Schweiz Tourismus

Besucherstärkstes Schweizer Schokoladenmuseum wiedereröffnet

Frankfurt am Main (ots) - Schoggi! Das im Örtchen Broc (Fribourg Region) gelegene Maison Cailler hat am 21. März 2015 mit einer interaktiven Ausstellung wiedereröffnet. Kinder und Erwachsene können sich über ein neues multimediales Kinoerlebnis sowie eine neue Schatzsuche freuen. Das vor fünf Jahren eröffnete Museum des Schokoladenherstellers Cailler ist die meistbesuchte Touristenattraktion der französischsprachigen Schweiz.

Das Besucherzentrum des Schokoladenherstellers Cailler wird immer beliebter. Im Jahr 2014 besuchten über 400.000 Personen die Schokoladenwelt. Mit der Renovierung zum fünfjährigen Jubiläum möchte das Maison Cailler dem wachsenden Besucherstrom gerecht werden. Daher wurden der Eingangsbereich und die Boutique vergrößert. Im ebenfalls erneuerten, multimedialen Kino werden die Besucher durch die Geschichte der Marke Cailler geführt und erfahren, wie das 1819 gegründete Unternehmen die Schokoladenherstellung mehrmals revolutioniert hat. Darüber hinaus erwarten eine Ausstellung historischer Werbeplakate und ein Schokoladenquiz die Schokoladenfans aus aller Welt. Ein interaktiv geführter Rundgang regt alle fünf Sinne an. Die naturgetreue Inszenierung der Welt des Kakaos führt Groß und Klein von den Tempeln der Azteken durch die Jahrhunderte bis hin zum umliegenden Greyerzerland in der Schweiz. Von hier stammt die Kuhmilch, die für die Cailler-Schokolade verwendet wird.

Schokolade zum Selbermachen

Selbstverständlich können sich die Besucherinnen und Besucher auch selbst in der Kunst des Chocolatiers versuchen und an der Fertigungsstraße Hand anlegen. Die Gäste wirken bei der Herstellung des Schokoriegels "Branchli" mit und können diesen danach auch unmittelbar verkosten. Wie man zu einem professionellen Schokoladentester wird, erfahren die Gäste zudem beim neuen Verköstigungs-Erlebnis am Ende der Ausstellung. Der Rundgang dauert ungefähr eine bis anderthalb Stunden. Der Eintritt ins Maison Cailler beträgt für Erwachsene rund 11,50 Euro (12 Schweizer Franken). Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Einen vertieften Einblick in die Herstellung der Schokolade bietet das "Atelier du Chocolat". Kreative Hobby-Chocolatiers können hier unter professioneller Anleitung selbst Pralinen und andere Köstlichkeiten herstellen, die Welt des Temperierens, Conchierens und der Ganache kennenlernen und mit süßen und bitteren Noten experimentieren. Die selbst kreierten Konfektionen können anschließend mit nach Hause genommen werden. Zur Auswahl stehen jede Woche verschiedene Workshops, die zwischen rund 19 und 73 Euro kosten (20 bis 75 Schweizer Franken). Der Besuch des Maison Cailler ist darin inbegriffen. Eine Anmeldung im Voraus ist erforderlich unter https://cailler.ch/de/maison-cailler/ateliers-du-chocolat/

Auf schokoladener Schatzsuche durch Broc

Ganz neu ist der Erlebnis-Parcours für Familien außerhalb des Museums. Mittels App begeben sich Eltern und Kinder auf die spielerische Suche nach einem verlorenen Schokoladenrezept. Die Zutaten dazu sind in Form von Rätseln im ganzen Dorf Broc versteckt. Der Cailler-Gründer Alexandre Cailler leitet die Abenteurer in der App an und führt so durch den Parcours. An jedem Posten erfahren die Kinder Interessantes zur Milchproduktion und Schokoladenherstellung. Wer das Rezept gefunden hat, erhält im Maison Cailler eine süße Belohnung. Für den Parcours sind ein bis zwei Stunden einzurechnen. Weitere Informationen zum Maison Cailler unter: www.cailler.ch

Weitere Informationen zur Freizeitgestaltung gibt es im Internet unter www.MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

Redaktionshinweis:

Bilder/Themen/News: Weitere Themen und News sowie ausgewähltes Bildmaterial zu den einzelnen Meldungen gibt es in unserem Media Corner unter http://corner.stnet.ch/media-de/

Umfangreiches honorarfreies Bildmaterial (hochauflösend) zum Urlaubsland Schweiz finden Sie unter www.swiss-image.ch (ausschließlich für Bebilderung redaktioneller Berichterstattung zum Urlaubsland Schweiz). Die Zugangsdaten für die Bilddatenbank können über daniel.hofer@switzerland.com angefordert werden. Bilder zu dieser Meldung auf Anfrage.

Pressekontakt:

Schweiz Tourismus
Daniel Hofer
E-Mail: daniel.hofer@switzerland.com
Telefon: 069 25 60 01 30



Weitere Meldungen: Schweiz Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: