Tirol Werbung

AlpNet startet in Berlin durch - BILD (web)
Erstes formelles Arbeitstreffen am Rande der weltgrößten Reisemesse ITB

    Innsbruck (ots) -

    Identität und Erfolgspotential der Alpen soll durch branchenübergreifendes Netzwerk gesteigert werden

    - Projekt zur Neupositionierung des Alpensommers gestartet -

    Initiator Josef Margreiter, ÖHV-Präsident Helmuth Peter und
HGV-Direktor Christoph Engl fordern die formelle Unternehmensgründung
von AlpNet für August 2000.
    
    Ende Jänner versammelten sich rund 120 Vertreter
unterschiedlichster Branchen in Innsbruck, um sich über die Ziele des
von Dir. Josef Margreiter, dem Geschäftsführer der Tirol Werbung,
initiierten "Alpine Economic Network" (AlpNet) zu informieren. Nach
gelungenem Auftakt in Innsbruck, zeigten sich rund 50 Teilnehmer beim
Arbeitstreffen am Rande der ITB in Berlin am Sonntagabend
optimistisch, schon bald konkrete Projekte bzw. eine offizielle
"AlpNet AG" aus der Taufe heben zu können.
    
    Die Ziele der branchenübergreifenden Marketing-Plattform wurden in
Berlin noch einmal verdeutlicht: Aufbau einer "Marke Alpen",
Neupositionierung des "Alpensommers", ein gemeinsamer Alpen-Auftritt
im Internet, eine Marktoffensive Asien und der Aufbau eines
Wissenspools. "Die Alpen sind als Mythos stark in den Köpfen der
Menschen verankert und verlieren dennoch Anteile am Weltmarkt",
analysierte Margreiter. "Zwischen 1980 und 1995 ist der Welttourismus
um 55 Prozent gewachsen, die Ferienregionen im Alpen stagnieren
hingegen. Mit AlpNet soll jetzt der notwendige Schulterschluss
zwischen Tourismus, Wirtschaft und Industrie vollzogen werden."
      
    In den nächsten Wochen sollen potente AlpNet-Pioniere und
Sponsoren aus allen Wirtschaftsbereichen den formellen Start der
Initiative durch eine Startfinanzierung ermöglichen und so erstmals
ein praxisnahes, projektorientiertes Netzwerk quer über den
Alpenbogen installieren. Der Präsident der Österreichischen
Hoteliersvereinigung (ÖHV) Helmuth Peter begrüßte den Vorstoß
ausdrücklich: "Wir brauchen angesichts der 170 Länder und 9000
Aussteller auf der ITB dringend solche Plattformen statt der üblichen
nationalen Kleinkrämereien in den Alpen!"
    
    Christoph Engl, Geschäftsführer des Hoteliers- und
Gastwirteverbandes in Bozen, präsentierte in Berlin erstmals konkrete
Pläne der Neuinszenierung des "Alpensommers": "Das Projekt Alpenmeile
wird Anziehungskraft entwickeln, weil es unseren Gästen neue Angebot
und inszenierte Ferienerlebnisse im Sommer verspricht. Bekannte
Ferienregionen aus dem Alpenraum haben ihre Mitarbeit zugesagt, um
sich damit die Rechte an einem erfolgreichen Lizenzprodukt schon
heute zu sichern."
    
    Das nächste AlpNet-Treffen soll im Rahmen der ISPO in München
stattfinden. Damit soll als nächstes die noch intensivere Einbindung
der Sportartikelbranche ermöglicht bzw. angeregt werden.
    
    (siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
    Bild auch auf APA/OTSweb abrufbar: http://www.ots.apa.at
    
    
ots Originaltext: Tirol Werbung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragehinweis:        

Tirol Werbung
Mag. Stefan Kröll
Tel. +43(0)512.320-187
e-mail: stefan.kroell@tirolwerbung.at

Original-Content von: Tirol Werbung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tirol Werbung

Das könnte Sie auch interessieren: