Schweiz Tourismus

Unvergessliches Erlebnis - nicht nur für Bahnfans
Im Zugführerstand durchs UNESCO-Welterbe Albula/Bernina (mit Bild)

Unvergessliches Erlebnis - nicht nur für Bahnfans / Im Zugführerstand durchs UNESCO-Welterbe Albula/Bernina (mit Bild)
Im Zugführerstand durchs UNESCO-Welterbe Albula/Bernina / Die Berninalinie gilt als eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt und wurde 2008 zusammen mit der Albulalinie als "Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina" in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Ein ganz besonderes Angebot zur Entdeckung der einzigartigen Bahnstrecke ...

Frankfurt am Main (ots) - Die Berninalinie gilt als eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt und wurde 2008 zusammen mit der Albulalinie als "Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina" in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Ein ganz besonderes Angebot zur Entdeckung der einzigartigen Bahnstrecke in Graubünden hat die Rhätische Bahn (RhB) im Angebot: Gäste können im Zugführerstand auf die abenteuerliche Reise durchs UNESCO-Welterbe gehen, durch Kehrtunnels über beeindruckende Viadukte auf der höchsten Bahn-Transversale der Alpen. Informationen zur bahntechnisch einzigartigen Strecke gibt es aus erster Hand direkt vom Lokführer - und als Zugabe eine Erinnerungsurkunde inklusive Foto.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.rhb.ch , www.MySwitzerland.com/perlen sowie unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 22 mit persönlicher Beratung.

In der Schweizer Urlaubsregion Graubünden hat die Rhätische Bahn ein einzigartiges Erlebnisangebot - und das nicht nur für Bahnfans: Sie bittet ihre Gäste auf einer spektakulären und UNESCO-prämierten Strecke in den Lokführerstand. Mit den Führerstandsfahrten bietet die Rhätische Bahn (RhB) ihren Kunden eine abenteuerliche Reise durch das UNESCO-Welterbe "Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina" an.

Die Bahnstrecken Albula und Bernina bilden das Kernstück des UNESCO-Welterbes. Die von Thusis über St. Moritz bis nach Tirano führende Bahnstrecke misst rund 130 Kilometer und führt über 196 eindrucksvolle Brücken und Galerien und durch 55 Tunnels. Die Berninabahn ist die höchstgelegene Alpentransversale und eine der steilsten Adhäsionsbahnen der Welt. Die Bahnstrecke erschließt drei Sprachregionen, sie führt hinauf auf 2253 Meter und hinunter bis 429 Meter. Die Ausblicke für Reisende und natürlich die Zugführer auf Zeit sind einzigartig - mit dem auf über 4000 Meter ansteigenden Berninamassiv, seinen Gletschern und Seen und dem Puschlav als Kulisse. Höhepunkte auf der Führerstandsfahrt sind die Kehrtunnel zwischen Bergün und Preda, das Solis- und Landwasserviadukt, das Ospizio Bernina, Alp Grüm sowie das Kreisviadukt bei Brusio. Informationen zur bahntechnisch einzigartigen Strecke gibt es während der Fahrt aus erster Hand vom Lokführer - und im Anschluss eine Erinnerungsurkunde inklusive Foto.

Der unvergessliche Tagesausflug kostet pro Person rund 600 Euro (850 Schweizer Franken). Inbegriffen im Preis sind die Führerstandsfahrt für eine Person zwischen Chur - St. Moritz (2 Stunden) oder St. Moritz - Tirano (rund 3 Stunden), zwei Tageskarten der Rhätischen Bahn in der ersten Klasse für die An- bzw. Rückreise, eine detaillierte Streckenbeschreibung mit Signalerklärungen sowie eine Erinnerungsurkunde mit persönlichem Foto. Auch als ausgefallene Geschenkidee wird das Erlebnis angeboten: Gutscheine können beim Railservice der Rhätischen Bahn telefonisch bestellt werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.rhb.ch . Buchbar ist das Erlebnis über www.rhb.ch und über den Railservice der Rhätischen Bahn unter der Rufnummer 0041 (0)81 288 65 65.

100 Jahre Berninalinie

2010 feiert die Rhätische Bahn (RhB) 100 Jahre Berninalinie. Die Feierlichkeiten zum Jubiläum der weltberühmten Bahn mit der UNESCO-Auszeichnung Welterbe finden über das ganze Jahr entlang der Strecke statt. Mehr zu den Events rund um das Jubiläum der Berninalinie gibt es unter www.mybernina.ch .

Die Schweizer Erlebnis-Perlen

Bei den Schweizer Erlebnis-Perlen handelt es sich um einzigartige, unvergessliche Erlebnisse, die der Urlauber in der Schweiz haben kann. Um die Perlen zu ermitteln, veranstaltete Schweiz Tourismus einen Wettbewerb unter den Urlaubsorten. Eine Fachjury bewertete im Anschluss die eingereichten Vorschläge. 65 Erlebnisse aus der ganzen Schweiz wurden für die Wintersaison 2009/2010 als Erlebnis-Perlen aufgenommen. Alle Perlen mit vielen zusätzlichen Informationen finden sich im Internet unter www.MySwitzerland.com/perlen . Persönliche Beratung bei allen Fragen zum Urlaub in der Schweiz gibt es unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 22.

Pressekontakt:

Schweiz Tourismus
Peter Schmidtchen
Tel.: 069-25 60 01 32
E-Mail: medien.de@switzerland.com
Original-Content von: Schweiz Tourismus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schweiz Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: