Honeywell

Honeywell stellt neues Material zur Steigerung von Wirkungsgrad und Ausgangsleistung bei Solarpaneelen vor

Morris Township, New Jersey (ots/PRNewswire) - - Antireflexbeschichtung für Glas verbessert Lichtdurchlässigkeit

Honeywell (NYSE: HON) Electronic Materials stellte heute ein neues Material vor, das den Wirkungsgrad und die Ausgangsleistung von Photovoltaikpaneelen erhöht.

Das neue Produkt, das den Namen Honeywell SOLARC trägt, ist ein transparentes Beschichtungsmaterial, das die Lichtdurchlässigkeit der Glasabdeckung von PV-Paneelen verbessert und somit den Wirkungsgrad und die Ausgangsleistung des PV-Moduls erhöht. Diese Schicht reduziert ausserdem die Blendung durch das Glas erheblich, wodurch sich die Photovoltaikpaneele harmonischer in ihre Umgebung einfügen.

"SOLARC weist bereits die grösste Effizienz aller derzeit im Handel erhältlichen Antireflexbeschichtungen auf", so Dmitry Shashkov, Marketingdirektor bei Honeywell Electronic Materials. "Dies ist ein weiteres Beispiel für die Umsetzung des Know-hows von Honeywell, das auf 50 Jahren der Innovation in der Halbleiterindustrie beruht - in diesem Fall als Lösung für die Herausforderungen der Photovoltaikbranche."

Die meisten heute im Handel erhältlichen PV-Paneele verlieren etwa 4 Prozent ihrer potenziellen Ausgangsleistung aufgrund von Lichtreflexion von der Oberfläche der Glasabdeckung. Neben der verminderten Stromerzeugung gilt das blendende Reflexionslicht als unerwünscht, insbesondere bei Dachinstallationen in Wohngebieten.

Die SOLARC-Beschichtung reduziert die Reflexion erheblich und führt dazu, dass mehr Licht die Solarzelle erreicht und somit mehr Elektrizität erzeugt wird. Solche Antireflexbeschichtungen werden heutzutage in der Photovoltaik-Industrie noch relativ wenig eingesetzt, doch geht man laut den grossen PV-Herstellern weithin davon aus, dass sie in den nächsten Jahren zum Industriestandard werden.

SOLARC von Honeywell, eine Beschichtung auf Flüssigkeitsbasis, kann für alle gängigen Arten von Photovoltaikmodulen verwendet werden. Bei Dachinstallationen bietet sie jedoch die meisten Vorteile, weil dort der Platz begrenzt und jeder Effizienzgewinn entscheidend ist. Da die SOLARC-Beschichtung den Blendeffekt vom Glas reduziert, trägt sie auch dazu bei, dass sich die PVPaneele in Wohngebieten unauffällig und harmonisch ihrer Umgebung anpassen. Diese Eigenschaft ist bei den Verbrauchern, die die Paneele installieren, sehr wünschenswert geworden.

Die Beschichtung ist mit zahlreichen Applikationsverfahren kompatibel, einschliesslich Spritzbeschichtung, Walzenauftrag, Giesslackieren, Breitband- und Rotationsbeschichtung. Im Gegensatz zu anderen im Handel erhältlichen Antireflexbeschichtungen ist es bei Honeywell SOLARC nicht notwendig, vor dem Aufbringen zwei Komponenten zu mischen. Das Produkt ist mindestens sechs Monate lang lagerfähig.

Mit einer 4-prozentigen Steigerung der Transmission bei 550 Nanometern weist das Honeywell-Produkt SOLARC sehr gute Eigenschaften über ein breites Solarspektrum auf, das für den Betrieb von Photovoltaikzellen relevant ist, nämlich zwischen 350 und 1.100 Nanometern. Die SOLARC-Beschichtung hat sich darüber hinaus in einer grossen Vielzahl von beschleunigten Versuchen als äusserst beständig erwiesen. Dabei wurden die rauen Umgebungsbedingungen imitiert, denen ein PV-Paneel im Verlauf seiner Lebensdauer ausgesetzt werden kann.

Bei Umgebungsprüfungen wurde ausserdem nachgewiesen, dass die SOLARC-Beschichtung dem Glas zusätzlichen Schutz verleiht, insbesondere bei Hitze und Feuchtigkeit, die im Lauf der Zeit Schäden am Glas verursachen können. Die Beschichtung wurde weiterhin mit einer Schmutzabweisungs- und Selbstreinigungsfunktion versehen, die Staubablagerungen verhindert. Das ist eine weitere wertvolle Eigenschaft von SOLARC, denn Solarpaneele verlieren gemäss der California Energy Commission durchschnittlich 7 Prozent ihrer Ausgangsleistung aufgrund von Verunreinigung durch partikelförmige Substanzen.

SOLARC von Honeywell basiert auf einer firmeneigenen Technologie und wurde durch solide interne Entwicklungsprozesse sowie anerkannte Industrieprüfverfahren und Labore validiert.

Mit der Einführung der SOLARC-Beschichtung erweitert Honeywell erneut sein Angebot an Materialen für den Photovoltaiksektor, das bereits Schichtstoffe für Rückwände, Dotierungsstoffe, Elektronikchemikalien in Solarzellenqualität, und Präzisions-Thermoelemente umfasst. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.honeywell.com/eupvsec.

Honeywell Specialty Materials ist ein Unternehmen, das seine Kunden als Marktführer mit hochleistungsfähigen Sondermaterialien versorgt. Dazu gehören auch Fluorprodukte, Spezialüberzüge und -additive, hoch entwickelte Fasern und Verbundstoffe, Zwischenstoffe, Spezialchemikalien, elektronische Materialien und Chemikalien sowie Technologien und Materialien zur Ölraffination.

Honeywell International (www.honeywell.com) ist ein diversifizierter Fortune 100-Konzern, der als Marktführer in den Bereichen Technologie und Herstellung gilt. Honeywell beliefert Kunden weltweit mit Luftfahrtprodukten und -dienstleistungen, Gebäudesteuerungstechnologien (privat und kommerziell), Produkten für die Automobilindustrie, Turboladern sowie Sondermaterialien. Der Unternehmenssitz befindet sich in Morris Township, New Jersey, USA. Honeywell-Aktien werden in New York, London und Chicago an der Börse gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.honeywellnow.com.

Diese Veröffentlichung enthält vorausschauende Aussagen gemäss der Definition in Abschnitt 21E des Securities Exchange Act ( Wertpapierbörsengesetz) von 1934: Alle Aussagen, die nicht faktisch sind und auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen ausgerichtet sind, die wir oder unsere Geschäftsführung beabsichtigen, erwarten, planen, vorausahnen oder von denen wir glauben, dass sie in der Zukunft stattfinden werden oder können, sind vorausschauende Aussagen. Solche Aussagen basieren auf den Annahmen und Einschätzungen des Managements im Lichte vergangener Erfahrungen und Trends, aktueller wirtschaftlicher und industrieller Bedingungen, erwarteter zukünftiger Entwicklungen und anderer relevanter Faktoren. Die vorausschauenden Aussagen dieser Veröffentlichung unterliegen verschiedenen Risiken und Ungewissheiten, insbesondere ökonomischen, wettbewerbsspezifischen, staatlichen und technologischen Faktoren, die sich auf unsere Abläufe, Märkte, Produkte, Services und Preise auswirken. Sie stellen keine Garantien für zukünftige Leistungen und gegenwärtige Ergebnisse dar. Entwicklungen und Geschäftsentscheidungen können von den durch unsere vorausschauenden Aussagen umrissenen abweichen.

Pressekontakt:

Pressestelle: Peter Dalpe, +1-973-455-4908,
Peter.Dalpe@honeywell.com, Alexandra Pribilovics, +86 (21) 2894-2932,
Alexandra.Pribilovics@honeywell.com



Weitere Meldungen: Honeywell

Das könnte Sie auch interessieren: