SOS-Kinderdörfer weltweit

Kindernachricht: Eine Idee erobert die Welt
SOS-Kinderdörfer feiern 65. Geburtstag

Mehr Info und Fotos

München (ots) - Ta-ta-ra-ta! Tusch! Feuerwerk! Vorhang auf für die SOS-Kinderdörfer. Denn die feiern in diesem Jahr ihren 65. Geburtstag. Dass seine Idee einmal die ganze Welt erobert, hat der Gründer des ersten SOS-Kinderdorfes nicht geahnt. Denn wie alle großen Erfolgsgeschichten fing auch diese ganz klein an.

Es ist das Jahr 1949: Der zweite Weltkrieg ist noch nicht lange her. Der Medizinstudent Hermann Gmeiner sieht viele Kinder, die ihre Eltern und ihr Zuhause verloren haben. Die Kinder leben in Kinderheimen, Waisenhäusern und "Erziehungsanstalten". Dort geht es sehr streng zu.

Das Schicksal dieser verlassenen Kinder berührt den jungen Mann sehr. Im Alter von fünf Jahren hatte Hermann selbst seine Mutter verloren. Ein Gefühl, das er nie im Leben vergisst! "Redet nicht, tut etwas!", ist sein Motto.

Und er tut etwas. Gemeinsam mit Freunden und Freundinnen gründet Hermann Gmeiner den Verein Societas Socialis (SOS), der später in SOS-Kinderdorf umbenannt wurde. Die Idee dahinter: Jedes Kind braucht wieder eine Familie: eine Mutter, Geschwister und ein liebevolles Zuhause in einer größeren Gemeinschaft - eben ein Kinderdorf!

Zwei Jahre später - am 15. April 1951 - wird das erste SOS-Kinderdorf im österreichischen Dorf Imst bei Innsbruck eröffnet. 45 Waisenkinder ziehen ein und werden in fünf Familien von SOS-Müttern betreut. Die Kinder sollten so aufwachsen können wie alle anderen Kinder um sie herum.

An dieser Idee hat sich bis heute nichts geändert. Außer ihrer Reichweite: Die Kinderdörfer haben einen Siegeszug durch die ganze Welt angetreten. Heute gibt es 545 SOS-Kinderdörfer mit 6000 SOS-Kinderdorf-Müttern sowie zusätzliche SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Schulen, Ausbildungs- und Sozialzentren, medizinische Zentren und Nothilfeprogramme in 133 Ländern auf vier Kontinenten. Zwei Millionen Not leidende Kinder und Erwachsene werden durch die verschiedenen Hilfsangebote erreicht.

Heute wie vor 65 Jahren lebt die Idee der SOS-Kinderdörfer von Menschlichkeit, Mut und Mitstreitern. Fast die Hälfte der Spenden für den Bau und den Betrieb der weltweiten SOS-Kinderdörfer kommt aus Deutschland. Das Geburtstagskind sagt DANKE!

Kostenlos verwendbares Fotomaterial finden Sie im Archiv der dpa oder
können hier heruntergeladen werden: http://ots.de/29sFc  

Pressekontakt:

Louay Yassin
Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
089 17914-259
louay.yassin@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de

Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SOS-Kinderdörfer weltweit

Das könnte Sie auch interessieren: