DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Davis Cup gegen Österreich in Garmisch-Partenkirchen

    Hamburg (ots) - Deutschland bestreitet die Davis Cup Erstrundenbegegnung vom 6. bis 8. März 2009 gegen Österreich im Olympia-Eissport-Zentrum in Garmisch-Partenkirchen. "So eine lange Pause wie zwischen der letzten Partie 2008 und der ersten Begegnung 2009 hatte ich in meiner Zeit als Teamchef noch nie", so Patrik Kühnen. "Deswegen freue ich mich ganz besonders auf den ersten Auftritt eines deutschen Davis Cup Teams in Garmisch-Partenkirchen und bin überzeugt, dass uns die süddeutschen Tennisfans sehr zahlreich unterstützen werden." Der Austragungsort liegt etwa 700 Meter hoch, im Olympia-Eissport-Zentrum werden knapp 4.000 Zuschauer Platz finden.

    Ausgetragen wird die Begegnung auf dem Kunststoffbelag "Rebound Ace". Davis Cup Kapitän Kühnen über die Entscheidung: "In den vergangen Jahren haben wir auf diesem Belag gute Erfahrungen gemacht und aus diesem Grund habe ich mich nach Rücksprache mit den Spielern dafür entschieden, auch gegen Österreich auf Rebound Ace zu spielen."

    Mit welchen Spielern Deutschland vom 6. bis 8. März in Garmisch-Partenkirchen antreten wird, steht noch nicht fest. Patrik Kühnen wird sein Team für die Partie gegen die österreichischen Nachbarn erst zehn Tage vor Beginn der Begegnung bekannt geben. "Die Österreicher haben eine starke Mannschaft. Im vergangenen September haben sie in Wimbledon das britische Team um Andy Murray mit 3:2 geschlagen und sich so für die Weltgruppe 2009 qualifiziert", betont Patrik Kühnen. Der Sieger der Partie in Garmisch-Partenkirchen trifft im Viertelfinale vom 10. bis 12. Juli auf Spanien oder Serbien.

    Deutschland und Österreich haben sich in der über 100jährigen Geschichte des Davis Cups bislang vier Mal gegenüber gestanden. Die Bilanz von 4:0 Siegen spricht für eindeutig für das deutsche Team. Das letzte Aufeinandertreffen 1994 in Graz konnte das von Michael Stich angeführte deutsche Team mit 3:2 gewinnen. Patrik Kühnen steuerte damals an der Seite des Elmshorners einen Punkt im Doppel bei. Mit 6:4, 3:6, 6:2, 2:6, 6:1 setzte sich das deutsche Duo gegen Thomas Muster und Alexander Antonitsch durch und brachten Deutschland mit 2:1 in Führung.

Pressekontakt:
Pressestelle Deutscher Tennis Bund e.V.
Hallerstr. 89  I  20149 Hamburg
Telefon: 040/41178 - 250
Telefax: 040/41178 - 255
Email:  presse@dtb-tennis.de
Internet: www.dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: