DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Deutscher Tennis Bund: Weltweites Interesse am Rothenbaum
Fernsehübertragung in 183 Länder

Hamburg (ots) - 183 Länder sind bei der Tennis Masters Series Hamburg vom 15. - 21. Mai dabei, wenn die gesamte Weltelite um wichtige Ranglistenpunkte und drei Millionen Dollar Preisgeld kämpft. Über vierzig TV-Stationen übertragen das Traditionsturnier am Hamburger Rothenbaum in nahezu jeden Winkel dieser Erde. So haben interessierte Zuschauer aus Ländern wie Tajikistan, Papua Neu Guinea oder auch Martinique die Möglichkeit neben täglichen Zusammenfassungen ab dem Halbfinale live dabei zu sein, wenn alle Stars der Szene in Hamburg aufschlagen. Turnierdirektor Günter Sanders liegen zur Zeit noch keine Absagen vor. Der amerikanische Fernsehsender ESPN überträgt allein in über einhundert Länder dieser Welt. Gerade in den USA hält der vergangenen Sommer beim Herrentennis einsetzende Zuschauer-Boom weiter an. So erreichte ESPN beim diesjährigen Finale der Australian Open zwischen Agassi und Kafelnikov die dritthöchste Einschaltquote bei einem Tennismatch in der Geschichte des Senders. Auch die Sportartikelindustrie profitierte vom weltweit gesteigerten Interesse und konnte ihre Umsätze bei Tennisartikeln weiter steigern. In Deutschland wird der Abo-Sender Premiere World das Hamburger Masters die ganze Woche live und in voller Länge übertragen. Außerdem zeigt das DSF mindestens ein Match pro Tag sowie die Highlights ab dem Halbfinale. Durch die Neustrukturierung der ATP hat sich das Traditionsturnier am Rothenbaum unter dem neuen Namen Tennis Masters Series endgültig im Kreis der weltweit bedeutensten Turniere etabliert. Zur neuen Masters Series gehören neben Hamburg noch die Turniere von Indian Wells, Miami, Monte Carlo, Rom, Toronto / Montreal, Cincinnati, Stuttgart und Paris. Interessierte Zuschauer können per Telefon unter der Ticket-Line 040 - 411 78 411 Karten bestellen. Auch im Internet unter http://www.tennisturniere.de sowie in allen Postfilialen Norddeutschlands sind ab sofort Karten erhältlich. ots Originaltext: DTB Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die DTB-Pressestelle in Hamburg Tel.: 040-4117 8250 Fax: 040-4117 8255 e-mail: presse@dtb-tennis.de Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: