Orange

Orange enthüllt globales 70 Millionen Pfund Sterling-Geschäft zur F1-Finanzierung

London (ots) - Orange, das fortschrittlichste und am schnellsten wachsende Netzwerk für Mobiltelefone Großbritanniens, enthüllte heute ein globales 70 Millionen Pfund Sterling-Schirmherrschafts-Geschäft. Orange ist in das Formel Eins Autorennen in einem dreijährigen Deal mit dem Arrows-F1-Team eingestiegen. Orange wird außerdem der offizielle Kommunikations-Lieferant des Teams werden, das unter dem Namen Orange Arrows F1 Team bekannt werden wird. Das Geschäft signalisiert einen wichtigen Schritt für Orange in die Arena der Sport-Sponsoren. Es reflektiert die Absichten von Orange, sich als globale Kommunikationsmarke zu positionieren und unterstreicht das Ziel, bis 2003 in 50 Ländern vertreten zu sein. Orange wird diese Schirmherrschaft nutzen, um ihre Marke und ihre fortschrittlichen Kommunikationsdienste auf allen Schlüsselmärkten der Welt zu stärken. Die Vereinbarung mit dem Team ist weitreichend und schließt Schirmherrschaft, Team und Automarken mit ein, sowie eine Reihe von Werbe-, Gastlichkeits- und Marketing-Aktivitäten. Wichtig ist, dass Orange ein offizieller Kommunikations-Lieferant für das Team ist und einen WAP-basierenden Informationsdienst starten wird, der zum ersten Rennen der Saison - dem Melbourne Grand Prix - verfügbar ist. Oragne wird Neuigkeiten und Informationen vom Orange Arrows F1 Team, einschließlich inoffizieller Rundenzeiten, Berichte von Runde zu Runde und Neuigkeiten im Team bereit stellen. Hans Snook, Generaldirektor von Orange, der den Deal bekannt gab, sagte: "Das ist eine großartige Schirmherrschaft für Orange. Formel Eins Rennen isteine der dynamischsten Sportarten der Welt, die sich auf Spitzentechnologien verlässt und kontinuierlich die Grenzen der technologischen und technischen Qualität verschiebt. Orange hat einen ähnlichen Fokus für Innovations- und technologische Führung. Dies, zusammen mit einem globalen Publikum, gibt uns klare Synergien." Er fuhr fort: "Es gibt keinen besseren Weg, für Orange bei unseren existierenden Märkten und bei den neuen Märkten Werbung zu betreiben, als durch Formel Eins, das sich weltweiter Beliebtheit von über 50 Milliarden Menschen erfreut." "Dies ist ein bahnbrechendes Abkommen und nicht nur, weil es eines der größten Kommunikations-Sponsoren im Sport ist, sondern auch weil es den Anfang einer Hi-tech Markendominierung bei der Formel Eins Schirmherrschaft bedeutet." Tom Wilkinshaw, Vorsitzender des Arrows F1 Teams, sagte: "Orange und Arrows sind beide in Unternehmen tätig, wo Geschwindigkeit von größter Wichtigkeit und Zeit entscheidend ist. Beide Firmen sind in Unternehmen tätig, die für die Technologie Bahnen brechen. Es ist offensichtlich, dass Orange eine der innovativsten Firmen ihrer Klasse ist und die Freiheit, die sie Menschen bei der Kommunikation gegeben hat, hat die Art, wie wir unser Geschäft und unser Privatleben führen, geändert." "Wir freuen uns schon auf die Vielfalt neuer fortschrittlicher Kommunikationsdienste, die Orange uns und den Arrows-Fans weltweit bieten kann." "Ich bin hocherfreut, sagen zu können, dass die Zukunft rosig aussieht, dass die Zukunft Orange und Arrows heisst." Orange und Arrows werden zusammen arbeiten, um eine hochentwickelte Telemetrie und drahtlose Daten-Anwendungen zu entwickeln, einschließlich solche für Kommunikationen vom Teamwagen zur Box. Techniker von Orange und Arrows werden zusammen in Leafield, Arrows' modernster Zentrale, und in den Hi-tech Laboratorien von Orange arbeiten. Die Grand Prix Saison 2000 startet am 12 März in Australien. Der Orange Arrows F1 Teamwagen wird offiziell am Donnerstag, den 9. März, in Melbourne enthüllt werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Citigate Dewe Rogerson Broadcast Team unter +44 171 216 4740. Bemerkungen an die Herausgeber * Orange und Wirefree sind Markenzeichen der Orange Plc Group. * Orange stellt eine Vielzahl von persönlichen Kommunikationsdiensten bereit. Das schließt neben Orange GSM 1800 Service auch andere digitale Funktelefone- und Funkrufempfänger-Dienste mit ein. *Zum Zeitpunkt des 5. Januar 2000 hatte Orange über 5 Millionen Kunden. *Orange bietet für 99% der britischen Bevölkerung und für über 80% des geographischen Gebietes eine Reichweite von hoher Qualität. Eine Reichweite basiert im Gegensatz zu anderen auf tragbaren Vermittlern, die ihre Reichweite auf verstärkte Auto-Ausrüstungen basieren. *Orange ist mit über 6 700 Basis-Stationen und mehr als 10.000 Standorten bei 2001 das größte und am schnellsten wachsende digitale Netzwerk für Funktelefone in Großbritannien. *OFTEL, das Telekommunikations-Regulierungsorgan von Großbritannien, veröffentlichte im Oktober 1999 die Ergebnisse einer Untersuchung, die von den vier GSM-Funkkommunikations-Netzwerken Großbritanniens durchgeführt wurde, um deren relative Leistung einzuschätzen. Orange ging mit einer durchschnittlichen Anruf-Erfolgsrate von 97,3% als best-arbeitendes Netzwerk hervor. *Das Verbrauchermagazin 'Which?' veröffentlichte im November 1999 eine Untersuchung seiner Mitglieder und kam zu dem Ergebnis: "Orange war bei weitem die beste Firma überhaupt. Sie kam ständig als erste oder sehr nahe an die Spitze, sowohl in der Qualität ihrer Netzwerke als auch im Kundendienst. *Orange war die erste Netzwerkfirma, die im Februar 1998 Enhanced Full Rate (EFR) einführte. EFR bietet allen Kunden eine Qualität der Überlandleitungen über das gesamte Orange-Netzwerk ohne extra Kosten. *Orange bietet jetzt ein Wandern auf 194 Netwerken in 93 Ländern. *Informationen über Orange finden Sie auf der Orange-Website unter www.orange.co.uk und Medieninformationen können unter www.media.orange.net gefunden werden. ots Originaltext: Orange Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Orange, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: