STRATO AG

Strato AG wirft rechtsradikale Domains aus dem Internet
Unternehmen beteiligt sich am "Bündnis für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit"

Berlin (ots) - Europas größter Web-Hoster, die Strato AG, Berlin, hat gestern drei Internet-Domains mit rechtsradikalen Namen unmittelbar nach Bekanntwerden der Anmeldung aus dem Internet entfernt. Die Anmeldung war im Rahmen der über 70.000 monatlichen Domain-Registrierungen automatisch über das Deutsche Network Information Center (Denic), Frankfurt, der zentralen Vergabestelle für Internet-Domains, erfolgt. Mit der Abschaltung der drei Domains distanziert sich die Strato AG entschieden gegen jede Form neonazistischer und rassistischer Umtriebe. Die Strato AG hat die Namen der Domain-Anmelder an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet. Mit ihrem Vorgehen gegen neonazistische Internet-Domains hat die Strato AG als erster Domain-Hoster ein Zeichen gegen den Rechtsextremismus gesetzt. Obwohl das Unternehmen grundsätzlich jedem Anmelder zusichert, dass er seinen Wunschnamen als persönliche Domain registrieren kann, ist die Strato nicht bereit, jegliche Art von neonazistischer oder rassistischer Propaganda zu dulden. Deshalb wird sich die Strato AG auch an dem gestern von der Bundesregierung vorgestellten "Bündnis für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit" beteiligen. Mit über 1.000.000 gehosteten Domains ist die TELES eTrack AG, der die Strato AG angehört, europäischer Marktführer im Domain-Hosting. Neben dem Domain-Hosting bietet die TELES eTrack AG Lösungen im Bereich eCommerce, Internet sowie Servicedienstleistungen. ots Originaltext: Strato AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Aktuelle Informationen und Neuigkeiten erhält man auf der STRATO-Homepage http://www.strato.de oder auch telefonisch in der Pressestelle der STRATO Medien AG unter 030-88615-260 oder -262. Original-Content von: STRATO AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: STRATO AG

Das könnte Sie auch interessieren: