JENOPTIK AG

ots Ad hoc-Service: Jenoptik AG 2000 wird das erfolgreichste Jahr für den Jenoptik-Konzern
Jahresüberschuss nach neun Monaten bei 57,6 Millionen Euro

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- (ots Ad hoc-Service) - Auftragseingang und Auftragsbestand liegen um mehr als 35 Prozent über dem Vorjahresniveau. 2000 wird das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Jenoptik- Konzerns (WKN 622 910). Der Jahresüberschuss wird nach der im August 2000 nach oben korrigierten Prognose um 150 Prozent höher ausfallen als im Geschäftsjahr 1999. Darin enthalten ist der Ertrag aus dem Verkauf eigener Aktien in Höhe von 32 Millionen Euro. Ohne diesen Verkauf wird der Jenoptik-Konzern operativ seinen Jahresüber- schuss um 50 Prozent steigern. Im dritten Quartal hat der Konzern die gute Entwicklung aus dem ersten Halbjahr 2000 fortgesetzt. Der Jahresüberschuss liegt nach den ersten neun Monaten mit 57,6 Millionen Euro deutlich höher als im Vorjahreszeitraum des Geschäftsjahres 1999 (- 1,3 Millionen Euro). Das Betriebsergebnis hat sich in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahr vervierfacht. Es stieg von 11,9 Millionen Euro auf 48,5 Millionen Euro. Deutlich gestiegen gegenüber dem Geschäftsjahr 1999 sind Auftrags- bestand und Auftragseingang. Der Auftragsbestand ist mit 2,15 Milliarden Euro 40 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum (1,537 Milliarden Euro). Einen starken Auftragseingang verzeichnete der Jenoptik-Konzern in den ersten neun Monaten 2000. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat sich der Auftragseingang um 18,6 Prozent auf 1,604 Milliarden Euro erhöht. Auf vergleichbarer Basis fiel der Auftragsanstieg mit 38,1 Prozent noch stärker aus und hat ein Rekordniveau erreicht. Der Umsatz des Jenoptik-Konzerns liegt mit 803,6 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahreswert (835,7 Millionen Euro). Auf vergleich- barer Basis konnte der Umsatz um 17,3 Prozent zulegen. Im für den Unternehmensbereich Clean Systems traditionell umsatzstärksten vierten Quartal fällt eine Vielzahl von Projektabrechnungen an, darunter die Großprojekte First Silicon in Malaysia (Chipfabrik) mit rund 174 Millionen Euro und ACER in Taiwan mit rund 60 Millionen Euro. Auftragsboom hält im vierten Quartal an. Auch im laufenden vierten Quartal bleibt der Jenoptik-Konzern auf Erfolgskurs. Der Auftragsboom hält weiter an. So hat der Unternehmens- bereich Clean Systems vom US-amerikanischen Chiphersteller Advanced Micro Devices Inc. (AMD) und von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Ltd. (TSMC) neue Großaufträge erhalten. Außerdem befindet sich die Jenoptik-Tochter M+W Zander in aussichtsreichen Verhandlungen für weitere Großprojekte. Ähnlich ist die Situation im Unternehmensbereich Photonics, der das Geschäftsjahr 2000 mit neuen Rekorden beim Jahresüberschuss, Umsatz, Auftragseingang und Auftragsbestand abschließen wird. Der Unternehmensbereich Asset Management mit der Venture Capital- Tochter DEWB (Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG) wird mit den im dritten Quartal an den Neuen Markt platzierten Unternehmen Analytik AG, 4MBO Electronic International AG und caatoosee ag ein sehr gutes Ergebnis erzielen, das deutlich höher ausfallen wird als im Geschäftsjahr 1999. Für dieses Jahr hat die DEWB keine weiteren Börsengänge mehr geplant, so dass das Ergebnis wesentlich auf den Neunmonatszahlen basiert. Kontakt: Steffen Schneider Kommunikation und Investor Relations Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG Telefon: ++49 - 3641 - 652290 Telefax: ++49 - 3641 - 652157 Steffen.Schneider@dewb-vc.com Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: JENOPTIK AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: