Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft

Der Dr. Klein Allfinanz-Service
1. Mit Rechtschutzversicherung schläft man ruhiger
2. Baufinanzierung für Selbstständige jetzt ohne Bonitätsnachweis

Lübeck (ots) - 1. Mit Rechtschutzversicherung schläft man ruhiger

Recht haben und Recht bekommen sind zwei paar Schuhe. Diese alte Weisheit hat sich in Deutschland herumgesprochen. 80 Prozent aller Bundesbürger halten eine Rechtschutzversicherung für unverzichtbar oder wichtig, nur 11 Prozent halten sie für überflüssig. 40 Prozent der Bundesbürger haben bereits eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen. Besonders die Altersgruppe der 30- bis 55-Jährigen legt Wert auf diese Art der Absicherung.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Ein Rechtsstreit kann teuer werden. Prozesskosten von mehreren Tausend Euro sind nicht selten. Aus Angst vor Anwalts- und Prozesskosten hat schon so mancher darauf verzichtet, sein Recht vor Gericht einzuklagen. Häufig kommt es aber zu Auseinandersetzungen, bei denen die Einschaltung einer neutralen Stelle der einzige Ausweg ist. Ein Beispiel sind Verkehrsunfälle. Oft ist hier die Frage nach der Schuld schwer zu beantworten und der Streit darüber muss von einer neutralen gerichtlichen Instanz entschieden werden. Nicht selten kommt es bei diesen Auseinandersetzungen vor, dass die Kosten für die Rechtsberatung höher sind als der eigentliche Streitwert oder der Gesamtschaden des Unfalls. Da besonders Autofahrer leicht an einem Unfall beteiligt sein können - ob selbst verschuldet oder nicht - empfiehlt sich der Abschluss einer Verkehrsrechtschutzversicherung für jeden Fahrzeugführer.

Rechtsschutzversicherungen gibt es aber nicht nur für Autofahrer. Auch Schadenersatzforderungen gegenüber Handwerkern oder Reiseveranstaltern oder Streitfälle im Berufsleben, die vor Gericht enden, sind weitere Situationen, in denen man mit einer Rechtschutzversicherung unter dem Kopfkissen ruhiger schläft.

2. Baufinanzierung für Selbstständige jetzt ohne Bonitätsnachweis

Die Finanzierung einer selbstgenutzten Immobilie wird für Selbstständige einfacher: Die Dr.-Klein-Finanzierungsexperten verzichten jetzt bei allen Anfragen bis auf Weiteres auf den größten Teil der bisher benötigten Bonitätsunterlagen. Normalerweise ist es für Selbstständige schwierig, schnell oder gar überhaupt eine Baufinanzierung zu erhalten. Viele Banken und Gesellschaften stufen die schwankende Einkommenssituation oft als zu unsicher ein. Nur wer seine vollständigen Bilanzunterlagen der vergangenen drei - teilweise sogar bis zu fünf - Jahre nachweisen kann, hat eine Chance auf ein Baudarlehen. Und es dauert mitunter lange und kostet hohe Gebühren, alle erforderlichen Unterlagen etwa von einem Steuerberater zusammenstellen zu lassen.

Jetzt brauchen selbstständige Kaufinteressenten ihre Vermögensverhältnisse bei Dr. Klein nur anzugeben, aber nicht nachzuweisen. Haben sie bestätigt, dass ihre Gesamtfinanzierung sichergestellt ist, verzichten die Dr.-Klein-Finanzierungsexperten auf die bisher erforderlichen Bonitätsunterlagen - und das bei Finanzierungen von bis zu 54 Prozent des Kaufpreises/Verkehrswertes der Immobilie. Beispiel: Liegt der Kaufpreis des Wunschobjekts bei 250.000 Euro, muss für ein gewünschtes Darlehen in Höhe von bis zu 135.000 Euro die eigene Bonität lediglich schriftlich vom Darlehensnehmer bestätigt werden.

Die Immobilie an sich gilt als Pfandleihe und dient der vermittelten Bank als Sicherheit. Folgende Konditionen gelten hierbei ausnahmslos für alle Berufsgruppen: Zukünftige Wohneigentümer können bis zu 15 Prozent Eigenleistung sofort in die Baufinanzierung mit einbringen. Und auch Modernisierungsmaßnahmen sind bis zu 20 Prozent der Antragssumme möglich. Allerdings darf das Gesamtengagement - also Eigenleistung, Modernisierungsmaßnahmen, Kaufpreis und Nebenkosten - die Grenze von 300.000 Euro nicht überschreiten. Klaus Kannen, Vorstand für Privatkundenfinanzierung bei Dr. Klein: "Mit unserem Angebot räumen wir Selbstständigen und Freiberuflern mehr Finanzierungsmöglichkeiten ein. Wer ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung kaufen will, sollte deshalb jetzt zugreifen. Die Gelegenheit ist günstig, denn die Immobilienpreise sind zurzeit noch niedrig und die Zinsen liegen auf einem Zwischentief." Kaufinteressenten können individuell passende Finanzierungen online unter www.drklein.de/baufinanzierung anfragen oder sich in einem der 100 Regionalbüros der Freien Hypo, dem Dr. Klein Baufinanzierer vor Ort, persönlich beraten lassen.

Quelle: Der Dr. Klein Allfinanz-Service

Hintergrundinformation: Die Dr. Klein & Co. AG ist ein internetbasierter Allfinanzdienstleister und eine 100-prozentige Tochter der börsennotierten Hypoport AG. Sie bietet Privatkunden im Internet und auf Wunsch mit telefonischer oder persönlicher Beratung Bank- und Finanzprodukte - vom Girokonto über Versicherungsleistungen bis hin zur Immobilienfinanzierung. Hierbei wählt die unabhängige Dr. Klein & Co. AG aus einem breiten Angebot von über 100 namhaften Bank- und Versicherungsunternehmen die für den Kunden besten Produkte aus. Durch die internetgestützten Prozesse werden Kostenvorteile generiert, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Dies ermöglicht Dr. Klein, meist deutlich günstigere Konditionen als lokale Banken, Sparkassen und Versicherungsagenturen anzubieten. Darüber hinaus ist Dr. Klein im seit 1954 bestehenden Geschäftsbereich Immobilienfirmenkunden Marktführer bei der Finanzierung von kommunalen und genossenschaftlichen Wohnungsunternehmen.

Pressekontakt:

Volker Bitzer
Senior Manager Communications

Hypoport AG
Hansestraße 14
23558 Lübeck
Tel.: +49 451 140 8 -505
Fax: +49 451 140 8 -599

E-Mail: volker.bitzer@hypoport.de

Original-Content von: Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: