STRATO AG

STRATO AG: Stellungnahme zur antisemitischen E-Mail-Attacke auf die Internetpräsenz www.juden.de

Berlin (ots) - Am Mittwoch, den 08. November 2000 kam es in den frühen Morgenstunden zu einer antisemitischen E-Mail-Attacke auf ein E-Mailpostfach der bei der STRATO AG gehosteten Internetpräsenz www.juden.de. Binnen etwa zwei Stunden wurden unter der Absenderadresse adolf@hitler.com insgesamt mehr als 17.000 E-Mails mit der Betreffzeile "Sechs Millionen mehr!!!" an ein zu der o.g. Präsenz gehöriges Postfach gesendet. Bei der Präsenz www.juden.de handelt es sich um eine Website, die Informationen über den jüdischen Glauben bereitstellt. Als Folge dieser Attacke kam es zu vorübergehenden Unregelmässigkeiten im Betrieb des betroffenen Mailservers. Die volle Funktionsfähigkeit wurde durch das implementierte Sicherheitssystem binnen kurzer Zeit wiederhergestellt. Um eine Verifizierung der Sachlage und die Sicherung von Beweisen zu ermöglichen, erfolgt diese Stellungnahme mit zeitlicher Verzögerung. Arthur Wetzel, Vorstand der STRATO AG und 1. Vorsitzender des Vereins NAIIN e.V. ("No abuse in internet") nimmt zu dem Vorfalls wie folgt Stellung: "Wir sind tief betroffen über diesen feigen, antisemitischen Angriff auf die bei uns gehostete Präsenz www.juden.de. Mit der Initiierung des Vereins NAIIN e.V., der sich gegen Missbrauch im Internet wendet, hat sich die STRATO AG im Kampf gegen den Rechtsextremismus klar positioniert. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen gezielten Angriff gegen unser Unternehmen handelt. Wir werden den Neonazis das Internet nicht als Freiraum überlassen, denn das Grundgesetz gilt auch im Netz. Da wir seit längerer Zeit eng mit den relevanten Ermittlungsbehörden zusammenarbeiten, wird die STRATO AG alle zur Verfügung stehenden Informationen an den Bundesverfassungschutz und das BKA weiterleiten, um den Absender ausfindig zu machen. Den Betreiber des Mailservers, von dem der Versand der antisemitischen E-Mails aus erfolgte, fordern wir hiermit nachdrücklich auf, den entsprechenden Behörden alle Informationen über diesen Vorfall zu übergeben, um einen Ermittlungserfolg nicht zu gefährden." Die STRATO AG, der europäische Marktführer im Domain-Hosting, ist Initiator des Vereins NAIIN e.V. Auf der Homepage des Vereins (www.naiin.org) befindet sich neben allgemeinen Informationen rund um die Vereinsarbeit auch eine Meldestelle für Missbrauch im Internet. In Kürze wird NAIIN e.V. bei einem Treffen mit US-amerikanischen IT-Unternehmen auf internationale Lösungsmöglichkeiten im Kampf gegen Missbrauchs im Internet drängen. Aktuelle Informationen über die STRATO AG erhält man auf der STRATO-Homepage http://www.strato.de oder auch telefonisch in der Pressestelle der STRATO Medien AG unter 030-88615-260 oder -262. Für Informationen zu NAIIN e.V. wenden Sie sich bitte an die NAIIN-Geschäftsstelle, Herrn Martin Regenbrecht, Haus der Schweiz, Unter den Linden 24, D-10117 Berlin, Tel.: 030-2064 9506, E-Mail: info@naiin.org. ots Originaltext: STRATO AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Aktuelle Informationen über die STRATO AG erhält man auf der STRATO-Homepage http://www.strato.de oder auch telefonisch in der Pressestelle der STRATO Medien AG unter 030-88615-260 oder -262. Für Informationen zu NAIIN e.V. wenden Sie sich bitte an die NAIIN-Geschäftsstelle, Herrn Martin Regenbrecht, Haus der Schweiz, Unter den Linden 24, D-10117 Berlin, Tel.: 030-2064 9506, E-Mail: info@naiin.org. Original-Content von: STRATO AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: