STRATO AG

CeBIT: STRATO bekräftigt Green-IT-Engagement
Ziel: weiteres Wachstum bei gleichem Stromverbrauch
Regenerativstrombezug verlängert

Hannover/Berlin (ots) - Auf der CeBIT hat sich die STRATO AG erneut zur Green IT bekannt. Der Stromverbrauch von Europas zweitgrößtem Webhoster solle trotz kräftigen Wachstums in den nächsten Jahren konstant bleiben, so STRATO CEO Damian Schmidt in Hannover. Gleichzeitig gab das Unternehmen bekannt, für weitere zwei Jahre Regenerativstrom aus deutschen Wasserkraftwerken einzukaufen.

"Wir haben innerhalb von 18 Monaten den Stromverbrauch pro Kunde um 30 Prozent gesenkt und setzen für den Betrieb der Rechenzentren ausschließlich Regenerativstrom ein", so Schmidt auf der CeBIT. "STRATO ist Pionier beim klimaneutralen Hosting - bereits 2007 hat uns der BUND dafür mit dem Berliner Umweltpreis ausgezeichnet. Das Know-How aus den bisherigen Effizienzsteigerungen setzen wir ein, um gemeinsam mit unseren Hardware-Partnern die Energieeffizienz weiter zu steigern. So werden wir trotz kräftigen Wachstums, neuer Produkte und neuer Features in Zukunft nicht mehr Strom verbrauchen als heute."

STRATO optimiert die Energieeffizienz kontinuierlich. Besonders in drei Kernbereichen lassen sich große Einsparungen erzielen: Bei der Gebäude- und Klimatechnik, bei der eingesetzten Hardware und bei der Software. Bereits seit Jahren optimiert STRATO die konsequente Aufteilung des Rechenzentrums in geschlossene kalte und warme Gänge - dies hat sich mittlerweile auch bei anderen Rechenzentrumsbetreibern als Industriestandard durchgesetzt. Durch ständige Optimierung des Gebäudemanagements erschließt STRATO weitere Einsparpotenziale bei der Klimatisierung. Um jedoch insgesamt weniger kühlen zu müssen, setzt STRATO auf hocheffiziente Prozessoren von den Entwicklungspartnern Sun Microsystems und AMD, die im Vergleich zur Vorgängergeneration leistungsbezogen bis zu 90 Prozent Strom sparen. Außerdem entwickelt STRATO in Kooperation mit mehreren Herstellern hocheffiziente Serverboards und Netzteile, die mittlerweile auch auf dem freien Markt verfügbar sind - so profitieren auch andere Anbieter von den Effizienzgewinnen. Bei der Software setzt STRATO auf Virtualisierung und effiziente Programmierung: Dank Virtualisierung kann STRATO die Auslastung der vorhandenen Ressourcen erhöhen und damit den Hardware-Einsatz wirksam verringern, effiziente Software verringert wiederum den Hardware-Einsatz.

"Wegen der überwältigenden Zustimmung unserer Kunden haben wir uns entschieden, unseren Regenerativstrombezug mindestens bis Ende 2011 auszuweiten", so Schmidt weiter. "Unser Partner bleibt dabei die NaturEnergie AG - so erreichen wir eine Ausbauwirkung für Regenerativstrom in Deutschland und stützen gleichzeitig die heimische Regenerativstromproduktion."

CeBIT-Besucher finden den STRATO Stand in Halle 8, B02.

Über STRATO: Mit mehr als 4 Millionen Domains und rund 1,3 Millionen Kundenverträgen ist die Berliner STRATO Gruppe der zweitgrößte Webhosting-Anbieter Europas. Über Deutschland hinaus agiert das Unternehmen in den Niederlanden, Spanien, Großbritannien, Frankreich und Italien. STRATO, eine hundertprozentige Tochter der freenet AG, vermarktet vielseitige Homepage-Komplettpakete, benutzerfreundliche Web-Anwendungen, hochwertige dedizierte und virtuelle Server sowie professionelle Online-Shops und Unternehmenssoftware auf Mietbasis (SaaS). STRATO betreibt zwei TÜV-zertifizierte Rechenzentren zu 100 Prozent CO2-frei mit Regenerativstrom und leistet so einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz.

Pressekontakt:

Lars Gurow, Pressesprecher, STRATO AG, Pascalstraße 10, 10587 Berlin,
Telefon: 030/88615-262, Telefax: 030/88615-263, presse@strato.de,
www.strato.de/presse

Original-Content von: STRATO AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STRATO AG

Das könnte Sie auch interessieren: