Honeywell

Honeywell entwickelt Material zum Schutz photovoltaischer Solarzellen in schwierigen Umgebungen

Morris Township, New Jersey (ots/PRNewswire) - - Neues Material trägt dazu bei, die wachsende Nachfrage nach Solarenergie in Europa und Asien zu befriedigen

Honeywell (NYSE: HON) hat heute bekannt gegeben, dass sie ein neues Material entwickelt haben, welches photovoltaische (PV) Solarzellen in schwierigen Umgebungen schützt.

Das neue Produkt namens Honeywell PowerShield(TM) PV325 ist ein Material, das PV-Module einschliesslich ihrer kritischen Komponenten, die Sonnenlicht in Elektrizität umwandeln, in allen Arten von Umgebungen, wie zum Beispiel unter feuchten Bedingungen, schützt. Es ist UV-, feuchtigkeits- und wetterbeständig, und ausserdem dafür ausgelegt, der von den Modulen produzierten elektrischen Spannung stand zu halten, die bei Betrieb bis zu 1000 Volt betragen kann.

Honeywell PowerShield wurde hauptsächlich für starre PV-Module entwickelt, die speziell dafür ausgelegt sind, Energie bei Versorgungsunternehmen oder in örtliche Stromnetze einzuspeisen. Die Module, die normalerweise eine Lebensdauer von 25 Jahren haben, dienen als verlässliche Energiequelle während Stromausfällen in Versorgungsunternehmen und können die Stromnachfrage zu Spitzenzeiten sowie die damit verbundenen Kosten ausgleichen.

"Erste Ergebnisse unabhängiger Leistungstests haben gezeigt, dass dieses Verstärkungsmaterial die wachsenden Ansprüche von Herstellern von PV-Modulen erfüllt", sagte Jeff Czarnecki, Direktor für globale Geschäfte bei der Abteilung für Spezialbeschichtungen bei Honeywell, die zum Geschäftszweig "Performance Products" gehört. "Wir rechnen damit, dass unser Schutzbeschichtungsmaterial bis zum Ende des Jahres gemäss des leistungsbasierten Standards der Industrie zertifiziert sein wird."

Czarnecki sagte, das reflektierende weisse Material basiere auf Honeywells leistungsstarker Schutzbeschichtungstechnologie. Honeywell PowerShield besteht aus fünf Schichten, die zwei äussere Schutzschichten auf der Basis einer Fluorpolymerbeschichtung aus Ethylen-Chlortrifluorethylen (ECTFE) umfassen, eine Kernschicht aus Polyethylenterephthalat (PET), sowie zwei innere Verbindungsschichten aus proprietärem haftfähigen Material. Es bietet den Herstellern von PV-Modulen eine Alternative zu Verstärkungsmaterialien aus Polyvinylfluorid.

Die Nachfrage nach Solarenergie wächst in Teilen Asiens und Europas. Dort erhalten Kunden pro Kilowatt an das Netz zurückverkaufter Energie Geld durch Fördermittel zurück. Nach Angaben von Solarbuzz(TM), einem internationalen Forschungs- und Beratungsunternehmen im Bereich Solarenergie, erzielte die globale Photovoltaikindustrie im Jahre 2007 ca. 17 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Honeywell kann auf eine lange Geschichte der Innovation von leistungsstarken, transparenten Sperrbeschichtungen zurückblicken. Neben Honeywell PowerShield PV325 stellt Honeywell folgende Beschichtungen her: Aclar(R)-Fluorpolymer-Beschichtungen für pharmazeutische Blister-Verpackungen; zweiachsig gereckte Capran(R)-Nylonbeschichtungen, auch bekannt als zweiachsig gereckte Polyamidbeschichtungen (BOPA); hitzestabilisierte Capran(R)-Nylonbeschichtungen; Aclon(TM)-Fluorpolymerharze , die von allen thermoplastischen Harzen die höchste Feuchtigkeitsresistenz bieten; sowie Honeywell PCTFE- und PMP-Schutzbeschichtungen für Industrieanwendungen.

Honeywell bietet ausserdem den Verkauf von Sonnenkollektoren sowie dazugehörige Dienstleistungen an und war Förderer des Solar Decathlon 2007, eines internationalen Wettbewerbs, der vom Energieministerium der Vereinigten Staaten organisiert und vollständig gesponsert wurde.

Bei Kundenanfragen besuchen Sie bitte www.honeywellpowershield.com. Dort erhalten Sie weitere Informationen zu den Verstärkungsmaterialien von Honeywell für PV-Module.

Honeywell Specialty Materials hat seinen Sitz in Morristown im US-Bundesstaat New Jersey und ist ein weltweit führendes Unternehmen mit einem Umsatz von 4,9 Milliarden US-Dollar. Es beliefert Kunden mit leistungsstarken Spezialmaterialien, einschliesslich Fluor-Produkte; Spezialbeschichtungen und -zusätzen; moderne Fasern und Verbundstoffe; Zwischenprodukte; Spezialchemikalien; elektronische Materialien und Chemikalien; sowie Technologien und Materialien für die Raffination von Erdöl.

Honeywell International ist ein führendes Unternehmen in diversifizierter Technologie und Herstellung mit einem Umsatz von 37 Milliarden US-Dollar. Es bedient Kunden weltweit mit Luftfahrtprodukten und Dienstleistungen, Steuerungstechnologien für Gebäude, Privathäuser und Industrieanlagen, Automobilprodukten, Turboladern sowie Spezialmaterialien. Der Stammsitz von Honeywell befindet sich in Morris Township im US-Bundesstaat New Jersey, und die Aktien des Unternehmens werden an den Börsen in New York, London und Chicago gehandelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.honeywell.com.

Dieser Bericht enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" gemäss der Bedeutung des Abschnitts 21E des Securities Exchange Act von 1934. Abgesehen von Aussagen zu Tatsachen, sind alle Aussagen zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, bei denen wir oder unser Management beabsichtigen, erwarten, planen, glauben oder annehmen, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen und Einschätzungen des Managements angesichts früherer Erfahrungen und Trends, aktueller Bedingungen, erwarteter zukünftiger Entwicklungen und anderer relevanter Faktoren. Sie sind keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen und Unternehmensentscheidungen können sich von denen in unseren zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Unsere zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen ausserdem Risiken und Unsicherheiten, die unsere Leistungen sowohl auf kurze wie auch auf lange Sicht beeinflussen können. Wir identifizieren die hauptsächlichen Risiken und Unsicherheiten, die unsere Leistungen beeinflussen, in unserem Formular 10-K, sowie in anderen Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission.

Website: http://www.honeywell.com http://www.honeywellpowershield.com

Pressekontakt:

Robert Donohoe, +1-973-455-4114, robert.donohoe@honeywell.com, oder
Sabine Chmielewski, +49-5137-999-9411,
sabine.chmielewski@.honeywell.com

Original-Content von: Honeywell, übermittelt durch news aktuell