Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Nordirak: Help entsendet Mediziner und weitet Nothilfe für Flüchtlinge aus

Bonn/Erbil (ots) - "Help - Hilfe zur Selbsthilfe" entsendet am Freitag, den 15. August 2014, einen Notfall-Mediziner in den Nordirak. Prof. Dr. Volker Echtermeyer trifft am Samstag in Erbil ein, um gemeinsam mit den kurdischen Gesundheitsbehörden medizinische Hilfe und den Einsatz von Ärzteteams zu prüfen. "Aufgrund der wachsenden Flüchtlingszahlen in der Region Erbil sind die kurdischen Gesundheitsstrukturen derzeit überlastet", so Echtermeyer vor seiner Abreise.

Bereits seit mehreren Tagen verteilt Help in Kooperation mit einem lokalen Partner Lebensmittel an 14.000 Vertriebene in der kurdischen Region Dohuk. "Wir stehen bereit, um die humanitäre Hilfe für die Familien im Nordirak auszuweiten", erklärte Nothilfekoordinator Friedhelm Simon in der Krisenregion.

Help sondiert derzeit weitere Hilfsmaßnahmen für Flüchtlinge an der türkisch-irakischen Grenze. Nothilfekoordinator Friedhelm Simon berichtet: "Tausende von Flüchtlingen versuchen derzeit über die Grenze nach Norden in die Türkei zu fliehen. Sie suchen Schutz bei Verwandten oder in Flüchtlingscamps. Viele haben keine Hoffnung mehr, jemals in ihre Heimat zurückzukehren."

Derzeit befinden sich rund 200.000 Menschen vor den Kämpfern des "Islamischen Staates" (IS) auf der Flucht. Insgesamt beträgt die Zahl der intern Vertriebenen und Flüchtlinge im Irak rund 1,6 Millionen Menschen, darunter auch 230.000 syrische Bürgerkriegsflüchtlinge.

Achtung Redaktionen: Nothilfekoordinator Friedhelm Simon (befindet sich in der Krisenregion) und Dr. Volker Echtermeyer stehen für Interviews zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Pressestelle.

Mehr über die Help-Nothilfe im Irak: www.help-ev.de/laender/irak/

Help und Aktion Deutschland Hilft bittet um Spenden für die Flüchtlinge im Nordirak:

Help - Hilfe zur Selbsthilfe, Stichwort: Flüchtlinge Nordirak, Spendenkonto 2 4000 3000, Commerzbank Bonn, BLZ 370 800 40, IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00, BIC: DRES DE FF 370

Aktion Deutschland Hilft, Stichwort: Nordirak, Spendenkonto: 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00, IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX

Help ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft (ADH), dem Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen, die im Katastrophenfall ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam schnelle und effektive Hilfe zu leisten.

Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. unterstützt als weltweit operierende Hilfsorganisation seit 1981 Menschen in Not und leistet schnelle und unbürokratische Hilfe, unabhängig von Herkunft, Religion, oder Weltanschauung. Schwerpunkte der Projektarbeit sind die Not- und Katastrophenhilfe, ebenso wie langfristig angelegte Entwicklungshilfe- und Wiederaufbauprojekte. Help trägt das DZI-Spendensiegel und ist Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Pressekontakt:

Pressestelle Help - Hilfe zur Selbsthilfe: 
Marion Michels, Tel.: 0228/9 15 29 13, Mobil: 0173/27 90 438, E-Mail:
michels@help-ev.de, www.help-ev.de
Original-Content von: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: