SOS-Kinderdörfer weltweit

Mosambik: Hochwasser-Waisen finden neue Heimat

München/Maputo (ots) - Das SOS-Kinderdorf in Maputo nimmt 200 Kinder, deren Angehörige im Hochwasser umgekommen sind oder vermisst werden, auf. Weitere Kinder werden in Familien der SOS-Kinderdorf-Mitarbeiter untergebracht. Für psychologische Betreuung der traumatisierten Kinder ist gesorgt. SOS-Kinderdorf-Mitarbeiter helfen den Opfern der Hochwasserkatastrophe durch die Verteilung von Medikamenten, Solarkochern und Baumaterial. In der Provinz Maputo wurden zusätzlich 3000 Menschen in Nothilfecamps mit 20 Tonnen Nahrungsmittel versorgt. Nach ersten Hilfsmaßnahmen für notleidende Familien in der Nachbarschaft des SOS-Kinderdorfes Maputo, nehmen die SOS-Kinderdörfer 200 von ihren Familien getrennte Kinder provisorisch auf. Ziel ist es, in den nächsten drei Monaten die Eltern und Verwandten der Kinder ausfindig zu machen, um die Zusammenführung der Familien einzuleiten. Waisenkinder sollen später permanent in den drei bestehenden SOS-Kinderdörfern in Maputo, Tete und Pemba aufgenommen werden. Zusätzlich wird die Unterstützung der von Hunger und Krankheiten bedrohten Katastrophenopfer von den SOS-Kinderdörfern fortgesetzt. Neben Lebensmitteln (Reis, Mais, Zucker, Milch und Lebensmittelkonserven) werden auch Solarkocher verteilt, da Brennholz und Kohle durchnässt sind und viele Menschen ihre Nahrungsmittel roh verzehren müssen. Dies schwächt ihren Widerstand gegen die epidemischen Krankheiten Cholera und Malaria, die sie derzeit bedrohen. Nach Einschätzungen vor Ort wird sich die Lage in Mosambik erst in einem halben Jahr normalisieren. Helfen Sie den SOS-Kinderdörfern in Mosambik: Deutsche Bank München BLZ 700 700 10 Konto 69 12 000 Stichwort "Mosambik" ots Originaltext: Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Hermann-Gmeiner-Fonds Kommunikation Tel. 089/179 14-261 bis -264 Fax: 089/179 14-260 E-mail: hermann.gmeiner.fonds@sos-kd.org Homepage: www.hgfd.de Original-Content von: SOS-Kinderdörfer weltweit, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SOS-Kinderdörfer weltweit

Das könnte Sie auch interessieren: