Bill & Melinda Gates Foundation

CARE und Save the Children erhalten 3 Millionen US-Dollar zur Unterstützung der Hilfsaktionen und Wiederaufbaumaßnahmen in Indien und El Salvador

Atlanta (ots-PRNewswire) - Bill & Melinda Gates Foundation gewährt finanzielle Unterstützung für die Wiederherstellung normaler Lebensbedingungen in den Erdbebengebieten beider Länder Die Hilfsorganisationen CARE und Save the Children erhielten jetzt von der Bill & Melinda Gates Foundation 3 Millionen US-Dollar zur Unterstützung der Hilfsaktionen und Wiederaufbaumaßnahmen in Indien und El Salvador, wo Erdbeben in den vergangenen Tagen zahlreiche Menschenleben gefordert und verheerende Zerstörungen der Infrastruktur angerichtet haben. Die Hilfe wurde unmittelbar nach der Rückkehr der Stiftungs-Mitbegründerin Melinda Gates aus Indien gewährt. Jede der beiden Organisationen erhielt eine Million Dollar für Hilfsprogramme in Indien und 500.000 Dollar für Programme in El Salvador. Die örtlichen Hilfsorganisationen in den betroffenen Ländern bemühen sich nach Kräften, das Leid der Menschen zu lindern und die Verwüstungen zu beseitigen. Save the Children und CARE werden diese engagierten Organisationen dabei unterstützen, die bestmöglichen Ergebnisse zu Gunsten der Kinder und Familien zu erzielen. "Die Erdbeben in Indien und El Salvador haben nicht nur viele Menschen das Leben gekostet, sondern auch Schulen, Krankenhäuser und die Lebensgrundlagen für Hunderttausende von Familien zerstört", berichtet Peter D. Bell, Präsident und CEO von CARE. "Es war ein katastrophaler Rückschlag für die Entwicklung vieler armer Bevölkerungsgruppen. Die Wiederherstellung normaler Lebensbedingungen und der Lebensgrundlagen wird eine langwierige Aufgabe sein." Am 26. Januar erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,9 den im Westen Indiens gelegenen Bundesstaat Gujarat und seine Nachbarregionen. Dabei stürzten zahlreiche Gebäude ein, darunter auch Schulen und Krankenhäuser. Die Trinkwasserversorgung brach weiträumig zusammen. Die Sofortmaßnahmen von Save the Children in Indien konzentrieren sich auf die Bereitstellung von Einrichtungen zur medizinischen Versorgung und auf die Errichtung von Notunterkünften. Daneben schafft Save the Children Geräte für die Notfallmedizin und anderes Material in die betroffenen Gebiete und hilft, Gesundheitsinformationsdienste wiederherzustellen und die Ausbreitung von Epidemien zu verhindern. Die jetzt gewährte zusätzliche Beihilfe wird Save the Children außerdem für den Wiederaufbau von Grundschulen, Gesundheitszentren und Wasserversorgungssystemen einsetzen. CARE setzt sich in Indien vorrangig für die Verteilung von Notausrüstungen und Lebensmitteln an Zehntausende von Familien ein. CARE wird die Spende von einer Million Dollar für den sofortigen Start von Wiederaufbauprojekten in Bhuj, Anzar, Bhachau und Rapar verwenden - den vier am schlimmsten betroffenen Gebieten der Provinz Kutch in Gujarat. Zusammen mit Partnerorganisationen vor Ort wird CARE in den Gemeinden den Wiederaufbau von Grundschulen und medizinischen Zentren sowie die Reparatur des Wasserversorgungssystems organisieren. Auch in El Salvador werden sowohl CARE als auch Save the Children zusammen mit der Bevölkerung ihr Möglichstes tun, um die Schäden eines Erdbebens der Stärke 7,6 zu beheben, das mehrere hundert Todesopfer forderte, viele Gebäude dem Erdboden gleichmachte und die Wasserversorgung in den Städten und auf dem Land zerstörte. Nach Schätzungen des Ministeriums für Erziehung und Unterricht gehen fast 300.000 Kinder zur Zeit nicht zur Schule, weil über 230 Schulen und öffentliche Gebäude zerstört sind. Um die Folgen dieser Zerstörungen zu mildern, werden Save the Children und CARE zunächst Behelfsgebäude für Schulen und Kindergärten in den betroffenen Gemeinden errichten und später reguläre Schulen bauen. Darüber hinaus wird CARE zusammen mit den staatlichen Bildungseinrichtungen Anweisungen zum Verhalten bei Katastrophen ausarbeiten. Diese Anweisungen sollen in die Lehrpläne der Schulen eingebunden werden. Um den Kindern und ihren Familien bei der Überwindung der Folgen dieser Katastrophe zu helfen, wird Save the Children die wichtigsten Komponenten der zur Betreuung von Kindern dienenden Infrastrukturen wieder aufbauen. Außerdem wird die Organisation auf Gemeindeebene Beratungsprogramme ins Leben rufen, die den Kindern helfen sollen, den posttraumatischen Stress durch die Zerstörungen des Erdbebens zu bewältigen und wieder ein Gefühl von Sicherheit und Normalität im Alltag zu entwickeln. "Nach diesen Katastrophen sind die Kinder und ihre Familien dringend auf Unterkünfte, Kleidung, Lebensmittel, sauberes Wasser und elementare sanitäre Einrichtungen angewiesen", schildert Charles MacCormack, Präsident und CEO von Save the Children, die Lage in den Erdbebengebieten. "Mit dieser finanziellen Unterstützung kann Save the Children die Hilfsmaßnahmen zur Wiederherstellung normaler Lebensbedingungen der Kinder und ihrer Familien deutlich ausweiten." CARE (Cooperative for American Relief Everywhere) arbeitet als eine der größten privaten Hilfs- und Entwicklungsorganisationen in mehr als 60 Entwicklungsländern an der Überwindung des vielschichtigen Problems der Armut. CARE ist in Indien seit 1950 und in El Salvador seit 1956 im Einsatz und unterstützt diese Länder bei ihrer Selbsthilfe zu Entwicklungsprojekten in den Bereichen Wasserversorgung, Hygiene, Bildung, medizinische Grundversorgung, Landwirtschaft und kommunale Organisation. Mit dieser Erfahrung und mehr als 700 Mitarbeitern, die bereits heute in beiden Ländern arbeiten, verfügt CARE über eine gute Basis, um sowohl Nothilfe zu leisten als auch längerfristige Wiederaufbauprogramme abzuwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter www.care.org. Save the Children, eine führende gemeinnützige Organisation mit internationalen Aktivitäten, bemüht sich um die Unterstützung und Förderung von Kindern in 48 Ländern, unter anderem auch in den USA. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensumstände bedürftiger Kinder dauerhaft zu verbessern. In Krisenzeiten unterstützt Save the Children Kinder und ihre Familien, die Folgen von Naturkatastrophen und durch Menschen verursachten Notlagen zu überwinden. Weitere Informationen finden Sie unter www.savethechildren.org Die Bill & Melinda Gates Foundation wurde mit dem Ziel gegründet, die Lebensbedingungen der Menschen durch gemeinsame Nutzung medizinischer Fortschritte und Lernprogramme zusammen mit der globalen Völkergemeinschaft zu verbessern. Die in Seattle ansässige Stiftung, deren Vorsitzende der Vater von Bill Gates, William H. Gates, Sr., und Patty Stonesifer sind, verfügt über ein Stammkapital von 21 Milliarden Dollar. Umfassende Informationen zu dieser Organisation gibt es unter www.gatesfoundation.org. ots Originaltext: Bill & Melinda Gates Foundation Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Colleen Barton von Save the Children, Tel. +1 203-221-4187, oder Allen Clinton von CARE, Tel. +1 404-979-9206, oder Annemarie Hou von The Bill & Melinda Gates Foundation, Tel. +1 206-709-3265, oder E-Mail Media@gatesfoundation.org Website: http://www.care.org Website: http://www.savethechildren.org Website: http://www.gatesfoundation.org Original-Content von: Bill & Melinda Gates Foundation, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: