Schweiz Tourismus

In den Hotels der Walliser Olympiasieger absteigen

Frankfurt am Main (ots) - Den Sprung von der Skipiste ins Gastgewerbe: Im Wallis kommen Urlauber den Skiprofis von einst ganz nah, und müssen dafür nicht einmal vor die Tür gehen. Die Olympiasieger und Skistars Pirmin Zurbriggen, Art Furrer und Max Julen fanden als Hoteliers im Wallis ihre zweite Berufung. Wintersportler profitieren von den Tipps der Ex-Profis und Pirmin Zurbriggen nimmt seine Gäste sogar höchstpersönlich mit auf die Skipiste.

Pirmin Zurbriggen, der viermal den Gesamtweltcup, 40 Weltcuprennen und zwei Olympia-Medaillen gewann, begleitet vom 28. Februar bis 21. März 2015 seine Gäste höchstpersönlich für einen Tag pro Woche auf die Skipiste. In den Genuss dieser Spezialwochen kommen alle Gäste des nach dem Skistar benannten Wellnesshotel Pirmin Zurbriggen in Saas-Almagell. Sowohl das Wellnesshotel Pirmin Zurbriggen wie auch das Suitenhotel Zurbriggen in Zermatt sind nach dem Olympiasieger benannt. Das Zurbriggen in Zermatt führt Pirmin Zurbriggen selbst, während seine Schwester Esther das Pirmin Zurbriggen in Saas-Almagell leitet. Zurbriggen bleibt aber auch seinen Gästen in Saas-Almagell treu und begrüßt diese mindestens einmal die Woche persönlich im Hotel.

Weitere Informationen unter: www.zurbriggen.ch

Auf der Riederalp in der Aletsch Arena gehören Art Furrer mittlerweile mehr als die Hälfte aller Hotelbetten. Der erfolgreiche Hotelier wurde in den USA als "Crazy Swiss" für seine Skiakrobatik berühmt. Einst brachte der bekannteste Skilehrer der Schweiz dort der Kennedy-Familie und anderen VIPs das Skifahren bei und hatte Film- und Showauftritte. Das Hotel Royal, das Hotel Art Furrer, das Hotel Alpenrose und das Berghotel Riederfurka werden mittlerweile von Sohn Andreas Furrer geführt. Umso mehr Zeit kann sich der "verrückte Schweizer" deshalb für seine Gäste nehmen. Erkennen kann man Art Furrer an seinem Markenzeichen, dem Cowboy-Hut, den er seit seinem Auftritt als Lockvogel bei "Verstehen Sie Spaß?" nur noch für die Bettruhe ablegt.

Weitere Informationen unter: www.artfurrer.ch

Max Julen, 1984 gewann er in Sarajevo Gold im Riesenslalom, führt heute zusammen mit seiner Frau in Zermatt das 4-Sterne-Hotel Beau-Rivage. Auch diesem ehemaligen Skistar ist der persönliche Kontakt mit seinen Gästen wichtig. Gerne gibt Max Julen Ski-Tipps.

Weitere Informationen unter: www.beau-rivage-zermatt.ch

Weitere Informationen zu Hotels in der Schweiz gibt es im Internet unter www.MySwitzerland.com und unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

   Redaktionshinweis: 
   Bilder zu dieser Meldung auf Anfrage. 

Bilder/Themen/News: Weitere Themen und News sowie ausgewähltes Bildmaterial zu den einzelnen Meldungen gibt es in unserem Media Corner unter http://corner.stnet.ch/media-de/

Umfangreiches honorarfreies Bildmaterial (hochauflösend) zum Urlaubsland Schweiz finden Sie unter www.swiss-image.ch (ausschließlich für Bebilderung redaktioneller Berichterstattung zum Urlaubsland Schweiz). Die Zugangsdaten für die Bilddatenbank können über daniel.hofer@switzerland.com angefordert werden.

Pressekontakt:

Schweiz Tourismus
Daniel Hofer
E-Mail: daniel.hofer@switzerland.com
Telefon: 069 25 60 01 30

Original-Content von: Schweiz Tourismus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schweiz Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: