UmweltBank AG

Erstnotiz der UmweltBank AG am 25. Juni 2001
Als erste grüne Bank Deutschlands börsennotiert
UmweltBank-Aktien (WKN 557 080) im Frankfurter Freiverkehr
Hauptversammlung am 30. Juni

Nürnberg (ots) - Die Aktien der UmweltBank AG (WKN 557 080) werden ab dem 25. Juni im Freiverkehr der Frankfurter Börse gehandelt. Eingeführt werden zunächst 3,9 Millionen Aktien. Die UmweltBank AG geht als erste grüne Bank Deutschlands aufs Börsenparkett. "Der Erstnotiz können wir positiv entgegensehen", so der Vorstandsvorsitzende Horst P. Popp. "Wir haben unseren Börsengang von langer Hand geplant." Im Januar hat das Unternehmen steigende Gewinne aus dem Geschäftsjahr 2000 vorgelegt und seinen Börsengang für Mitte des Jahres angekündigt. Mitte April bestätigten die Wirtschaftsprüfer das vierte Erfolgsjahr in Folge. Ende Mai wurde die Kapitalerhöhung vollständig gezeichnet und zur Eintragung beim Registergericht angemeldet. "Ein Vertrauensbeweis unserer Altaktionäre und Mitarbeiter", zieht Popp Bilanz. Die UmweltBank bringt zunächst 3.946.950 Stückaktien und somit ein Grundkapital von rund zehn Millionen Euro in den Frankfurter Freiverkehr. Der Handel erfolgt sowohl über XETRA als auch über das Parkett variabel. Die 868.329 jungen Stückaktien aus der Kapitalerhöhung folgen nach dem Eintrag ins Handelsregister. Für die alten Aktien schlägt der Vorstand der Hauptversammlung am 30. Juni vor, eine steuerfreie Dividende von 0,19 Euro auszuschütten. Die UmweltBank ist seit ihrer Gründung 1997 eine unabhängige Aktiengesellschaft und hat heute 5.000 überwiegend private Gesellschafter. Die Aktien der UmweltBank waren vor der Kapitalerhöhung im außerbörslichen Handel stark gesucht und zu Kursen bis 12 Euro gehandelt worden. Bei der UmweltBank selbst wurde eine Warteliste geführt. Mit der Erstnotiz an der Börse können alle Interessenten Aktien der UmweltBank kaufen oder verkaufen (WKN 557 080). Der aktuelle vorbörsliche Kurs bei Schnigge liegt bei 8,50 zu 9,50 Euro. Die Aktien können über jede Hausbank oder über die UmweltBank direkt geordert werden. Die UmweltBank verwahrt die Aktie kostenfrei. UmweltBank-Vorstand Horst P. Popp über die künftigen Perspektiven des Unternehmens: "Der Markt für ökologische Geldanlagen wächst dynamisch. Wieviel Potenzial in diesem Segment steckt, beweisen unsere steigenden Kundenzahlen. Die Anleger können sich darauf verlassen, dass ihr Geld sicher und ökologisch arbeitet, da wir seit Bankstart alle unsere Kredite einer sorgfältigen Prüfung unterziehen und in einem umfangreichen Ratingverfahren bewerten. Wir gehen davon aus, dass der positive Wachstumstrend der UmweltBank auch in der zweiten Jahreshälfte anhält." Veröffentlichung honorarfrei. Über ein Belegexemplar freuen wir uns ots Originaltext: UmweltBank AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartnerin: UmweltBank AG, Gisela Böhm, Pressereferentin, Laufertorgraben 6, 90489 Nürnberg Tel.: 0911/53 08 - 105, Fax: 0911/53 08 - 109, e-mail: presse@umweltbank.de Original-Content von: UmweltBank AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: UmweltBank AG

Das könnte Sie auch interessieren: