barbara Schmidt (D), Jürgen Schopper (D), Peter Spans (D), Thomas Tannenberger (D), Carl Williams (DK), Cory Wynne (USA). ots Originaltext: Musik Komm. GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Musik Komm. GmbH Kommunikation & Marketing Kaiser-Wilhelm-Ring 20 50672 Köln fon: 0221/ 91655-0 fax: 0221/91655-160 e-mail: mecon@musikkomm.de, Internet: www.mecon.de Original-Content von: medienforum nrw, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: