VBG

Mitgliederstärkster Unfallversicherungsträger mit Sitz in Hamburg
Die neue VBG startet ins Jubiläumsjahr

Hamburg (ots) - Mit den konstituierenden Sitzungen des Vorstands und der Vertreterversammlung ist die Fusion der gesetzlichen Unfallversicherung VBG und der Berufsgenossenschaft BAHNEN vollzogen. Die neue VBG mit Hauptsitz in Hamburg ist ab sofort bundesweit für ca. 750.000 Mitgliedsunternehmen mit über acht Millionen versicherten Arbeitnehmern zuständig. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung besteht seit 125 Jahren.

Auf den konstituierenden Sitzungen am 27. und 28. Januar in Hamburg wurden Dr. Fritz Bessell und Jürgen Waßmann als Vorstandsvorsitzende und Bernd Palsbröker und Dr. Wilfried Dann als alternierende Vorsitzende der Vertreterversammlung der VBG gewählt.

Prof. Dr. Ernst Haider, Vorsitzender der Geschäftsführung: "Die gesetzliche Unfallversicherung VBG ist ein bedeutender Teil der deutschen Sozialversicherung. Die Zahl der Versicherungsverhältnisse, inklusive Rehabilitanden, Lernenden und Ehrenamtsträgern liegt bei über 30 Millionen. Fast jeder Mensch in Deutschland ist in seinem Leben einmal bei der VBG versichert, ob als Schüler in berufsbildenden Einrichtungen, als Kassenwart im Sportverein oder in seinem Beruf!"

Die Vorgänger der VBG haben 1885 ihre Arbeit aufgenommen. "Wir setzen uns dafür ein, dass sich die gesetzliche Unfallversicherung nach 125 Jahren als ein stabiler Träger der deutschen Sozialversicherung weiterentwickelt", so Haider.

Die Fusion sorgt für Effizienzgewinne durch einheitliche Geschäftsprozesse und die gemeinsame Nutzung des spezifischen IT- Anwendungssystems BG/Standard. Die Datenmigration ist bereits Anfang Januar erfolgt. Mitgliedsunternehmen der bisherigen BG BAHNEN werden auch von der VBG weiterhin in Sachen Prävention umfassend beraten. Ein eigens eingerichteter Präventionsausschuss betreut die Unternehmen bei der Gestaltung ihrer Prävention. Im Mitgliedermagazin "Sicherheitsreport" erhalten die Mitgliedsbetriebe der Branche ÖPNV/Bahnen ab sofort einen Spezialbeileger mit den branchenspezifischen Themen.

Zahlen-Daten-Fakten der VBG 2010

Hauptverwaltung: Hamburg

   Bezirksverwaltungen:
   Bergisch Gladbach, Berlin, Bielefeld, Dresden, Duisburg, Erfurt, 
   Hamburg, Ludwigsburg, Mainz, München, Würzburg 
   Akademien:
   Dresden, Gevelinghausen, Lautrach, Storkau 

Klinik für Berufskrankheiten: Bad Reichenhall

   Mitglieder und Versicherte:
   750.000 Mitgliedsunternehmen 
   über 8 Millionen versicherte Arbeitnehmer 
   ca. 111.000 freiwillig versicherte Unternehmer 
   Mitarbeiter:
   ca. 2200 
   Stand: Januar 2010 

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit über 30 Mio. Versicherungsverhältnissen in Deutschland. Versicherte der VBG sind Arbeitnehmer, freiwillig versicherte Unternehmer, Patienten in stationärer Behandlung und Rehabilitanden, Lernende in berufsbildenden Einrichtungen und bürgerschaftlich Engagierte. Zu den ca. 750.000 Mitgliedsunternehmen der VBG zählen Unternehmen aus über 100 Gewerbezweigen - vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen.

Weitere Informationen zur VBG finden Sie unter www.vbg.de

Pressekontakt:

VBG
Daniela Dalhoff
PR-Referentin
22281 Hamburg
Tel.: 040 5146-2525
Fax: 040 5146-2255
daniela.dalhoff@vbg.de



Weitere Meldungen: VBG

Das könnte Sie auch interessieren: