Materna GmbH

Dortmunder IT-Unternehmen Materna wächst beim Umsatz um 20 Prozent
Bereiche Government und SAP wachsen überproportional

Dortmund (ots) - Anlässlich der diesjährigen Computermesse CeBIT vom 16. bis 20. März in Hannover stellte der IT-Dienstleister Materna GmbH seine sehr guten Wirtschaftszahlen für das Geschäftsjahr 2014 vor: Das mittelständische Familienunternehmen erzielte mit rund 1.500 Mitarbeitern im Jahr 2014 einen Umsatzsprung von 21 Prozent auf vorläufig 192 Millionen Euro (158 Millionen Euro in 2013). Ausschlaggebend dafür waren insbesondere das Geschäft mit Produkten und Leistungen für die öffentliche Verwaltung sowie das SAP-Beratungsgeschäft.

Nach nur leicht gestiegenen Umsatzzahlen in den vergangenen drei Jahren, ist das Unternehmen Materna derzeit auf deutlichem Wachstumskurs und peilt für das Geschäftsjahr 2015 erstmals die 200 Millionenmarke beim Umsatz an. Erreichen will Materna das Wachstum mit seiner neuen Organisationsstruktur, die das Lösungsportfolio in Geschäftsfelder (Business Lines) ausrichtet und so deutlich stärker in Kundensegmenten agiert. Gemäß der Analysten von Lünendonk zählt Materna bereits jetzt zu den Top vier der mittelständischen, unabhängigen IT-Unternehmen in Deutschland.

"Eines der wichtigsten Ziele für Materna ist es, mit unserem zum Jahresanfang neu strukturiertem Portfolio bei unseren Kunden Wert zu steigern, unseren Marktanteil in den von uns bearbeiteten Segmenten auszubauen und weiter zu wachsen", sagte Helmut Binder, der seit dem 1. Februar 2015 neuer Chief Executive Officer (CEO) bei Materna ist, anlässlich der Unternehmenspressekonferenz auf der CeBIT in Hannover.

Digitale Transformation im Fokus

Eines der übergreifenden Fokusthemen für Materna in diesem Jahr sind Lösungen und Technologien, die Unternehmen und Behörden für die digitale Transformation fit machen. Bei der digitalen Transformation geht es darum, unter Einsatz digitaler Technologien die Wertschöpfung zu erhöhen und Mehrwerte zu schaffen. Mit digitalen Technologien lassen sich beispielsweise neue Geschäftsmodelle aufsetzen und so neue Umsätze generieren, das digitale Kundenerlebnis steigern und organisationsinterne Prozesse in Unternehmen und Verwaltung effizienter machen.

Materna vertreibt Lösungen für die digitale Transformationen in den Unternehmenssegmenten Marketing, Vertrieb, Service und Human Resources, z. B. für Kundenbindung und -gewinnung im Internet.

Darüber hinaus bietet Materna spezielle Lösungspakete für die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung. Die Nutzung digitaler Kanäle vereinfacht die Kommunikation zwischen Behörden, Wirtschaft und Bürgern. Hierfür bietet Materna u.a. Lösungen in den Anwendungsbereichen elektronische Akten, Dokumenten-Management sowie Umsetzung des E-Government-Gesetzes.

Abgerundet wird das Materna-Portfolio durch Software-Produkte und Beratung für das Management von komplexen IT-Landschaften, die die Grundlage für den Einsatz moderner, digitaler Technologien sind und damit für die digitale Transformation. Diese so genannte Next Generation IT muss besonders agil sein und schnell auf Geschäftsanforderungen reagieren können.

Zu den Kunden von Materna zählen beispielsweise die Bundesagentur für Arbeit, die Bundesregierung, das Bundesamt für Justiz, CLAAS, Daimler, DHL Paket, Signal Iduna, Vodafone und viele weitere Konzerne, mittelständische Unternehmen sowie Behörden.

Pressekontakt:

Materna GmbH
Christine Siepe
Tel. +49 231 5599-168
E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de
http://www.materna.de/presse

Original-Content von: Materna GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Materna GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: