Capgemini

Rightshore-Buch auf CeBIT vorgestellt
Neuerscheinung beschreibt wie IT-Projekte in globaler Arbeitsteilung erfolgreich durchgeführt werden können

Hannover (ots) - Das Buch "Rightshore - Successfully Industrialize SAP Projects Offshore" wurde heute offiziell auf der CeBIT der Presse und dem Fachpublikum vorgestellt. Die Herausgeber Anja Hendel, Wolfgang Messner und Frank Thun erklären darin erstmals wie die Verlagerung von Enterprise Resource Planning-Projektservices in Offshore-Regionen wie Indien funktioniert. Sie verschweigen aber auch nicht die Risiken und Herausforderungen. Aktuelle Bedeutung erhält das Buch in Deutschland durch die Diskussion um T-Systems, die mangels eigener Ressourcen auf der Suche nach einem Partner sind, um künftig Offshore-Leistungen in ihre Projekte einfließen lassen zu können. Andere Dienstleister wie beispielsweise Capgemini oder auch amerikanische Anbieter haben auf diesem Gebiet in den letzen Jahren erhebliche Kapazitäten aufgebaut und sich so einen Vorteil im Markt geschaffen. Die Herausgeber Hendel, Messner und Thun haben langjährige Erfahrung mit Offshore-Projekten aus ihrer eigenen Tätigkeit für das globale Management-, IT-Beratungs-und Outsourcing-Unternehmen Capgemini. Der Begriff Rightshore bezeichnet das Modell mit dem Capgemini seinen Kunden den optimalen Mix aus Onsite,- Nearshore- und Offshore-Kapazitäten zur Verfügung stellt.

Theorie und Praxis

Während der erste Teil des Buches Managementkonzepte, Dienstleistungsangebote und die Besonderheiten einer Zusammenarbeit mit Indien thematisiert, widmet sich der zweite Teil in der Tradition amerikanischer Managementliteratur acht Fallstudien aus verschiedenen Industrien. Beschrieben wird, wie Lieferzentren in Indien erfolgreich bei SAP Entwicklungsprojekten eingesetzt wurden.

Projektsteuerung in einer globalisierten Arbeitswelt

Während in Amerika und inzwischen auch Großbritannien die Offshore-Entwicklung bereits einen hohen Akzeptanzgrad bei Unternehmen erreicht hat, hinkt Kontinentaleuropa dieser Entwicklung hinterher. Für beide Gruppen hierzulande, Dienstleister wie auch Kundenunternehmen, wird es in den nächsten Jahren darauf ankommen, Kompetenzen für ein "Global Delivery Model" aufzubauen. Den Offshore-Kapazitäten kommt hierbei eine große Rolle zu. Dabei geht es nicht um ein Ja oder Nein zu Indien, sondern um die Organisation eines durchdachten Prozesses, der verschiedene Lieferkapazitäten auf optimale Weise verbindet.

Das Buch "Rightshore - Successfully Industrialize SAP Projects Offshore" ist im Springer Verlag, Berlin und Heidelberg, auf Englisch erschienen und im Buchhandel zum Preis von 48,10 Euro erhältlich. ISBN: 978-3-540-77287-3 (Print) 978-3-540-77288-0 (Online)

Über die Autoren

Anja Hendel, früher Senior Consultant bei Capgemini Deutschland, arbeitet für die Celesio AG im Bereich Corporate IT in Stuttgart. Wolfgang Messner ist mit seiner Expertise im Business Consulting und Management interkultureller Teams im Software Development für Capgemini in Indien im Einsatz. Frank Thun ist Principal bei Capgemini Deutschland und leitet das Sales Logistics Consulting Team.

Über Capgemini

Capgemini ist einer der weltweit führenden Dienstleister für Management- und IT-Beratung, Technologie-Services sowie Outsourcing. Das Unternehmen beschäftigt in 36 Ländern rund 83.000 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von über 8,7 Milliarden Euro. http://www.de.capgemini.com

Pressekontakt:

Capgemini
Achim Schreiber
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
030 88703-731
achim.schreiber@capgemini.com

Original-Content von: Capgemini, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capgemini

Das könnte Sie auch interessieren: