Avaya

Tenovis auf der Medica 2000
Telekommunikation fürs Krankenhaus auf höchstem Niveau

    Frankfurt (ots) - Tenovis, bis April 2000 als Bosch Telecom am Markt tätig, präsentiert auf der Medica die neuesten Entwicklungen im Bereich Krankenhaus-Telekommunikation. Anhand branchenspezifischer Lösungen zeigt das High-Tech-Unternehmen, wie das Zusammenwachsen von Sprach- und Datenwelt Realität wird. Die Integration in die Anwendungsprozesse machen dabei die großen Innovationspotenziale der New Economy besonders deutlich.

    MEDCOM Vision 200x     Tenovis stellt erstmals ein Webpad vor, über das Patienten nicht nur telefonieren, sondern auch im Internet surfen können. Neben diesen Grundfunktionen sind viele spezifische Einsatzmöglichkeiten des WebPads als E-Mail-Server, Anrufbeantworter, Telefonbuch sowie Smart Card Reader umsetzbar.

    Krankenhauslösung MEDCOM

    Durch die vereinfachte Nutzung zusätzlicher Dienstleistungen können Krankenhausträger schnell und einfach den Komfort für Patienten steigern. In das System sind Telefon und TV, Zimmer-Safe, Kantine und Cafeteria bis hin zum Parkplatz-Management integrierbar. Der entscheidende Vorteil für den Kunden: Er muss nicht jede Position einzeln bezahlen, sondern kann bequem per Chip-Karte und dem MEDCOM-Abrechnungssystem unter Windows abrechnen.

    Telemedizin     Eine neue Softwarelösung ermöglicht das Versenden medizinischer Bilddaten per Intra- und Internet. Mussten  digitale Bilddaten bisher erst auf einem Film belichtet werden, wenn sie an verschiedene Stellen verteilt werden sollten, können beispielsweise Röntgen- und Ultraschallaufnahmen, aber auch CTs, über das Intra- bzw. Internet direkt an klinikinterne oder externe PC's weitergeleitet werden. Für die Betrachtung der Bilder ist keine gesonderte Diagnosestation mehr erforderlich - es genügt ein herkömmlicher PC. Über ein Archiv können auch Bilder früherer Untersuchungen zum Vergleich herangezogen werden.

    Service Center im Krankenhaus     Mit dem steigenden Informationsbedarf der Patienten vor, während und nach einem Krankenhausaufenthalt wachsen die Anforderungen an ein leistungsfähiges Service Center im Haus. Integriert in die vorhandene EDV-Infrastruktur, können von hier aus freundlich und kompetent Patientenfragen beantwortet oder zielgerichtet weitergeleitet werden. Auch die Nachbetreuung der Patienten lässt sich über ein Service Center leisten und verhilft der Einrichtung selbst zu spürbaren Wettbewerbsvorteilen.

    Besuchen Sie Tenovis auf der Medica 2000 in Halle 16, Stand A 19.

ots Originaltext: Tenovis GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Herrn Heiner Sieger
Unternehmenskommunikation
Mitglied der Geschäftsleitung
Tenovis, Kleyerstraße 94
D - 60326 Frankfurt am Main
Tel+49 69 7505 2199
M +49 178 308 31 21
heiner.sieger@tenovis.com
www.tenovis.com

oder an:

Frau Ramona Qualitz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tenovis, Kleyerstrasse 94
D - 60326 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0) 69 7505-2028
Fax +49 (0) 69 7505-2879
M+49 (0) 170 16 900 16
ramona.qualitz@tenovis.com
www.tenovis.com

Original-Content von: Avaya, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Avaya

Das könnte Sie auch interessieren: