Greenpeace Energy eG

Presseeinladung von Greenpeace Energy, Enertrag und Ontras: Gasnetz wird zum Windenergie-Speicher - Wasserstoffeinspeisung startet in Prenzlau

Hamburg (ots) - Ab dem 12. Dezember 2014 wird das ENERTRAG-Hybridkraftwerk in Prenzlau Wasserstoff aus Windenergie in das nationale Gasnetz der ONTRAS einspeisen. Die rund 10.000 proWindgas-Kunden von Greenpeace Energy erhalten ab diesem Zeitpunkt ein Erdgas-Wasserstoff-Gemisch, das wie gewohnt zum Kochen oder Heizen verwendet werden kann.

Mit dem Start der Einspeisung wird das deutsche Gasnetz zum Windenergie-Speicher und trägt dazu bei, Schwankungen bei der Windstromerzeugung auszugleichen. Damit setzen Greenpeace Energy, ENERTRAG und ONTRAS einen weiteren Meilenstein bei der Umsetzung der Energiewende.

Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich ein zur Inbetriebnahme der Wasserstoffeinspeisung

am Freitag, 12.12.2014, an den Standort des Wasserstoff-Hybridkraftwerks zwischen Prenzlau und Wittenhof (Karte: http://g.co/maps/efu3w).

Die Inbetriebnahme wird von 10.10 Uhr bis 11.30 Uhr im Beisein von

Sönke Tangermann, Vorstand Greenpeace Energy eG, Jörg Müller, Vorstandsvorsitzender ENERTRAG AG und Uwe Ringel, Geschäftsführer ONTRAS Gastransport GmbH

erfolgen.

Für Journalisten, die um 10 Uhr mit dem Regionalexpress aus Berlin ankommen, bieten wir ein Shuttle an (siehe Anmeldung).

Vorab besteht für Pressevertreter um 09:45 Uhr die Gelegenheit, an einer Führung durch das Kraftwerk teilzunehmen. Weitere Führungen werden im Anschluss an die Inbetriebnahme angeboten.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um eine Anmeldung bis zum 10.12.2014. Sollten Sie nicht teilnehmen können, senden wir Ihnen gerne die Presseinformationen zur Inbetriebnahme der Wasserstoffeinspeisung zu.

Für organisatorische Rückfragen wenden Sie sich bitte an: German Lewizki, Sunbeam Communications, Tel. 030 - 726 296-450

ANMELDUNG bitte möglichst bis 10.12.2014 per Email an enertrag@sunbeam-communications.com oder per Fax an +49 30 726 296-309 senden.

Hinweise zur Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug: Für akkreditierte Journalisten stehen vor Ort Parkplätze zur Verfügung. (Lage des Hybridkraftwerks: http://g.co/maps/efu3w).

Wir empfehlen festes Schuhwerk, da rund um das Kraftwerk noch gebaut wird!

Pressekontakt:


Henrik Düker
Politik und Kommunikation
Greenpeace Energy eG
Telefon 040 / 808 110 - 655
henrik.dueker@greenpeace-energy.de
www.greenpeace-energy.de

Original-Content von: Greenpeace Energy eG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace Energy eG

Das könnte Sie auch interessieren: