Rosenbauer International AG

euro adhoc: Rosenbauer International AG
Zwischenmitteilung

--------------------------------------------------------------------------------
  Zwischenmitteilung der Geschäftsführung übermittelt durch euro adhoc. Für
  den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

27.05.2008

Konzernzahlen 1. Quartal
                                             |1-3/2008 |1-3/2007 |
|Umsatzerlöse                      |Mio EUR  |94,0     |76,0     |
|EBIT                              |Mio EUR  |5,4      |1,7      |
|EBIT-Marge                        |in %     |5,7 %    |2,3 %    |
|EBT                               |Mio EUR  |3,9      |0,5      |
|Konzernergebnis 1)                |Mio EUR  |3,1      |0,4      |
|Cashflow aus der operativen       |Mio EUR  |-17,2    |-25,7    |
|Investitionen                     |Mio EUR  |2,4      |1,9      |
|Gewinn je Aktie 2)                |EUR      |0,3      |-0,3     |
|Mitarbeiterstand zum 31.03.       |         |1.664    |1.545    |
|Auftragseingang                   |Mio EUR  |104,7    |126,3    |
|Auftragsbestand zum 31.03.        |Mio EUR  |383,0    |397,6    |

1) Vor Gewinne/Verluste Minderheiten.
2) Die Vorjahresangaben wurden entsprechend dem Aktiensplit umgerechnet (1:4).

Der Rosenbauer Konzern konnte im ersten Quartal 2008 den Wachstumskurs
fortsetzen und sowohl Umsatz wie auch Ergebnis deutlich steigern. Der Umsatz
wurde um 24 % auf 94,0 Mio EUR (1-3/2007: 76,0 Mio  EUR)gesteigert. Das EBIT mit
5,4 Mio EUR (1-3/2007: 1,7  Mio  EUR) konnte im ersten Quartal 2008 im Vergleich
zur Vorjahresperiode mehr als verdreifacht werden.
Die gestiegene EBIT-Marge von 2,3 % auf 5,7 % ist vor allem auf positive Effekte
durch die hohe Auslastung und die damit erreichte Fixkostendegression
zurückzuführen. Weiterhin sind das Exportgeschäft der Rosenbauer International
AG, das US-Geschäft sowie verstärkte Auslieferungen von Hubrettungsgeräten der
deutschen Metz Aerials in den ersten drei Monaten des Jahres 2008 für das
organische Wachstum verantwortlich.
Der Auftragseingang des Konzerns lag mit 104,7 Mio EUR (1-3/2007: 126,3 Mio EUR)
zwar unter dem Rekordlevel des  Vorjahres, erreichte aber dennoch einen sehr
zufriedenstellenden  Wert. Der Auftragsbestand zum 31. März 2008 ist aufgrund
des starken Auftragseinganges im letzten Quartal 2007 mit 383,0 Mio EUR (31.
März 2007: 397,6 Mio EUR) weiterhin auf hohem Niveau. Damit  verfügt der
Rosenbauer Konzern über eine gute Visibilität in Bezug auf die Umsatzentwicklung
in den kommenden Monaten.

AUSBLICK
Für das Geschäftsjahr 2008 wird insgesamt von einem stabilen Weltfeuerwehrmarkt
ausgegangenen, wobei einzelne Regionen stärkeren Schwankungen unterworfen sein
werden. Für das Jahr 2008 erwartet das Management des Rosenbauer Konzerns, dass
sich das Marktvolumen weiterhin auf hohem  Niveau bewegt. Auf Grundlage des
hohen Auftragsbestandes sowie der daraus resultierenden Kapazitätsauslastung der
Produktionsgesellschaften ist davon auszugehen, dass das Umsatz- und
Ergebniswachstum auch im laufenden Jahr fortgesetzt werden kann. 
Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:


Branche: Maschinenbau
ISIN: AT0000922554
WKN: 892502
Index: WBI, ATX Prime
Börsen: Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Wiener Börse AG / Amtlicher Markt
Original-Content von: Rosenbauer International AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rosenbauer International AG

Das könnte Sie auch interessieren: