Rosenbauer International AG

euro adhoc: Rosenbauer International AG
Quartals- und Halbjahresbilanz / ROSENBAUER KONZERN Wachstum im internationalen Geschäft sowie in den USA Umsatz- und EBIT-Steigerung um 21 % erzielt Führende Marktposition sichert gute Auftragsentwicklung Rekord

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

24.08.2007

@@start.t2@@Leonding,  24.  August  2007:

|KONZERNKENNZAHLEN                          |          |1-6/2007 |1-6/2006 |Vdg. in %  |
|Umsatzerlöse                                  |EUR Mio|178,4      |147,5      |+ 21 %        |
|EBIT                                                |EUR Mio|8,8         |7,3         |+ 21 %        |
|EBT                                                 |EUR Mio|6,1         |5,7         |+ 7 %         |
|Konzernergebnis 1)                         |EUR Mio|4,7         |4,3         |+ 9 %         |
|Cashflow aus der operativen          |EUR Mio|-38,0      |-35,7      |-                |
|Tätigkeit                                        |          |              |              |                 |
|Bilanzsumme                                    |EUR Mio|265,9      |225,0      |+ 18 %        |
|Investitionen                                 |EUR Mio|3,4         |4,8         |- 29 %        |
|Gewinn je Aktie (vor Aktiensplit) |EUR      |1,6         |1,5         |+ 7 %         |
|Mitarbeiterstand (Durchschnitt)    |          |1.527      |1.428      | + 7 %        |
|Auftragseingang                              |EUR Mio|224,5      |220,0      |+ 2 %         |
|Auftragsbestand zum 30.06.            |EUR Mio|391,4      |310,5      |+ 26 %        |
1) Konzernergebnis vor Gewinne/Verluste Minderheiten

UMSATZ- UND ERGEBNISENTWICKLUNG
Das erste Halbjahr 2007 war für den Rosenbauer  Konzern  von  weiterem  Wachstum
geprägt, sowohl  umsatz-  wie  auch    ergebnisseitig    konnte    eine    markante
Verbesserung erzielt  werden.  Der  Konzernumsatz  stieg  gegenüber  dem  ersten
Halbjahr 2006 um 20,9 % auf EUR 178,4 Mio (1-6/2006: EUR 147,5 Mio).  Das
internationale Exportgeschäft sowie das US-Geschäft leisten weiterhin den
wesentlichen  Beitrag zum    Unternehmenswachstum.    Durch    die    Umsatzerhöhung
  stieg    auch      der Betriebserfolg (EBIT) um 20,5 % auf EUR 8,8 Mio (1-6/2006:
EUR 7,3 Mio), die  Rentabilität (EBIT-Marge) blieb mit 4,9 % auf dem Niveau des
Vorjahres.

Aufgrund  des  erhöhten    Finanzierungsbedarfes    zur    Abwicklung    des    hohen Auftragsbestandes sowie der steigenden Zinsentwicklung verschlechterte sich  das Finanzergebnis auf EUR -2,6 Mio (1-6/2006: EUR -1,7 Mio). Das EBT betrug  im  1. Halbjahr des laufenden Jahres EUR 6,1 Mio (1-6/2006: EUR 5,7 Mio).

In der Feuerwehrbranche erfolgt der wesentliche  Anteil  der  Auslieferungen  in der Regel in der zweiten Jahreshälfte.  Der  Hauptteil  des  Jahresumsatzes  wie auch des Ergebnisses werden erst in  den  letzten  Monaten  des  Geschäftsjahres erwirtschaftet.

Die quartalsweise  Betrachtung  zeigt,  dass  branchenbedingt  im  Jahresverlauf sowohl Umsatz wie auch Ergebnis ansteigen. Sowohl der  Umsatz  des  2.  Quartals mit EUR 102,4 Mio (Q1/2007: EUR 76,0 Mio) wie auch das operative Ergebnis (EBIT) mit  EUR 7,1 Mio (Q1/2007: EUR 1,7 Mio) stiegen deutlich an.

AUFTRAGSLAGE Der Auftragseingang im Konzern erreichte mit EUR 224,5 Mio (1-6/2006: EUR 220,0 Mio) im ersten Halbjahr erneut ein Rekordniveau. Die Steigerung ist vor  allem auf  das internationale Projektgeschäft zurückzuführen. Der Auftragsbestand zum 30.  Juni 2007 erhöhte sich aufgrund  des  starken  Auftragseinganges  der letzten  zwölf Monate auf EUR 391,4 Mio (31. Dezember 2006: EUR 354,1 Mio;  30. Juni  2006:  EUR 310,5 Mio). Daraus  ergibt  sich    eine    anhaltend    hohe Kapazitätsauslastung    in    den Produktionsgesellschaften des Konzerns.

AUSBLICK Basierend auf der sehr guten Auftragsentwicklung der letzten  Monate  wird  für das Geschäftsjahr 2007 unter der Voraussetzung der planmäßigen  Abwicklung  des hohen Liefervolumens ein Rekordjahr angestrebt, wenngleich  die  Wachstumsraten des Jahres 2007 flachere  Tendenzen  zeigen  werden.  Auf  Grundlage  der  hohen Kapazitätsauslastung  der  Produktionsgesellschaften,  der  Zusammensetzung  des bestehenden Auftragsbestandes  sowie  einer  termingerechten  Verfügbarkeit  von Fahrgestellen und Fertigungsmaterialien erwartet das Management  des  Rosenbauer Konzerns für das Jahr 2007 eine Umsatz- und EBIT-Steigerung  von  mindestens  10 %.@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 24.08.2007 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Rosenbauer International AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Rosenbauer International AG
Mag. Gerda Königstorfer
Tel.: 0732/6794-568
gerda.koenigstorfer@rosenbauer.com

Branche: Maschinenbau
ISIN:      AT0000922554
WKN:        892502
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Original-Content von: Rosenbauer International AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rosenbauer International AG

Das könnte Sie auch interessieren: