Capgemini

Cap Gemini und Ernst & Young vereinbaren Bedingungen für die Übernahme von Ernst & Young Consulting

Paris (ots-PRNewswire) - Cap Gemini und Ernst & Young haben sich über die Bedingungen und Konditionen für die Zusammenlegung ihrer Beratungs- und IT-Services geeinigt, durch die ein führender Player auf diesem Sektor entsteht. Im Rahmen der Vereinbarung - wird Cap Gemini fast die gesamten Aktivitäten von Ernst & Young Consulting, mit einer Anzahl von ca. 18 000 und Einnahmen von ca. 3,5 Mrd. Euro im Jahre 1999, übernehmen; - Cap Gemini im Austausch für die Consulting-Aktivitäten von Ernst & Young in den von der Transaktion betroffenen Ländern junge Aktien ausgeben. Der Abschluss dieser Transaktion hängt nun von der Abstimmung der Ernst & Young-Partner ab (qualifizierte Mehrheit aller Ernst & Young-Partner und spezifische Mehrheit von 75 % der Consulting-Partner). Diese Abstimmungen werden innerhalb der nächsten Wochen in den einzelnen Ländern stattfinden. Die Ergebnisse dieser Abstimmungen werden im April bekanntgegeben. Cap Gemini-Aktionäre werden danach die Bedingungen und Konditionen der Transaktion auf einer außerordentlichen Versammlung, die vor Ende Juni 2000 stattfinden soll, diskutieren und akzeptieren. Die Bedingungen und Konditionen der Transaktion sehen wie folgt aus: - Die Erstvereinbarung umfasst die Beratungsaktivitäten von Ernst & Young Consulting in den folgenden Ländern: USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien; - Innerhalb der nächsten Wochen wird erwartet, dass andere Länder diesem Abkommen beitreten, insbesondere: Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, die Niederlande, Belgien, Australien, Neuseeland; - Wenn alle Ernst & Young-Consulting-Einheiten an der Transaktion beteiligt sind, wird Cap Gemini junge Aktien in Höhe von maximal 43,5 Mio. ausgeben und 375 Mio. Euro zahlen. Je nach den Bedingungen des Marktes werden maximal 50 % der von Cap Gemini neu herausgegebenen Aktien bis zum 1. April 2001 verkauft und ein Minimum von 25 % bei Börsenabschluss, um Verbindlichkeiten der Ernst & Young-Partner für Steuern, Pensionszahlungen und andere Verbindlichkeiten abzudecken. Die verbleibenden Aktien werden 5 Jahre lang Thesaurierungs- und Kaduzierungsvereinbarungen unterliegen und ein etwaiger Verkauf auf einem ordentlichen Marketing Vertrag basieren. Es wird erwartet, dass sich die Transaktion von 2000 an positiv auf die Gewinne je Aktie von Cap Gemini auswirken wird. Sie wird im Rahmen der französischen GAAP-"Pooling of Interest"-Methode verbucht. Die Transaktion wird die zusammengelegte Gruppe insbesondere in die Lage versetzen, - ein bedeutender Player in den USA zu werden (die USA dürften über ein Drittel ihrer Einnahmen ausmachen) und ihre Position in Deutschland zu stärken; - über eine umfassende Branchenabdeckung zu verfügen und somit für große weltweite Organisationen zum Unternehmen der Wahl zu werden; - im Beratungsbereich erheblich zu expandieren, einem Segment mit hohem Wertezuwachs und maßgeblicher Bedeutung, das den Kunden die vollständige Palette an Serviceleistungen bietet, die sie für ihre strategischen Entscheidungen benötigen; - auf breiterer Basis alle die Fertigkeiten einzusetzen, die heute erforderlich sind, damit ihre Kunden den Herausforderungen der "connected economy" gewachsen sind: Strategieberatung, Innovation, Einsatz von Technologien nach dem neuesten Stand, Knowledge Management, Human Resources und Marketing. Weitere Informationen über die Pressemeldung zu der Transaktion: (www.capgemini.com/ey); Charts der Analysten-Präsentation über Cap Gemini: www.capgemini.com und über Ernst & Young: www.ey.com ots Originaltext: Cap Gemini Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Florence Mairal, Cap Gemini, Tel. +33-1-47-54-50-91 oder fmairal@capgemini.fr/ Original-Content von: Capgemini, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: