Schweiz Tourismus

Tessiner Spezialitäten - Genussreisen zu regionalen Produkten

Frankfurt am Main (ots) - In den Tessiner Küchen, Weinkellern und Grotti wird seit jeher an einzigartigen Produkten gearbeitet. Sie schmecken nicht nur wunderbar, sondern zeugen auch von der langen kulinarischen Tradition des Tessins. Es lohnt sich also, eine Genussreise in den sonnigen Schweizer Süden zu unternehmen und verschiedene Köstlichkeiten wie Salami, Schinken, Panettone, Wein oder frische Pasta zu genießen. Experten vor Ort informieren die Gäste über Herstellung, Geschichte und Traditionen.

Tessiner Weine - Trauben ernten und edle Tropfen degustieren

Das Tessin ist die Heimat des weltberühmten Merlots. Die Rebstöcke tragen nämlich zu fast 90 Prozent Merlot-Trauben. In über 40 Tessiner Weinkellern können Gäste diese sonnenverwöhnten Weine dann verkosten. Ein Experte führt dabei in die Geheimnisse der Weinkultur und -produktion ein. www.ticino.ch/de/wine-cellars Wer nicht nur den Wein verkosten möchte, der kann im Mendrisiotto und im Basso Ceresio einen Tag lang bei der Vendemmia - der Weinernte - mithelfen. Natürlich gehört zu diesem Erlebnis auch die verdiente Erholung bei einem gemeinsamen Mittagessen mit weiteren Tessiner Spezialitäten dazu. www.mendrisiottoturismo.ch/de/gastronomie

Salami- und Rohschinken-Produktion hautnah miterleben

Seinen köstlichen Geschmack verdankt die "Salame dei Castelli di Bellinzona" dem Reifeprozess im Kellergewölbe der Burg Montebello. Hier herrscht das perfekte Klima zur Lagerung der berühmten Tessiner Spezialität. Charcutiers (Schlachter) führen Besucher in die Kunst der traditionellen Salami-Bindung ein, eines der ältesten Tessiner Handwerke. Eine Burgführung mit Informationen zur Geschichte des von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärten Ortes sowie ein Aperitif mit lokalen Weinen, Salami, Speck und rohem Schinken runden das kulinarische Erlebnis ab. Als Erinnerung erhalten alle Teilnehmer nach vollendeter Reifung die selbst gebundene Salami nach Hause gesandt.

Auch wer lieber den traditionellen Rohschinken entdecken möchte, kann sich auf eine ebenso delikate Erlebnisreise begeben. Auf der Alpe Piora erhalten die Gäste Einblicke in die Produktion des berühmten Piora-Schinkens. Nach der Fahrt mit der steilen Ritom-Standseilbahn in das Naturschutzgebiet Parco Alpino Piora im nördlichen Tessin geht es auf dem Naturlehrpfad entlang des Ritomsees direkt zu den Kellern. Hier reifen die Tessiner Rohschinken in der reinen Bergluft und verfeinern mehr und mehr ihren Geschmack. Nach der Führung werden die Besucher zum Aperitif eingeladen, bei dem zur Prosciutto-Verkostung der passende Tessiner Wein degustiert wird. www.ticinella.com

Pasta e Pesto fatto in casa - frische Pasta hausgemacht

Pasta ist in der Tessiner Küche wie in Italien in sämtlichen Formen erhältlich. Ob Spaghetti, Maccheroni, Fusilli oder frische Gnocchi - wer einmal selbstgemachte Pasta gegessen hat, weiß sie zu schätzen, denn hausgemachte Frischprodukte schmecken einfach anders. Noch das richtige Pesto dazu, und schon ist jedes Pastagericht ein purer Genuss. Der Feinkostladen "Pasta e Pesto" in Lugano bietet Kochkurse an für alle, die das Handwerk der Pasta-Herstellung erlernen möchten. Und nach getaner Arbeit werden die selbstgemachten feinen Kreationen mit der entsprechenden Weinbegleitung gemeinsam verspeist. www.pastaepesto.com

Das Geheimnis des Panettone

Weihnachten ohne Panettone? Im Tessin undenkbar! Die süße Nachspeise wird traditionell aus Weizensauerteig hergestellt und in speziellen Papiermanschetten gebacken, wodurch der Kuchen eine Kuppelgestalt bekommt. Der Weihnachtskuchen enthält meistens kandierte Früchte und Rosinen und wird mittlerweile auch das ganze Jahr über gegessen. Die Bäckerei und Konditorei Poncini im Valle Maggia hat sich unter anderem auf die Produktion von Panettone spezialisiert. Ohne falsche Bescheidenheit: dieser gehört sicher zu den besten im Tessin. Wer sich für die Herstellung der Tessiner Süßspeise interessiert, der kann an einem geführten kostenlosen Rundgang bei Poncini teilnehmen und dabei fleißig naschen. www.panetteria-poncini.ch

Tessiner Grotti - charmante Rustici an lauschigen Plätzen

Nirgendwo lässt sich das kulinarische Tessin besser erleben als in einem Grotto. Weil sich diese traditionellen Tessiner Restaurants meist an abgelegenen und schattigen Orten befinden, ist die Temperatur das ganze Jahr über konstant kühl. An Tischen und Bänken aus Granit und unter Jahrhunderte alten Laubbäumen servieren die Gastgeber nur einheimische Produkte und Gerichte wie Würste und Käse, Risotto, Minestrone oder Polenta aus dem Kupfertopf. Aus dem klassischen Boccalino oder dem Tazzino trinkt der Gast die typische Gazzosa (Limonade) und selbstverständlich die einheimischen Weine. www.ticino.ch/de/travel-inspirations/grotti.html

Weitere Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter www.MySwitzerland.com, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

Informationen an die Medien

Ein Keyvisual zu dieser Meldung sowie andere Medienmitteilungen und Informationen finden Sie auf http://corner.stnet.ch/media-de/medienmitteilungen. Weitere Bilder zur touristischen Schweiz stellen wir Ihnen auf www.Swiss-Image.ch zur Verfügung.

Weitere Auskünfte:

Thomas Vetsch, District Manager Nord- und Ostdeutschland
Telefon 030 - 695 797 111, E-Mail: thomas.vetsch@switzerland.com
Original-Content von: Schweiz Tourismus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schweiz Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: