DKMS gemeinnützige GmbH

World Blood Cancer Day - Weltweiter Aktionstag am 28. Mai im Kampf gegen Blutkrebs

World Blood Cancer Day - Weltweiter Aktionstag am 28. Mai im Kampf gegen Blutkrebs
Am WBCD zeigen Menschen überall auf der Welt ihre Solidarität mit Blutkrebspatienten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/16259 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH"

Tübingen (ots) - Der World Blood Cancer Day ist ein unabhängiger Aktionstag, der 2014 ins Leben gerufen wurde, um Menschen überall auf der Welt zu motivieren, sich zu engagieren und ihre Solidarität mit Blutkrebspatienten zu zeigen. Stammzellspenderdateien, Spenderregister, Transplantationszentren, Initiativgruppen, ehrenamtliche Helfer und andere Unterstützer sind eingeladen, sich an den Aktionen zum 28. Mai zu beteiligen und so Aufmerksamkeit für das Thema Blutkrebs zu schaffen und darüber zu informieren. Es ist wichtig, noch mehr Menschen dazu zu ermutigen, den Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen.

Um die Wahrnehmbarkeit der zugehörigen Aktivitäten zu erhöhen, wurde ein Aktionszeichen geschaffen - das rote &-Zeichen. "Setz ein Zeichen gegen Blutkrebs!" lautet der Aufruf auf der Microsite worldbloodcancerday.org, die als zentrale Plattform für alle Events und Aktionen rund um den WBCD aufgesetzt wurde.

Über Blutkrebs

Diagnose Blutkrebs. Alle 35 Sekunden erhält ein Mensch auf der Welt die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche.

Was ist Blutkrebs?

Mit Blutkrebs bezeichnet man verschiedene Krebserkrankungen des blutbildenden Systems. Je Ausprägung unterscheidet man zum Beispiel zwischen akuter Leukämie (in der Fachsprache ALL) und chronischer Leukämie (CLL). Alle Blutkrebserkrankungen haben gemeinsam, dass sich die entarteten Zellen unkontrolliert vermehren. Diese Krankheiten verlaufen für Patienten oft tödlich.

Es gibt Hoffnung!

Für die unterschiedlichen Blutkrebserkrankungen gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Manche Blutkrebserkrankungen können zum Beispiel mit einer Chemotherapie therapiert werden. Für viele Patienten ist eine Stammzelltransplantation die einzige Rettung.

Über den WBCD

Am WBCD zeigen Menschen überall auf der Welt ihre Solidarität mit Blutkrebspatienten. 2014 wurde der World Blood Cancer Day von der DKMS als unabhängiger Aktionstag ins Leben gerufen. Jedes Jahr treten am 28. Mai Menschen rund um den Globus gemeinsam in Aktion und lenken so geballt die Aufmerksamkeit auf das Thema Blutkrebs. Zu den Unterstützern gehört in diesem Jahr u.a. auch Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng, der zum WBCD aufruft.

Über das Aktionszeichen

Das rote &-Zeichen ist das Symbol des World Blood Cancer Day und damit das Zeichen für den Kampf gegen Blutkrebs und das Zeichen der Solidarität mit Blutkrebspatienten. Das rote &-Zeichen steht dafür, dass Du & Ich, wir alle gemeinsam den Blutkrebs besiegen können. Das Zeichen verbindet Menschen miteinander - Patienten mit ihren Familien, mit Freunden, oder mit Stammzellspendern - und steht damit für Gemeinschaft und Solidarität. Das &-Zeichen soll am 28. Mai überall zu sehen sein und Menschen in ihrem Engagement für Patienten verbinden. Der gemeinsame Aufruf lautet: Setz ein Zeichen!

An ihrem 25. Geburtstag beteiligt sich die DKMS in Kooperation mit Radio ENERGY am World Blood Cancer Day mit einem Aktionstag in Berlin. U. a. gibt es eine Bühne mit Livetalk und Registrierungsmöglichkeiten. Highlight ist die "Hands on" Aktion mit Kiddy Citny (der "Berliner Mauerkünstler"). Mit dabei: die Schauspielerinnen Sanam Afrashteh (ARD "Die jungen Ärzte"), Madlen Kaniuth (RTL "Alles was zählt") und Jimi Blue Ochsenknecht (Schauspieler und Sänger) sowie das Radio ENERGY Morningshow-Team.

Material zum Download finden Sie hier: http://ots.de/26WhM

Mehr Informationen finden Sie auf der Microsite www.worldbloodcancerday.org

Pressekontakt:

i.A. Emrah Kilic
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
DKMS gemeinnützige GmbH
Scheidtweilerstr. 63-65
50933 Köln
Tel.: +49 221/940582-3311
Fax: +49 221/940582-3699
E-Mail: presse@dkms.de

Original-Content von: DKMS gemeinnützige GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DKMS gemeinnützige GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: