AUTOMOBIL PRODUKTION

AUTOMOBIL-PRODUKTION: Volkswagen-Chef Dr. Martin Winterkorn: "Wir arbeiten an einem heckgetriebenen Viersitzer unterhalb des Kleinwagens Fox - möglicherweise mit drei Zylindern"

    Landsberg am Lech (ots) - "Volkswagen arbeitet derzeit an der A000-Plattform, einer Plattform für einen Viersitzer unterhalb des Kleinwagens Fox", verriet Dr. Martin Winterkorn, Vorstandschef der Volkswagen AG dem Branchen-Wirtschaftsmagazin AUTOMOBIL-PRODUKTION. Erstmals seit den Zeiten des legendären Käfers werde das ein heckgetriebenes Fahrzeug sein, möglicherweise auch mit drei Zylindern, so der Konzernchef.

    Von diesem intern auch 'New Small Family' genannten Konzept wollen die Wolfsburger zwei Fahrzeuge für verschiedene Märkte ableiten, so ein Konzernsprecher gegenüber dem Magazin. Für die Märkte Westeuropas und einkommensstarke Metropolregionen werde es ein CO2-optimiertes Fahrzeug mit allen üblichen Features wie Klimaanlage, Airbags oder Servolenkung in der Preisregion von 8 000 Euro geben. Eine erste Studie des Autos wird im September auf der IAA in Frankfurt zu sehen sein.

    Für Emerging Markets wie China, Russland, Brasilien oder Indien entwickelt Volkswagen auf der gleichen Basis ein Modell für 5 000 bis 7 000 Euro. "Wir realisieren den günstigeren Preis durch einfachere Ausstattung", so der Sprecher. Features wie Servolenkung oder Klimaanlage könnten dann entfallen. Unterhalb dieses Preislevels werde es kein Fahrzeug aus dem Volkswagen-Konzern geben, machte der Sprecher klar. Das rechne sich nicht. Ein Volkswagen werde auch in den neuen Wachstumsmärkten für Qualität, Preiswürdigkeit, Sicherheit und Solidität stehen.

    Unter welcher Marke die beiden 'Billigautos' in den einzelnen Länder vertrieben werden sollen, ist noch nicht entschieden, sie kämen aber nicht vor 2010 auf den Markt. Für Emerging Markets sei auch eine Version unter der Marke Skoda denkbar, heißt es aus Wolfsburg.

    AUTOMOBIL-PRODUKTION, das führende Branchen-Wirtschaftsmagazin für die Automobil- und Zulieferindustrie, erscheint monatlich im verlag moderne industrie GmbH, Landsberg und gehört zur Mediengruppe Süddeutscher Verlag SV. http://www.automobil-produktion.de

Pressekontakt:
AUTOMOBIL-PRODUKTION
Armin Götz, Chefreporter
armin.goetz@mi-verlag.de
Tel.: 08191/125-484, mobil: 0171-1720492

Original-Content von: AUTOMOBIL PRODUKTION, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AUTOMOBIL PRODUKTION

Das könnte Sie auch interessieren: