Softing AG

IT-Spezialist Softing AG geht an den Neuen Markt

München (ots) - Die Softing AG, Haar bei München, strebt bei ihrem für Mai dieses Jahres geplanten Börsengang die Notierung am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse an. Begleitet wird das Unternehmen von einem Konsortium unter Führung der Baader Wertpapierhandelsbank AG, München, als Bookrunner und dem Bankhaus Reuschel & Co., München. Aktionäre der Softing AG sind derzeit zum einen die drei Vorstände Eduard Himmelsdorfer, Dr. Rainer Mittmann und Dr. Manfred Patz sowie deren Angehörige, die zusammen 58,04 % des Grundkapitals halten, zum anderen der Finanzinvestor IPO GmbH. Die IPO GmbH, eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Baader Wertpapierhandelsbank AG, ist seit Dezember 1998 mit 41,96 % am Grundkapital der Softing AG beteiligt. Es beträgt derzeit 4.164.150 Euro, eingeteilt in 4.164.150 Aktien mit einem rechnerischen Gegenwert von je 1 Euro. Nach der Kapitalerhöhung zum Börsengang wird das Grundkapital 5.000.000 Euro betragen. Das Management und deren Angehörige geben im Rahmen des Börsengangs ihrerseits keine Aktien ab. Mit im Jahresdurchschnitt 173 Mitarbeitern hat der Münchner IT-Spezialist letztes Jahr einen konsolidierten Umsatz von 34,3 Mio. DM und ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 2,8 Mio. DM erzielt. Für dieses Jahr strebt das Unternehmen einen Umsatz von 42,1 Mio. DM an (+ 22,7%). Softing ist ein auf dem Gebiet der Steuerungs- und Kommunikations-Technologie weltweit führendes Unternehmen. Eingesetzt werden seine innovativen Systemlösungen für die Automatisierung industrieller Anlagen und die Automobilelektronik. Die Kundenliste des 1979 gegründeten Münchner IT-Spezialisten liest sich wie das "Who-is-Who" der deutschen und internationalen Industrie, einschließlich Automobilbranche und deren Zulieferer. Nicht von ungefähr: Denn ohne das Know-how der Softing-Mitarbeiter wären viele Innovationen der letzten Jahre gar nicht möglich geworden. Neuestes Produkt ist das auf PC und Internet basierende Steuerungssystem "4CONTROL". Mit dieser Software können praktisch von jedem Punkt der Erde aus in Echtzeit Maschinen und Anlagen programmiert, überwacht und gewartet werden. Damit wird die Vision von der ferngesteuerten Fabrik Realität, die bisher undenkbar erschienene Anwendungsdimensionen eröffnet. Die Softing AG strebt mit ihren Neuentwicklungen deutliche Umsatz- und Ertragssteigerungen sowie den Ausbau der internationalen Präsenz in Europa, Nordamerika und Japan an. ots Originaltext: Softing AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Softing AG: Dr. Rainer Mittmann (Vorstand), Tel.: (089) 456.56-210, Fax: (089) 456.56-492 Pressekontakt: CAT Kommunikationsberatung, Tel.: (040) 30.37.44-19, Fax: (040) 30.37.44-20 Original-Content von: Softing AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: