Verband Deutscher Papierfabriken (VDP)

Papierindustrie: Winfried Schaur neuer VDP-Präsident

Bonn (ots) - Winfried Schaur, Executive Vice President UPM Paper ENA, folgt turnusgemäß Moritz J. Weig, geschäftsführender Gesellschafter der Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, an der Spitze des Verbandes Deutscher Papierfabriken (VDP). Schaur wurde von der Mitgliederversammlung des Verbandes in Bonn zum neuen VDP-Präsidenten gewählt. Weig bleibt als Vizepräsident Mitglied im VDP-Vorstand. Als weiterer Vizepräsident im Amt bestätigt wurde Dr. Christopher Grünewald, Geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. Grünewald GmbH & Co. KG.

Winfried Schaur ist Vorstandsmitglied bei UPM und dort seit 2001 in verschiedenen Führungspositionen im Papierbereich tätig. In seiner Antrittsrede würdigte er den großen Zusammenhalt der Branche. Diese stehe durch strukturelle Veränderungen und die Energiewende vor großen Herausforderungen. Eckpfeiler seiner Arbeit als VDP-Präsident seien Respekt und Vertrauen.

Amtsvorgänger Moritz J. Weig zog in seiner Rede eine gemischte wirtschaftliche Bilanz der insgesamt stabilen Branchenentwicklung. Diese ist von deutlichen Rückgängen beim Absatz grafischer Papiere aber gleichzeitig einer positiven Entwicklung bei Verpackungs-, Hygiene und Spezialpapieren geprägt.

Ein Bild des neuen VDP-Präsidenten finden Sie unter: http://www.vdp-online.de/bildgalerie_vorstand.html

Pressekontakt:

Gregor Andreas Geiger
Bereichsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Director Press and Public Relations
Verband Deutscher Papierfabriken e. V.
German Pulp and Paper Association
Adenauerallee 55
D-53113 Bonn
FON +49 (0) 2 28 2 67 05 30
FAX +49 (0) 2 28 2 67 05 50
Mobil +49 (0) 1 72 2 53 45 52
www.vdp-online.de
Original-Content von: Verband Deutscher Papierfabriken (VDP), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband Deutscher Papierfabriken (VDP)

Das könnte Sie auch interessieren: