Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft

Der Dr. Klein Allfinanz-Service
1. Ökologisches Bauen wird belohnt
2. Die Zeiten niedriger Girokonto-Zinsen sind vorbei

    Lübeck (ots) - 1. Ökologisches Bauen wird belohnt

    Ökologisches Bauen liegt nicht nur im Trend, es wird auch noch belohnt. Wer aktuell eine KfW-Förderung beantragt, kann - bezogen auf das KfW-Darlehen - zusätzlich noch einmal bis zu 0,5 Prozent Zinsen sparen.

    Im Jahr 2006 wurde die Förderinitiative "Wohnen, Umwelt, Wachstum" von der Bundesregierung gemeinsam mit der KfW-Bank ins Leben gerufen. Das Förderprogramm dient dazu, umweltfreundliche Bauvorhaben und Sanierungen zu unterstützen. Gefördert wird mittels zinsgünstiger Baudarlehen, die über Allfinanzdienstleister und Banken bei der KfW-Bankengruppe beantragt werden können.

    Mit einem aktuellen Aktionsangebot von Dr. Klein werden diese zinsgünstigen Darlehen jetzt noch preiswerter. Der Allfinanzdienstleister vermittelt gegenwärtig seinen Kunden KfW-Darlehen, bei denen eine zusätzliche Zinsersparnis bis zu 0,5 Prozent möglich ist.

    Das Angebot gilt für die Förderprogramme "Wohneigentum", "Ökologisch Bauen" und "Wohnraum Modernisieren". Bei einer Finanzierungssumme ab 50.000 Euro, einer Zinsbindung von mindestens fünf Jahren und einem KfW-Darlehen von mindestens 10.000 Euro kann ein Kunde die vollen 0,5 Prozent Zinsersparnis ausschöpfen.

    Die Förderinitiative "Wohnen, Umwelt und Wachstum" wurde gegründet, um einen Anreiz für umweltfreundliche Baumaßnahmen zu schaffen. Nicht unbegründet, wie die aktuellen Entwicklungen des Klimas und die Prognosen im Hinblick auf die schwindenden Ölreserven beweisen. Somit unterstützen Bauherren, die sich heute für ökologisches Bauen entscheiden, nicht nur die Umwelt, sondern können zusätzlich einen finanziellen Vorteil wahrnehmen: Jährlich werden über die Förderinitiative eine Mrd. Euro an Fördergeldern für Programme zur Reduzierung der CO2-Emission zur Verfügung gestellt.

    Welche Bedingungen erfüllt werden müssen, um eine KfW-Förderung zu erhalten, kann bei der KfW-Bank eingesehen werden ( www.kfw.de ). Die Förderprogramme können allerdings nicht direkt über die KfW-Bankengruppe beantragt werden, sondern beispielsweise über Dr. Klein oder die eigene Hausbank. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.drklein.de/baufinanzierung-kfw.html

    2. Die Zeiten niedriger Girokonto-Zinsen sind vorbei

    Der Wettbewerb innerhalb der Finanzdienstleistungsbranche hat jetzt auch das gute alte Girokonto erreicht. Früher bewegten sich die Guthabenzinsen für Girokonten oft im Null-Komma-etwas-Bereich. Durch neue Produkte hat sich die Situation für die Kunden jetzt deutlich verbessert. Besonders die Postbank hat das Bedürfnis der Kunden nach flexiblen Lösungen erkannt und reagiert: Das Postbank-Girokonto steht den Kunden in drei Versionen zur Verfügung - ob als gängiges Girokonto, als Konto für Einsteiger oder auch für Kunden mit höheren Ansprüchen - in allen Versionen mit einer Guthabenverzinsung auf dem Tagesgeldkonto von 4,5 Prozent.

    Ein kostenloser Minikredit steht zusätzlich für alle Kunden bereit, die jetzt über den Allfinanzdienstleister Dr. Klein & Co. AG eines der drei Konten abschließen: Für die ersten 500 Euro Dispositionskredit müssen keine Zinsen gezahlt werden.

    Das Angebot des Postbank-Girokontos beinhaltet ein integriertes Tagesgeldkonto, eine kostenfreie VISA-Card für mindestens ein Jahr, eine Postbank Card, Online- und Telefonbanking, Giropay sowie die Bargeldabholung an mehr als 7.000 Geldautomaten. Der Zinssatz von 4,5 Prozent wird für ein halbes Jahr garantiert und gilt für Beträge bis 25.000 Euro. Darüber hinausgehende Beträge werden mit 3,3 Prozent verzinst. Die Kontoführung ist je nach Girokonto-Variante ab einem Geldeingang von 1.250 Euro oder für Kunden unter 26 Jahren kostenlos.

    Das Angebot ist bis zum 17. Juli limitiert und ausschließlich über Dr. Klein und das Internet-Portal vergleich.de erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Dr. Klein im Internet unter www.drklein.de/tagesgeld-empfehlung.html

    Quelle: Der Dr. Klein Allfinanz-Service

    Hintergrundinformation: Die Dr. Klein & Co. AG ist ein internetbasierter Allfinanzdienstleister und eine 100-prozentige Tochter der Hypoport AG. Sie bietet Privatkunden im Internet und auf Wunsch mit telefonischer oder persönlicher Beratung Bank- und Finanzprodukte - vom Girokonto über Versicherungsleistungen bis hin zur Immobilienfinanzierung. Hierbei wählt die unabhängige Dr. Klein & Co. AG aus einem breiten Angebot von über 100 namhaften Bank- und Versicherungsunternehmen die für den Kunden besten Produkte aus. Durch die internetgestützten Prozesse werden Kostenvorteile generiert, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Dies ermöglicht Dr. Klein, meist deutlich günstigere Konditionen als lokale Banken, Sparkassen und Versicherungsagenturen anzubieten. Darüber hinaus ist Dr. Klein im seit 1954 bestehenden Geschäftsbereich Immobilienfirmenkunden Marktführer bei der Finanzierung von kommunalen und genossenschaftlichen Wohnungsunternehmen.

Pressekontakt:
Volker Bitzer
Leiter Unternehmenskommunikation

Dr. Klein & Co. AG
Hansestraße 14
23558 Lübeck
Tel.:  +49 451 140 8 -505
Fax:    +49 451 140 8 -599

E-Mail: volker.bitzer@drklein.de
Internet: www.drklein.de

Original-Content von: Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: