Wer liefert was? GmbH

Wurzeln in der "Old Economy" rüsten WLW für das Internet

    Hannover (ots) -
    
    Verdoppelung des Online-Umsatzes - Plattform für den
professionellen Ein- und Verkauf soll weiter ausgebaut werden - Mehr
Nutzerfreundlichkeit und zusätzliche Inhalte - Internet bleibt
vornehmlich Informationsmedium
    
    Die Wer liefert was? GmbH zählte im Jahr 2000 zu den
erfolgreichsten deutschen Firmen, die Geschäfte im Internet machen.
Mit seiner Plattform für den professionellen Ein- und Verkauf
(http://www.wlw.de) erzielte der Hamburger Informationsdienstleister
einen Umsatz von über 50 Millionen Mark. Dies entspricht einer
Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt setzte das Unternehmen
85 Millionen Mark um.
    
    Trotz dieser positiven Entwicklung der Geschäftszahlen im
Online-Bereich äußerte sich WLW-Geschäftsführer Peter Schulze
anlässlich der Hannover Messe Industrie vor der Presse nicht
ausschließlich optimistisch. Das Gesamtgeschäft sei unter den
Erwartungen geblieben. Hier konnte der Umsatz nicht wie in den
Vorjahren ausgebaut, sondern nur gehalten werden.
    
    Als Grund dafür nannte Peter Schulze Einbrüche im Offline-Bereich.
"Die Informationsbeschaffung verlagert sich im B-to-B-Sektor immer
mehr ins Internet", stellte der WLW-Geschäftsführer in Hannover fest.
Mit erneut überproportionalen Zuwächsen konnte "Wer liefert was?" die
Rückläufe bei CD-Roms und Büchern allerdings kompensieren.
    
    Das Unternehmen bietet seit über 50 Jahren einen Pool von
Wirtschaftsinformationen aus dem industriellen und gewerblichen
Bereich. Nachdem im Vorjahr das letzte Buch aus der Druckerpresse
lief, publiziert WLW die Informationen auf CD-Rom und im Internet.
Der Datenbestand wird vor allem von professionellen Einkäufern
genutzt.
    
    Zur Zeit lassen sich bei WLW im Internet in 13 Ländern nach über
370.000 Unternehmen sowie deren Produkten und Dienstleistungen aus
dem gewerblichen Bereich recherchieren. Mit über sieben Millionen
qualifizierten Visits aus dem Business-Bereich (geprüft nach IVW) im
Jahr 2000 hat sich die Zahl der Nutzer gegenüber dem Vorjahr um 50 %
erhöht. Aus diesem Grund wächst auch das Werbeaufkommen bei WLW im
Internet kontinuierlich. Für 2001 rechnet Schulze mit über 70
Millionen Mark Online-Umsatz.
    
      "Voraussetzung für den Markterfolg im Internet sind unsere
Wurzeln in der ’Old Economy’. Bekanntheit, Geschäftskontakte und
Unternehmensinformationen lassen sich nicht von heute auf morgen
aufbauen und ins Internet stellen," sagte Schulze gegenüber der
Presse. In der Erfahrung und der Kenntnis der wirklichen Bedürfnisse
der Wirtschaft sehe er einen Vorsprung gegenüber vielen virtuellen
B-to-B-Marktplätzen junger Start Ups. "Allerdings haben auch wir
erfahren, dass im World Wide Web die Bäume nicht in den Himmel
wachsen. Geld verdienen lässt sich nur mit Leistungen, die vom Nutzer
akzeptiert werden," so der WLW-Chef. Das Internet werde im
gewerblichen Bereich nahezu ausnahmslos als Informationsmedium
genutzt. Die Abwicklung von Geschäften finde über traditionelle Wege
statt. Mittelfristig bleibt daher das Werbegeschäft die
Haupteinnamequelle von WLW im Internet. "Wir halten aber," blickte
Schulze in die Zukunft, "die Augen offen. Wir werden die Abwicklung
von Geschäften im Internet vorantreiben, um an erster Stelle zu
stehen, sobald der Markt reif ist."
    
    Für die nahe Zukunft gilt das Ziel dem Ausbau des Informations-
und Serviceangebots von WLW im Internet. Erreicht werden soll dies
durch neue eigene Angebote und strategische Partnerschaften mit
weiteren Anbietern von Inhalten sowie namhaften Suchmaschinen.
    
    Um den Einkäufern die Arbeit mit dem Internet zu erleichtern,
startet "Wer liefert was?" zur Hannover Messe einem personalisierten
Service, myWLW. Hierüber kann jetzt der Nutzer zusätzliche Funktionen
bei WLW im Internet nutzen und relevante Informationen jederzeit
wieder abrufen. Zum Beispiel lassen sich Trefferlisten als
Lesezeichen ablegen und immer wieder anzeigen. Das Ausdrucken oder
Herunterladen von Adressen ist über myWLW ebenfalls möglich.
    
    Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten
    
ots Originaltext: Wer liefert was? GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Redaktionskontakt:
Marc v. Bandemer,
Public Relations v. Hoyningen-Huene,
Tel: 040/41 62 08-17,
Fax: 0 40/410 11 71,
e-mail: mvb@prvhh.de

Herausgeber: Wer liefert was? GmbH  
Normannenweg 16-20
20537 Hamburg
Tel. 040/25440-0
Fax 040/25440-100
e-mail info@wlw.de

Original-Content von: Wer liefert was? GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wer liefert was? GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: