DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Titelverteidiger führt Teilnehmerfeld am Hamburger Rothenbaum an

Hamburg (ots) - Hamburg - ATP-Weltmeister Nikolay Davydenko aus Russland will seinen Titel am Hamburger Rothenbaum verteidigen. Der Weltranglisten-Fünfte steht an der Spitze der Meldeliste für das einzige deutsche Turnier der ATP World Tour 500. 38 Profis aus den Top 72 der Weltrangliste haben sich direkt für die German Open Tennis Championships 2010 qualifiziert. Komplettiert wird das Hauptfeld von sechs Qualifikanten und vier Wild-Card-Spielern.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit Nikolay Davydenko auch den Sieger des vergangenen Jahres gewinnen konnten", betont Turnierdirektor Michael Stich. "Mit sechs Top-20-Spielern und mindestens sieben deutschen Profis bieten wir in diesem Jahr wieder ein viel versprechendes Teilnehmerfeld und beste Voraussetzungen für eine tolle Tenniswoche."

Neben Titelverteidiger Nikolay Davydenko wird auch sein Halbfinalgegner aus dem vergangenen Jahr, David Ferrer aus Spanien, wieder am Rothenbaum zu sehen sein. Der Weltranglisten-Elfte kann in diesem Jahr auf eine äußerst erfolgreiche Sandplatzsaison zurückblicken. Er gewann das Turnier in Acapulco, erreichte das Finale beim Masters-Turnier in Rom sowie in Buenos Aires und stand in Barcelona sowie bei den Masters-Turnieren in Madrid und Monte Carlo jeweils im Halbfinale. "Wenn er diese Form mit nach Hamburg bringt, ist er ein heißer Kandidat für das Finale", glaubt Stich.

Den Kreis der Top-20-Spieler komplettieren der French-Open-Halbfinalist Jürgen Melzer aus Österreich (ATP 16), der ehemalige Weltranglisten-Erste Juan Carlos Ferrero (ATP 17) aus Spanien, sein Landmann Nicolas Almagro (ATP 18) und Gael Monfils aus Frankreich (ATP 20).

Neben den internationalen Spitzenspielern im Feld stehen auch in diesem Jahr wieder die deutschen Profis ganz besonders im Fokus. Mit Philipp Kohlschreiber (ATP 35), Philipp Petzschner (ATP 41), Michael Berrer (ATP 43), Florian Mayer (ATP 59) und Vorjahres-Viertelfinalist Simon Greul (ATP 66) haben sich fünf deutsche Spieler direkt für das Hauptfeld qualifiziert und nehmen einen erneuten Anlauf, Michael Stich am Hamburger Rothenbaum zu "beerben". Der Turnierdirektor der German Open Tennis Championships hat den Titel 1993 als letzter Deutscher gewonnen. "Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn sich nach der langen Zeit mal wieder ein deutscher Profi den Turniersieg sichern würde. In diesem Jahr ist auf jeden Fall der ein oder andere mit dabei, dem ich das Erreichen des Halbfinals zutraue. Und dann ist sowieso alles möglich."

Auf ein Heimspiel der besonderen Art dürfen sich in diesem Jahr der Lübecker Tobias Kamke (ATP 128) und Julian Reister aus Reinbek (ATP 129) freuen. Die beiden 24jährigen erhalten von Turnierdirektor Michael Stich eine Wild Card für Hauptfeld im Einzel und Doppel: "Sowohl Julian als auch Tobias sind auf dem Sprung in die Top 100. Die Wild Card ist eine Anerkennung für die harte Arbeit und die hervorragenden Leistungen in den vergangenen Wochen und Monaten. Es wäre toll, wenn sie als norddeutsche Jungs ein erfolgreiches Turnier spielen würden."

Dass die Tennisfans am Hamburger Rothenbaum in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten kommen, dafür sorgt auch das Rahmenprogramm der German Open Tennis Championships. Bei einem Länderkampf der besten deutschen U15-Junioren mit dem Tennisnachwuchs aus Italien und Großbritannien können die Besucher ab dem Viertelfinal-Freitag die Zukunft des internationalen Herren-Tennis erleben. Am gleichen Tag starten auch die Tennislegenden mit dem Duell der Sieger aus den Jahren 1983 und 1993, Yannick Noah aus Frankreich gegen Michael Stich. Beste Unterhaltung garantiert außerdem der iranische Tennis-Entertainer Mansour Bahrami, der im Doppel zum Einsatz kommen wird.

Karten für die German Open Tennis Championships in Hamburg sind telefonisch unter der Ticket-Hotline 040 23 880 4444, im Internet unter www.german-open-hamburg.de sowie per E-Mail an tickets@german-open-hamburg.de erhältlich.

Pressekontakt:

Pressestelle Deutscher Tennis Bund e.V.
Hallerstr. 89  I  20149 Hamburg
Telefon: 040/41178 - 250
Telefax: 040/41178 - 255
E-Mail:  presse@dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: