SOS-Kinderdörfer weltweit

Angst im SOS-Kinderdorf Bethlehem

    Bethlehem/München (ots) - Von der Belagerung Bethlehems durch die
israelische Armee ist in immer stärkerem Ausmaß auch das
SOS-Kinderdorf Bethlehem betroffen: Die Verbindung vom Dorf zur
Außenwelt ist praktisch gekappt. Selbst innerhalb des Kinderdorfes
können sich die Familien nicht mehr frei bewegen - sie bleiben aus
Sicherheitsgründen in ihren Häusern.
    
    Panzer sind in unmittelbarer Nähe in Stellung gegangen, schwer
bewaffnete israelische Soldaten beherrschen das Straßenbild, über der
Stadt kreisen Hubschrauber. Derzeit bleiben alle zehn Familien in
ihren Häusern und können sich auch innerhalb des SOS-Kinderdorfes aus
Sicherheitsgründen nicht mehr bewegen.
    
    Die Verbindung zwischen dem Kinderdorf und der Außenwelt ist
äußerst schwierig, nur selten sind Telefonate möglich. Dazu kommen
immer wieder Stromausfälle. SOS-Mitarbeiter von außerhalb des Dorfes
können derzeit nicht ins Kinderdorf. Die Mädchen aus dem
SOS-Jugendhaus wurden ins Kinderdorf evakuiert, weil das Jugendhaus
direkt gegenüber dem Wohnsitz von Yassir Arafat liegt.
    
    Derzeit wird versucht, auch ehemalige SOS-Kinderdorf-Kinder ins
Dorf zu holen, denn vor allem für männliche Jugendliche ist die
Sicherheit außerhalb des Dorfes derzeit nicht mehr gewährleistet.
Außerdem werden Lebensmittel- und Medikamentenvorräte im Kinderdorf
angelegt, um eventuelle Engpässe überstehen zu können.
    
    Die Folgen der Belagerung sind allgegenwärtig: Viele Kinder sind
inzwischen psychisch labil. Angstzustände und Depressionen führen
auch zu körperlichen Symptomen. Das Notkomitee der palästinensischen
Behörden hat die SOS-Kinderdörfer gebeten, traumatisierte Kinder und
Jugendliche aus Bethlehem zu betreuen und zu versorgen.
    
    
ots Originaltext: Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Bei Rückfragen:
Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V., Kommunikation
Tel.: 089/179 14-261 bis -264,
Fax:  089/179 14-260
E-mail: adelheid.miller@sos-kd.org
Homepage: http://www.sos-kinderdoerfer.de

Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SOS-Kinderdörfer weltweit

Das könnte Sie auch interessieren: