Greenpeace Energy eG

Einladung zur Pressekonferenz: Das Grünstrom-Markt-Modell

Hamburg/Berlin (ots) - Branchenakteure, Politik und Verbraucher wollen das Grünstrom-Markt-Modell - jetzt ist Minister Gabriel gefragt. Clean Energy Sourcing AG, Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy eG, MVV Energie AG und Naturstrom AG laden zur Pressekonferenz

In den nächsten Wochen steht die politische Entscheidung darüber an, ob Stromkunden in Deutschland künftig in größerem Umfang direkt und transparent mit Ökostrom versorgt werden können. Bisher können die Verbraucher aufgrund geltender Vermarktungsregeln in der Regel nicht klar erkennen, woher der von ihnen bezogene Strom stammt.

Zahlreiche Unternehmen und Verbände der deutschen Energiewirtschaft wollen dies ändern und unterstützen zu diesem Zweck das Grünstrom-Markt-Modell (GMM). In der EEG-Reform 2014 wurde durch eine Verordnungsermächtigung der Weg für ein solches Modell freigemacht. Große Teile der Branche und der Politik stehen hinter dem Grünstrom-Markt-Modell. Das GMM hält Vorteile für Verbraucher sowie für Akteure der Bürgerenergie bereit. Dennoch zögert der zuständige Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), die entsprechende Verordnung zu erlassen. Jetzt drängt die Zeit - denn die nächste EEG-Reform 2017 steht bevor.

All dies möchten wir Ihnen gerne näher erläutern und Ihnen aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zum Grünstrom-Markt-Modell vorstellen. Wir laden Sie deshalb ein zur

Pressekonferenz am Freitag, 20. März, um 10.30 Uhr
im Haus der Bundespressekonferenz (Tagungszentrum)
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin 

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

   - Dr. Sebastian Bolay, Leiter des Referats Strommarkt und 
     erneuerbare Energie, Deutscher Industrie- und Handelskammertag 
   - Dr. Holger Krawinkel, Leiter Customer Experience und Innovation,
     MVV Energie AG 
   - Luise Neumann-Cosel, Vorstand BürgerEnergie Berlin eG 
   - Sönke Tangermann, Vorstand Greenpeace Energy eG 

Moderation: Dr. Thomas Banning, Vorstandsvorsitzender Naturstrom AG

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Bitte bestätigen Sie uns Ihr Kommen per E-Mail an presse@greenpeace-energy.de. Bei weiteren Rückfragen, für die Vereinbarung von Interviews oder die Anforderung von Pressematerialien wenden Sie sich bitte direkt an:

Christoph Rasch

Pressesprecher Greenpeace Energy eG
Telefon 040 / 80 81 10 - 658
christoph.rasch@greenpeace-energy.de
www.greenpeace-energy.de

Original-Content von: Greenpeace Energy eG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace Energy eG

Das könnte Sie auch interessieren: