SOS-Kinderdörfer weltweit

"Wir müssen etwas tun": Promis unterstützen Flüchtlingskinder

Mehr zur SOS-Petition

München (ots) - Prominente Schauspieler wie Mariele Millowitsch, Michaela May, Rainer Hunold und Oliver Mommsen setzen sich für Flüchtlingskinder ein. Sie unterstützen eine Petition der SOS-Kinderdörfer, die von der Bundesregierung mehr Schutz für Flüchtlingskinder fordert.

"Flüchtlingskinder haben einen ganz besonderen Status - sie sind die schwächsten Betroffenen der aktuellen Fluchtwelle vor Krieg, Gewalt und Not", erklärt Millowitsch zu ihrem Engagement.

Rainer Hunold sagt: "SOS hilft Flüchtlingskindern auf allen Stationen ihrer Flucht. Ich unterstütze diese Initiative, weil ich nach mehreren Besuchen von SOS-Projekten von der Arbeit, die SOS vor Ort leistet, zutiefst überzeugt bin. Wir dürfen nicht nur zusehen. Wir müssen etwas tun."

Auch Michaela May betont: "Kinder haben das Recht Kind zu sein, das gilt für alle Kinder. Sie brauchen unseren besonderen Schutz. Das gilt für alle - vor allem auch für die Kinder, die auf der Flucht nach Europa sind."

Die Petition auf Change.org (www.sos-petition.de) haben bereits mehr als 20.000 Unterstützer unterschrieben.

Pressekontakt:

Louay Yassin
Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 089/179 14-259
E-Mail: louay.yassin@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de

Weitere Meldungen: SOS-Kinderdörfer weltweit

Das könnte Sie auch interessieren: