AUTOMOBIL PRODUKTION

Erster koreanischer Zulieferer unter den Top10-Autozulieferern

Landsberg am Lech (ots) - Die Ergebnisse im aktuellen Sonderheft "Top 100 Automotive Suppliers Global Ranking" der AUTOMOBIL PRODUKTION birgt einige Überraschungen: Während die Top 3 - Bosch, Continental und Denso - lediglich die Positionen tauschten, gab es einen Shooting Star unter den Top 10: Hyundai Mobis katapultierte sich mit dem generierten Umsatz von 33,370 Milliarden US-Dollar auf Platz 5.

Ein großer Aufstieg gelang auch dem Stuttgarter Zulieferer Mahle. Das Traditionsunternehmen konnte seine Umsätze von 2013 auf das Geschäftsjahr 2014 um beachtliche 46,6 Prozent steigern und führt damit die Kategorie "am stärksten gewachsen" an. Der Umsatzsprung ergibt sich zum großen Teil aus Übernahmen. Unter anderem stockte das schwäbische Unternehmen den Anteil an der Behr-Gruppe auf 51 Prozent auf und vollzog kürzlich die Übernahme des japanischen Mechatronik-Spezialisten Kokusan Denki. Mahle ist ein Beispiel für die aktuelle Wachstumsstrategie großer Zulieferer, die sich durch Zukäufe zum einen neue Technologien sichern aber zum anderen auch eine breitere globale Basis schaffen.

Das bestätigt auch Marcus Berret, Global Head Automotive bei Roland Berger Strategy Consultants: "Fast alle Zulieferer sind momentan auf der Suche nach Akquise-Zielen." Die Unternehmen, die weltweit gut aufgestellt sind, erwirtschaften auf lange Sicht solide EBIT-Margen. Darum wird nach Berrets Meinung Japan als Zulieferer-Nation an Bedeutung verlieren, da die Japaner eher nicht zu den Aufkäufern zählen. Im Ranking verschlechterten sich japanische Unternehmen deutlich.

Deutschen Unternehmen bescheinigt Berret jedoch gute Noten, da diese die aufgebauten Reserven aktiv für Übernahmen einsetzen. Und auch chinesische Unternehmen sind nicht zu unterschätzen. Berret: "Die große Aufkaufwelle von Investoren aus China sehen wir nicht im Ranking abgebildet, aber die findet statt. Wenn Sie in die Kategorie von bis zu einer Milliarde Euro Umsatz reinschauen, dann wird sehr schnell deutlich, wie aktiv chinesische Unternehmen momentan sind.

Die Eintrittsschwelle für das Top100-Zulieferer-Ranking liegt im aktuellen Ranking bei 2,3 Milliarden US-Dollar Automotive-Umsatz.

Die kostenpflichtige Sonderausgabe ist zu bestellen unter: www.automobil-produktion.de/shop

Pressekontakt:

AUTOMOBIL PRODUKTION
Bettina Mayer
Chefredaktion
Tel.: +49(0)8191/125-688
mobil: +49(0)1520-1550056
eMail: bettina.mayer@automobil-produktion.de

Original-Content von: AUTOMOBIL PRODUKTION, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AUTOMOBIL PRODUKTION

Das könnte Sie auch interessieren: